Auto springt nicht an: Was tun?

So bekommen Sie Ihr Auto wieder auf die Straße
Was, wenn der Motor nicht anspringt?
Keine Panik, wenn das Auto mal nicht anspringt. Jub-Job / shutterstock.com
jonas
Einleitung von Jonas Futschik, Redakteur bei PKW.de 21.12.2018

Das Auto ist an sich ja eine wirklich tolle Erfindung. Es bewegt Menschen und Waren, Leben und Ideen. Es bringt Ideen zusammen und ist der Antrieb unserer Lebensweise. Aber wie jedes Stück Technologie hat es ein fundamentales Problem. Wenn es kaputt geht, passiert es garantiert immer im schlechtesten Moment. Und so sitzt man in der Kälte, während das Bewerbungsgespräch immer näher rückt, die Wehen immer stärker werden oder das Date immer schlechtere Laune bekommt. Wenn Sie großes Glück haben, ist das Problem aber schnell behoben. PKW.de hat herausgefunden, wie Sie den Tag retten könnten, wenn das Auto nicht anspringt.

Was ist Ihr Auto wert? Wir sagen es Ihnen.

Wenn das Auto nicht anspringt, kann es an der Elektronik liegen

Sie sitzen also am Steuer, drehen den Zündschlüssel, und es passiert nichts. Das Auto springt nicht an, gibt kein Geräusch von sich und auf dem Armaturenbrett leuchtet auch keine Lampe. Ob das gut ist oder schlecht, lässt sich nicht sagen, aber wahrscheinlich haben Sie ein Problem mit der Elektrik.

Ob sich Ihr Problem schnell lösen lässt, verrät ein Blick unter die Motorhaube. Sehen Sie sich die Batterie an. Sind alle Kabel noch an die Kontakte (Wie immer: Negativ (-) = Schwarz, Positiv (+) = Rot) angeschlossen? Sind die Kontakte mit einer weißen oder grünen Schicht überzogen? Das kann verhindern, dass Strom an den Startermotor fließt, und macht so einen Start des Motors unmöglich. Wenn das nichts bringt, können Sie noch den Sicherheitskasten überprüfen. Eine durchgebrannte Hauptsicherung kann ebenfalls verhindern, dass Strom fließt.

So schließen Sie eine Autobatterie an

So reinigen Sie korrodierte Batteriekontakte

Autosicherungen wechseln ist ganz leicht

Hier kaufen Sie besonders günstige Gebrauchtwagen

Das sind die häufigsten Defekte

Wenn der Motor bei dem Versuch, ihn zu starten, stottert, keucht und hustet oder einfach nur der Startermotor läuft, haben Sie ein anderes Problem, das wahrscheinlich nicht mit der Batterie zusammenhängt. Der Grund, aus dem das Auto nicht anspringt, liegt entweder direkt im Motor oder in den Computern, die moderne Autos steuern. Wenn nur der Startermotor läuft, könnte das Problem an der Zündung liegen. Wenn Sie wissen, wo die Zündkabel mit den Zündkerzen verbunden sind, können Sie hier die Verbindung überprüfen. Ansonsten liegt das Problem wahrscheinlich beim Treibstoff. Erste und wichtigste Frage: Haben Sie getankt? Gut. Riechen Sie Benzin? Entfernen Sie sich von Ihrem Auto. Mit undichten Benzinleitungen ist nicht zu spaßen. An dieser Stelle können Sie leider nicht viel mehr tun. Wenn Sie keine Mechanikerausbildung haben, sollten Sie lieber zum Handy greifen und ein Taxi rufen. Um das Auto wieder fahrtauglich zu machen, wird dann am Ende doch ein Werkstattbesuch fällig.

Auto springt nicht an: Im Zweifelsfall eben doch mit dem Taxi

Wirklich viel kann man also nicht tun, wenn das Auto nicht mehr anspringt. Wer mechanisches Geschick mitbringt, könnte vielleicht wenigstens die Ursache des Problems erkennen, aber wenn es wirklich um jede Minute geht, ist man mit dem Taxi wahrscheinlich schneller am Ziel. Aber vielleicht können Sie ja Ihr Date, Ihren Partner oder sich selbst beeindrucken, indem Sie ein tot geglaubtes Auto noch auf dem Parkplatz mit wenigen Handgriffen wiederbeleben. PKW.de wünscht viel Erfolg.


Weitere Artikel zu diesem Thema