Mehr Performance, mehr Reichweite

Tesla wertet das Basismodell der Baureihe S auf, das künftig 70D heißt
Neu: Tesla Model S 70D.
Mit Allrad und 442 Kilometer Reichweite: Das neue Basismodell Tesla Model S 70D.
mario
Einleitung von Mario Hommen, Redakteur bei PKW.de 09.04.2015

Köln, 09.04.2015 – In der kleinen, aber feinen Modellpalette des Elektro-Pioniers Tesla hat es eine Änderung beim Basismodell gegeben: Statt des 60D wird die elegante Luxuslimousine nun in der Einstiegsversion als 70D angeboten. Diese bietet mehr Performance und mehr Reichweite, ist allerdings auch fast 8.000 Euro teurer als die bisherige Basis 60D.

In der Namensnomenklatur der S-Baureihe steht die Zahl übrigens für die Leistungsfähigkeit der Batterie. Weiterhin gibt es das Topmodell 85D mit einem 85 kWh leistendem Akku. Alternativ gab es den 60D mit einer kleineren 60-kWh-Batterie, die das bislang heckgetriebene Einstiegsmodell mit Strom versorgte. Diese Variante wird nun vom 70D abgelöst, der eine Batterie mit 70 kWh an Bord hat.

Darüber hinaus bietet der 70D auch eine bessere Performance: Seine beiden Elektromotoren, die Vorder- und Hinterachse antreiben, können 334 PS auf die Straße bringen und damit den Allradler in 5,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 pushen. Maximal sollen 225 km/h möglich sein. Wer sich allerdings in diesen Hochgeschwindigkeitsregionen bewegen will, wird weit unterhalb der laut NED-Zyklus mit 442 Kilometer angegebenen Reichweite bleiben. Mit diesen theoretischen 442 Kilometern bietet der 70D lediglich 60 Kilometer weniger Reichweite als der 85D.

Bestellbar ist der 70D ab sofort, die Auslieferung soll in Deutschland im Juni 2015 beginnen. Der Preis für das Basismodell liegt bei rund 76.000 Euro, was einen deutlichen Preisanstieg im Vergleich zum rund 68.000 Euro teuren 60D mit sich bringt. Neben dem elektrischen Antrieb, einer coolen Optik und dem Allradantrieb bietet der 70D dafür eine recht umfangreiche Ausstattung. Dazu gehören ein Super-Navi mit riesigem Touchscreen, ein schlüsselloser Zugang, Parkpiepser, ein Spurhalteassistent, eine Automatik, ein zeitgemäßes Konnektivitäts-System fürs Mobiltelefon und sensationelle 8 Jahre Garantie mit unbegrenzter Laufleistung auf Batterie und Antriebseinheit. Und nicht zu vergessen: An den mittlerweile über 30 in Deutschland installierten Tesla-Schnellladestationen kann man als Nutzer eines Model S umsonst Strom tanken.

Lesen Sie hier mehr über Tesla auf PKW.de

(Bildmaterial: Tesla Motors)


Weitere Artikel zu diesem Thema