Fahrzeuge mit Tageszulassung bieten für Käufer großes Einsparpotenzial.
Bis zu stolze 30 % Rabatt bekommen Sie beim Kauf eines Neuwagens mit Tageszulassung. 4 PM production / Shutterstock.com

Tageszulassung – der günstige Weg zum neuen Auto

Wir erklären, warum sich der Kauf eines Kfz mit Tageszulassung lohnt.

Verbraucher, die einen Neuwagen erwerben und gleichzeitig viel Geld einsparen möchten, entscheiden sich am besten für ein Fahrzeug mit Tageszulassung. Erfahren Sie hier, warum Kfz mit Tageszulassung für Autokäufer außerordentlich attraktiv sind.

hannah
von Hannah Greven, Redakteur*in bei PKW.de 16.06.2021
  1. Tageszulassung – was ist das?
  2. Was sind die Vor- und Nachteile einer Tageszulassung?

Tageszulassung – was ist das?

Um Fahrzeuge günstiger am Markt anbieten zu können, bedienen sich viele Autohändler der Möglichkeit einer Tageszulassung. Hierbei wird ein Fahrzeug, wie der Name besagt, nur für einen Tag zugelassen, um es danach gleich wieder abzumelden. Auf diese Weise wird aus einem Neuwagen ein junger Gebrauchtwagen, auf den es einen satten Rabatt gibt und für den sich in aller Regel schneller ein Kaufinteressent finden lässt.

Fahrzeuge mit Tageszulassung gelten als Neuwagen, wenn zwischen Produktionsdatum und Verkaufsdatum nicht mehr als 12 Monate liegen, das Fahrzeug keine standzeitbedingten Schäden aufweist sowie noch unverändert hergestellt wird. Der noch tolerierbare Kilometerstand bei solchen Fahrzeugen liegt bei etwa 10 Kilometern. Sie erhalten also für einen reduzierten Preis einen Neuwagen, der bisher nur im Lager stand und sofort verfügbar ist.

Aber nicht nur für den Käufer bieten Tageszulassungen große Vorteile, auch für Händler und Hersteller sind diese lukrativ. Der Hersteller verbessert dank der erhöhten Zulassungen seine Statistiken und steht so vor möglichen Käufern als erfolgreicher dar. Händler verpflichten sich häufig gegenüber Autoherstellern, bestimmte Mindestmengen an Fahrzeugen abzunehmen. Daher ist es für den Händler durchaus sinnvoll, ein temporäres Überangebot an Autos per Eigenzulassung schneller abzuverkaufen. Der Händler profitiert auf diese Weise gegebenenfalls von Provisionen seitens der Fahrzeughersteller, wenn eine bestimmte Abnahmemenge an Autos erfüllt wird. Und dank des günstigen Preises kann der Händler schnell seine Neuwagen mit Tageszulassung verkaufen.

Jetzt günstiges Auto mit Tageszulassung auf PKW.de finden

Was sind die Vor- und Nachteile einer Tageszulassung?

Der größte Vorteil für den Käufer liegt im Preis - bis zu 30 % Rabatt kann man durch die Tageszulassung auf den Neuwagen erhalten. Zwar lässt sich das Auto nicht nach den eigenen Wünschen konfigurieren, aber dafür muss man auch nicht lange Wartezeiten einplanen, das Auto steht ja schon fertig im Lager und muss nicht noch gebaut werden. Beim Kauf eines Autos beim Händler profitiert der Verbraucher zudem von der gesetzlichen Gewährleistung für Neufahrzeuge. Man sollte aber beachten, dass die Herstellergarantie bereits mit der Zulassung des Fahrzeugs auf den Händler beginnt. Hat ein Fahrzeug etwa mehrere Monate beim Autohändler gestanden, verkürzt sich entsprechend die Garantiedauer. Die Zeit seit der Erstzulassung ist außerdem relevant für die Haupt- und AbgassonderuntersuchungHaupt- und Abgassonderuntersuchung.

Bedenken Sie bitte auch, dass Sie als Käufer in der Zulassungsbescheinigung als zweiter Besitzer aufgeführt sind, der erste Besitzer ist das Autohaus beziehungsweise der Autohändler. Weil Sie nicht der Erstbesitzer des Fahrzeugs sind, können einige Versicherungen, die Neuwagenrabatte anbieten, Ihnen diese verwehren.

Kaufen Sie jetzt ihren Traumwagen auf PKW.de!


Alle Artikel in: Autokauf

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.