Sparsame Autos – dies sind die aktuell besten Spritsparer

Diese Fahrzeugmodelle überzeugen dank geringem Kraftstoffverbrauch
Sparsames Auto: Skoda Citigo 1.0 MPI Green tec
Der Skoda Citigo 1.0 MPI Green tec gehört zu den besten Spritsparern seiner Klasse.
sascha
Einleitung von Sascha Nendza, Redakteur bei PKW.de 11.06.2015

Heutzutage steht für viele Autokäufer nicht nur allein der Anschaffungspreis im Mittelpunkt. In Zeiten hoher Spritpreise rückt vor allem der Kraftstoffverbrauch eines Fahrzeugs immer stärker in den Fokus. Sparsame Autos sind gefragter denn je. Wir haben Ihnen die aktuellen Spritspar-Könige der Klein- und Kompaktwagenklasse zusammengestellt.

Update 06.09.2019: Diesen Artikel haben wir für euch aktualisiert.

Sparsame Autos – diese Autos verbrauchen am wenigsten Kraftstoff

Hybridfahrzeuge wie der Toyota Prius Hybrid sind besonders spritsparend.
Hybridfahrzeuge wie der Toyota Prius Hybrid sind besonders spritsparend.

Was wohl die wenigsten unter uns verwundert, kaum ein Fahrzeug erreicht unter realen Bedingungen die von den Herstellern nach der NEFZ-Norm (Neuen Europäischem Fahrzyklus) errechneten Verbrauchsangaben. Die nach strengem Protokoll im Labor erfolgten Messungen machen die kombinierten Verbrauchsangaben der einzelnen Fahrzeuge dennoch gut vergleichbar, auch wenn in allen Fällen die Werte praktisch höher ausfallen als angegeben.

Verbrauchsgünstiges Auto jetzt auf PKW.de finden

Wie zu erwarten war, gehören – aufgrund ihres geringen Gewichtes – insbesondere Kleinst- und Kleinwagen und die Vertreter der Kompaktklasse zu den sparsamsten Autos. Doch wie verschiedene unter gleichen Bedingungen durchgeführte Alltagstest zeigen, liegt der tatsächliche Verbrauchswert nicht selten bis zu 2 Liter über den Herstellerangaben. Das zeigt sich etwa am Beispiel des Peugeot 308 BlueHDi FAP 120 Stop&Start mit Sechs-Gang-Schaltgetriebe, der mit einem fabelhaften Verbrauch von 3,1 Litern angegeben ist. In der Praxis zeigt sich der Franzose jedoch weitaus durstiger und ist nur schwer unter die 5-Liter-Marke zu bekommen. Dagegen weichen andere Fahrzeugmodelle dieser Zunft weit weniger von den Normwerten ab.

Niedriger Kraftstoffverbrauch: Der Ford Fiesta mit Start-Stop-Automatik.
Niedriger Kraftstoffverbrauch: Der Ford Fiesta mit Start-Stop-Automatik.

Aber wollen wir dem Ganzen zu Gute halten, dass der tatsächliche Spritkonsum eines Fahrzeugs von vielerlei Kriterien abhängig ist. Die Frage, ob ein Auto sparsam ist oder nicht, hängt nämlich viel von der persönlichen Fahrweise ab und wird zusätzlich beeinflusst durch elektrische Verbraucher wie Klimaanlage oder Entertainmentsystem sowie das jeweils unterschiedliche Geländeprofil der gefahrenen Strecke. Dennoch haben wir uns einmal die Mühe gemacht, und die dem Papier nach sparsamsten Autos der Kleinst- und Kleinwagen sowie der Kompaktwagenklasse aufgelistet.

Die 10 sparsamsten Kleinwagen
Marke und Modell kW/PS Verbrauch
Toyota Yaris Hybrid 74/100 3,3 l
Fiat Punto Twinair Stop&Start 77/105 4,2 l
Suzuki Swift Boosterjet Hybrid 82/111 4,3 l
Alfa Romeo Mito Turbo Twinair 77/105 4,3 l
Suzuki Baleno Dualjet Hybrid 66/90 4,3 l
Toyota Yaris VVTi 3-Türer 51/69 4,3 l
Mitsubishi Space Star Cleartec 52/71 4,5 l
Nissan Micra IGT 100 74/100 4,5 l
Skoda Fabia 1.0 TSI 70/95 4,6 l
VW Polo 1.0 TSI 70/95 4,6 l

Aber auch in der Kompaktklasse finden sich einige wirklich sparsame Autos. Dennoch gehen manche von ihnen PS-mäßig ordentlich zu Werke, wie etwa der VW Golf 2.0 GTD BlueMotion, dessen Dieselaggregat 135 kW (184 PS) leistet und dabei lediglich 4,2 Liter auf 100 Kilometer verbraucht. Wer ein sportliches Auto mit geringem Verbrauch sucht, findet auch bei der VW-Tochter Audi mit dem TT Coupe 2.0 TDI ultra einen Kandidaten auf Augenhöhe mit dem VW Golf 2.0 GTD BlueMotion.

Unangefochtene Spritspar-Könige im Segment der Kompakten sind allen voran Plug-in-Hybride wie der Audi A3 Sportback e-tron oder der Golf GTE. Diese erreichen unter NEFZ-Normbedingungen einen kombinierten Wert von 1,5 Litern auf 100 Kilometern.

Allerdings muss man auch hier die Sache wieder ein wenig relativieren. Zwar verbrauchen diese Fahrzeuge deutlich weniger Kraftstoff, bei der Bilanzierung muss man aber berücksichtigen, dass dem zusätzlichen Elektromotor Energie in Form von Strom zugeführt werden muss. Dieser Stromverbrauch bemisst sich in Kilowattstunden (kWh) und beträgt beispielsweise beim Audi A3 e-tron 11,4 bis 12,4 kWh auf 100 Kilometer. Teuren Strom sollte man bei den Hybriden also möglichst nicht zutanken, wenn man wirklich ein sparsames Auto wünscht. In der nächsten Tabelle haben wir euch einmal die 10 sparsamsten Kompaktwagen aufgelistet.

Die 10 sparsamsten Kleinwagen
Marke und Modell kW/PS Verbrauch
Mazda 3 Fastback SKYACTIV-X 2.0 M Hybrid 132/180 5,4 l
Škoda Scala 1.0 TSI Active 85/115 5,5 l
SEAT Leon 1.0 TSI Reference 85/115 5,5 l
Ford Focus 1.0 EcoBoost Trend 74/100 5,6 l
Opel Astra 1.0 ECOTEC DI Turbo Start&Stop Business 66/90 5,6 l
Audi A3 Limousine 30 TFSI 85/115 5,7 l
VW Golf Variant 1.0 TSI OPF BMT Trendline 85/115 5,7 l
Audi Q2 30 TFSI 85/116 5,8 l
Mercedes A 180 7G-DCT 100/136 5,8 l
VW Golf Sportsvan 1.0 TSI OPF Trendline 85/115 5,9 l

Verbrauchsgünstige Autos jetzt auf PKW.de finden

(Bildmaterial: Skoda, Toyota, Ford; Tabellen: Stand Juni 2015)


Weitere Artikel zu diesem Thema