ADAC-Gebrauchtwagenbewertung – so geht’s!

So funktioniert die ADAC-Gebrauchtwagenbewertung
Die ADAC-Gebrauchtwagenbewertung online.
Beim Autokauf und -verkauf ist die ADAC-Gebrauchtwagenbewertung für viele eine wichtige Orientierungshilfe.
svetlana
Einleitung von Svetlana Haffner, Redakteurin bei PKW.de 08.03.2015

Köln, 03.08.2015 – Für seine Mitglieder bietet der ADAC eine Gebrauchtwagenbewertung an, und das sogar kostenlos. Doch was tut man, wenn man die Fahrzeugbewertung nutzen möchte, aber kein Club-Mitglied ist? Immerhin kostet der nicht ermäßigte Jahresbeitrag mindestens 49,- Euro. Aber auch in diesem Fall gibt es Möglichkeiten, eine Gebrauchtwagenbewertung durchführen zu lassen – wir klären auf!

Wer Mitglied des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs – kurz ADAC – ist, genießt viele Vorteile. Je nach gewählter Mitgliedschaftsform können Mitglieder den nationalen oder internationalen Pannen- und Unfallservice, juristische Beratung oder die Online-Autobewertung von Gebrauchtwagen in Anspruch nehmen. Gerade letztere wird für viele interessant, wenn man sein Fahrzeug mit der Zeit veräußern und/oder einen anderen Gebrauchtwagen erwerben möchte. Denn dann stellen sich viele die Frage: “Was ist mein Auto noch wert?

Kostenlose und faire Sofort-Bewertung Ihres Fahrzeugs

ADAC bietet Gebrauchtwagenbewertung für Mitglieder gratis an

Um die ADAC-Gebrauchtwagenbewertung zu nutzen, benötigt man zunächst eine Internetverbindung, denn die Bewertung erfolgt ganz bequem online und von überall aus. Das Einzige, was man außerdem benötigt, sind die eigenen Login-Daten für das ADAC-Mitgliedskonto sowie einige allgemeine Angaben zu dem Fahrzeug, das bewertet werden soll, u. a. Marke, Modell, Erstzulassung und Kilometerstand. Nachdem man sich in sein ADAC-Mitgliedskonto eingeloggt hat, gibt man die Daten für die Gebrauchtwagenbewertung in das Online-Formular ein und erhält direkt im nächsten Schritt eine Übersicht über die wichtigsten Fahrzeugdaten sowie den Händler-Verkaufspreis.

Zu beachten ist, dass der bei der Gebrauchtwagenbewertung des ADAC ermittelte Wert nicht den aktuellen Marktwert des jeweiligen Gebrauchtwagens wiederspiegelt. Möchte man seinen eigenen Gebrauchtwagen veräußern, muss man mit Preisen rechnen, die unter diesem errechneten Wert liegen werden. Selbst auf dem Privatmarkt liegen die Preise etwa acht bis fünfzehn Prozent unter dem Händler-Verkaufspreis.

Des Weiteren können bei der ADAC-Fahrzeugbewertung nur Gebrauchtwagen ab Baujahr 2003 oder später berücksichtigt werden. Wer ein älteres Modell hat, muss sich an einen Sachverständigen oder einen anderen Anbieter von Gebrauchtwagenbewertungen wenden. Zu dieser Möglichkeit muss man außerdem auch als Mitglied des ADAC greifen, wenn man den konkreten Marktwert eines Gebrauchtwagens erfahren möchte, denn bei der ADAC-Gebrauchtwagenbewertung werden zudem keine Extras oder Sonderausstattungen berücksichtigt. Doch gerade diese sind für die Ermittlung des Gebrauchtwagenwerts von Bedeutung.

Berechne jetzt kostenlos und unverbindlich den Wert deines Autos!

Preisliste mit rund 3.600 Gebrauchten kostenlos einsehbar

Handelt es sich dagegen um einen Gebrauchtwagen, der nicht älter ist als acht Jahre, gibt es eine weitere Möglichkeit der Gebrauchtwagenbewertung, die auch für Nicht-Mitglieder des ADAC infragekommt. Auf seiner Internetpräsenz stellt der ADAC eine Preisliste zur Verfügung, die von jedermann, kostenlos und zu jeder Zeit online eingesehen werden kann. In dieser Preisliste sind etwa 3.600 Fahrzeuge, deren Baujahr keine acht Jahre zurückliegt, sowie die entsprechenden Händler-Verkaufspreise zu finden.

Allerdings berücksichtigen diese Preise die Laufleistung nicht, sodass der jeweilige Preisauf- oder -abschlag aufgrund einer hohen oder niedrigen Laufleistung anhand einer vorgegebenen Tabelle vom Nutzer selbst errechnet werden muss. Und auch hier müssen Verbraucher nach einer Alternative suchen, wenn das konkrete Gebrauchtfahrzeug über Extras verfügt.

Zwar stellt die ADAC-Gebrauchtwagenbewertung für jeden computeraffinen Nutzer eine schnelle und einfache Möglichkeit einer Fahrzeugbewertung dar, doch ist diese mit etwas Zeitaufwand verbunden. Außerdem erfahren Nutzer nur den Verkaufswert eines konkreten Fahrzeugs, nicht dessen tatsächlichen und aktuellen Marktwert. Und um diesen zu ermitteln, kann der kostenlose und TÜV-geprüfte PKW.de Preis-Check helfen.

Gebrauchtwagenbewertung auf PKW.de – genau, unverbindlich und gratis

TÜV-geprüft: Die Genauigkeit des PKW.de Preis-Checks wurde vom TÜV Rheinland bestätigt.
TÜV-geprüft: Die Genauigkeit des PKW.de Preis-Checks wurde vom TÜV Rheinland bestätigt.

Beim Preis-Check handelt es sich um eine hochkomplexe Fahrzeugbewertung, die anhand von aktuellen Marktdaten automatisch den genauen Marktwert für 650 Modelle von 100 Herstellern ermittelt. Um dies zu ermöglichen, beobachten unsere Hochleistungs-Server rund um die Uhr den Gebrauchtwagenmarkt und analysieren die Preisentwicklung aller Gebrauchtwagen. Anhand dieser Analyse ermittelt ein eigens von uns entwickelter Algorithmus den Wert, den ein konkretes Fahrzeug aktuell auf dem Markt hat. Hierzu werden neben Modell, Baujahr und Kilometerstand auch über 100 weitere Fahrzeugmerkmale erfasst und ausgewertet, sodass der Algorithmus automatisch erkennt, welche dieser Merkmale den Wert eines Autos beeinflussen und auf welche Weise.

Wer den Wert für ein konkretes Fahrzeug berechnen lassen möchte, kann dies ganz einfach in unserer Online-Bewertung tun. Diese ist ebenfalls kostenlos und unverbindlich: Um eine Gebrauchtwagenbewertung auf PKW.de zu erhalten, müssen interessierte Nutzer unserer Plattform für die Berechnung relevante Daten in das entsprechende Online-Formular eintragen. Im nächsten Schritt werden zudem wichtige Ausstattungsmerkmale des konkreten Modells abgefragt, und im Anschluss ermittelt unser Preis-Check den aktuellen und fairen Händler-Ankaufspreis für diesen Gebrauchtwagen.

Kostenlose und faire Sofort-Bewertung Ihres Fahrzeugs

(Bildmaterial: Screenshot ADAC; Screenshot PKW.de)


Weitere Artikel zu diesem Thema