Dealer logo
Haben Sie Fragen? +49 (0) 211 - 9462 55-0
Kundennummer: 

Andere suchten auch nach

Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für VW Caddy Jahreswagen

Darum sollte man das Allroundtalent VW Caddy als Jahreswagen kaufen

Der VW Caddy gehört bereits seit über 30 Jahren zum Programm des Wolfsburger Autobauers Volkswagen. Es ist ein beliebtes Nutzfahrzeug, das wahlweise auch in einer Pkw-Variante erworben werden kann. Wer sich den VW Caddy als Jahreswagen sichern will, hat die Wahl zwischen fünf Modellvarianten sowie Benzin-, Diesel-, Erdgas- und Autogasmotoren. Gegenüber dem Erwerb eines älteren Modells bietet der Kauf eines Caddy als Jahreswagen einige Vorteile: Es handelt sich um neuwertige Fahrzeuge in einem oft tadellosen Zustand, die mit Preisnachlässen von bis zu 35 Prozent angeboten werden.

VW Caddy Jahreswagen Diesel

VW Caddy Jahreswagen Benzin

VW Caddy Jahreswagen Van

VW Caddy Jahreswagen Kombi

Markenbeschreibung

Eine noch gültige Garantie macht den VW Caddy als Jahreswagen attraktiv

Wer einen VW Caddy als Jahreswagen kauft, profitiert von vielen Vorteilen. Zwar lässt sich das Modell gegenüber einem Neuwagen nicht nach Wunsch ausstatten, doch nicht jeder Käufer legt Wert darauf. Und obwohl auch Gebrauchtwagen aufgrund noch günstigerer Preise attraktiver erscheinen, bietet der VW Caddy vor allem als Jahreswagen interessantere Vorteile. Viele Jahreswagen werden von Werksangehörigen angeboten und sind in der Regel in einem sehr guten Zustand. Da keines der Fahrzeuge älter als 12 Monate ist, verfügen sie zudem über eine Herstellergarantie, die noch mindestens ein Jahr gültig ist. Darüber hinaus kann ein VW Caddy als Jahreswagen über eine zusätzliche Anschlussgarantie verfügen, sodass Käufer bei einem eventuell auftretenden Defekt auf der sicheren Seite sein können. Jahreswagen können mit optionalen Extras bestückt sein und weisen oft nur geringe Laufleistungen auf. Wenn man ein den eigenen Wünschen entsprechendes Modell gefunden hat, kann man ein neuwertiges Fahrzeug erwerben, welches im Vergleich zum gleich ausgestatteten Neuwagen oft 20 bis 30 Prozent günstiger ist.

VW Caddy: Als Jahreswagen in fünf verschiedenen Varianten

Hat man sich für den Kauf eines VW Caddy als Jahreswagen entschieden, kann man zwischen fünf verschiedenen Modellen in zwei Längen wählen. Wer den Caddy für gewerbliche Zwecke nutzen will, wird sich mehr für einen Kastenwagen interessieren. Während in der Fahrerkabine dieser Variante zwei Personen Platz finden, bietet der Laderaum ein Volumen von 3,2 Kubikmetern bzw. 4,2 Kubikmetern in der 47 Zentimeter längeren Maxi-Version. Damit eignet sich dieser Lastesel perfekt als Lieferwagen oder Firmenfahrzeug für Handwerker. Als Kastenwagen ist der Caddy außerdem in zwei Ausstattungsversionen erhältlich und kommt in der höchsten Stufe Trendline schon serienmäßig mit Nettigkeiten wie elektrisch einstell- und beheizbaren Seitenspiegeln, einem deaktivierbaren Beifahrerairbag und elektrischen Fensterhebern daher. Wer häufiger mehrere Passagiere mitnehmen oder den Caddy für private Zwecke nutzen will, sollte nach den Varianten Kombi oder Maxi Kombi ausschau halten. Hier finden fünf oder sieben (optional) Personen in einem mit Teppichboden ausgekleideten Fahrgastraum Platz. Die Einzelsitze der zweiten Sitzreihe lassen sich zudem getrennt umklappen oder wickeln und können bei Bedarf sogar ganz herausgenommen werden (2. und 3. Sitzreihe).

Möchte man den VW Caddy ausschließlich privat nutzen, kann das Modell als Pkw in einer von vier Ausstattungslinien erworben werden. Zur Wahl stehen die Linien Startline (Basis), Trendline, Comfortline und Highline (aufeinander aufbauend). Die Basisausstattung umfasst serienmäßig zwei Frontairbags, eine Schiebetür im Fond, ein mit Teppichboden ausgekleidetes Fahrerhaus samt Fahrgastraum und einen Tempomaten. In der nächsthöheren Stufe kommt der Caddy mit einer zweiten Schiebetür, Seiten- und Kopfairbags vorn, einem verkleideten Dachhimmel auch im Fahrgastraum und einem Radio mit sechs Lautsprechern daher. Richtig komfortabel wird es hingegen erst ab der dritthöchsten Stufe Comfortline: Hier sind außerdem abgedunkelte Fensterscheiben im Fond, ein Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, eine Dachreling, höhenverstellbare Vordersitze und eine Klimaanlage serienmäßig an Bord. Wer sich für einen VW Caddy in der höchsten Ausstattungsstufe als Jahreswagen entscheidet, spürt sogar einen kleinen Hauch von Luxus – hier stehen größere Leichtmetallräder (16”), ein Multifunktions-Lederlenkrad, eine Lendenwirbelstütze vorn, Sitzbezüge in Alcantara-Lederoptik, eine Klimaautomatik, ein ParkPilot und eine Sitzheizung auf dem Programm. Und wenn der Erstkäufer es wollte, befinden sich noch Extras wie eine Anhängevorrichtung, ein Navi, Bi-Xenon-Scheinwerfer oder Sitze in Nappa-Leder an Bord.

Ein weiterer VW Caddy, den man als Jahreswagen findet, ist der Caddy Cross. Hierbei handelt es sich um eine Caddy-Variante im Offroad-Look. Während hier ein Berganfahrassistent, ein Design-Unterfahrschutz, robuste Karosserieabdeckungen und eine Dachreling schon serienmäßig mit ab Bord sind, ist der Allradantrieb lediglich optional erhältlich. Möchte man mit dieser Variante aber auch auf nassem Laub oder matschiger Erde problemlos vorankommen, sollten Jahreswagenkäufer zu den Dieselantrieben greifen: Der Caddy Cross kann nur in Verbindung mit einem Zweiliter-Diesel mit 110 optional bzw. mit 140 PS serienmäßig über alle vier Räder angetrieben werden.

Für die spontanen Abenteurer bietet Volkswagen außerdem den Caddy Tramper in zwei Längen an – dieser ist als Jahreswagen jedoch äußerst selten. Serienmäßig dabei sind eine Matratze mit Stoffbezug, ein mit Teppichboden ausgekleideter Innenraum und ein Tempomat. Zur besseren Sicherung von Reisegepäck gibt es je nach Fahrzeuglänge vier oder sechs Verzurrösen. Wer mit dem Tramper spontan über mehrere Tage verreisen will, sollte nach einem Modell inklusive des optionalen Camping-Pakets Ausschau halten: Dann reist man mit einer Kühlbox, einem Aufstelltisch, zwei Faltstühlen und einem Vorzelt für die geöffnete Heckklappe.

Diese Antriebe stehen dem VW Caddy als Jahreswagen zur Wahl

Für den Antrieb des VW Caddy als Jahreswagen sorgen Benzin- und Dieselaggregate mit vier Zylindern sowie zwei alternative Antriebsvarianten. Auf Benzinerseite hat man lediglich einen 1,2-l-TSI-Ottomotor mit 85 und 105 PS zur Wahl. Das Angebot auf Selbstzünderseite sieht etwas umfangreicher aus: Zur Wahl stehen 1,6- und 2,0-l-Diesel mit 75 und 102 PS bzw. 110, 140 und 170 PS. Des Weiteren kann der VW Caddy als Jahreswagen über ein 1,6-l-BiFuel-Aggregat mit 98 PS verfügen, das sowohl mit Benzin wie auch mit Autogas befeuert werden kann, sowie über ein 2,0-l-EcoFuel-Triebwerk, welches 109 PS leistet und neben Benzin auch Erdgas verträgt. Alle Motoren, bis auf die Zweiliter-Dieseltriebwerke, sind serienmäßig an ein Fünfgang-Handschaltgetriebe gekoppelt, die 2,0-l-TDIs verfügen über eine Sechsgang-Schaltung oder ein sechsstufiges Doppelkupplungsgetriebe (170-PSler). Das Doppelkupplungsgetriebe mit sechs oder sieben Stufen stand den Selbstzündern in ausgewählten Leistungsstufen auch optional zur Wahl. Während den Zweiliter-Dieseln in den Leistungsstärken 110 und 140 PS ein optionaler Allradantrieb zur Verfügung stand, müssen alle anders motorisierten Modelle allein mit dem Frontantrieb auskommen.

Technische Daten

VW Caddy
ProduktionszeitraumSeit 2014
Preis (Jahreswagen)ab 13.499 €
Höchstgeschwindigkeit150–196 km/h
0–100 km/h17,6–9,2 Sek.
Verbrauch (kombiniert)6,8–5,1 l/100 km (Benzin, Diesel); 10,4 kg/100 km (Autogas); 5,7 kg/100 km (Erdgas)
CO₂171–134 g/km
Zylinder/Ventile4/8–16
Hubraum1.197–1.968 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)55–125/75–170 bei 2.750–5.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)160–350 bei 1.500–4.100
Maße (L x B x H)4.406–4.876 mm x 1.794 mm x 1.853–1.861 mm
AntriebFront, perm. Allrad
Tankinhalt60 l (Benzin, Diesel); 44 l (Autogas); 37 kg (Erdgas)
TreibstoffBenzin, Diesel, Autogas, Erdgas
Leergewicht1.452–1.836 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?

Was suchen Sie?