Die besten Anfängerautos – günstig, sicher und zuverlässig

Diese fünf kompakten, gebrauchten Anfängerautos sind perfekt für den Start

Der Ford Fiesta ist das ideale Anfängerauto, auch als Gebrauchtwagen. Der Fiesta wird seit über 30 Jahren gebaut und ist ein gutes Anfängerauto.

Günstig sollte es sein, möglichst sicher und nicht zu reparaturanfällig – die Rede ist vom idealen Anfängerauto. Wer gerade den Führerschein gemacht hat und auf der Suche nach einem geeigneten fahrbaren Untersatz ist, hat in der Regel nicht die größten Geldreserven dafür parat. Umso wichtiger ist es, beim Gebrauchtwagenkauf das passende Modell auszuwählen. Dabei zählen nicht nur ein günstiger Anschaffungspreis, sondern auch möglichst geringe laufende Kosten zu den wichtigsten Faktoren.

Das ideale Anfängerauto ist günstig im Unterhalt und sicher im Straßenverkehr

Da gerade ein Anfängerauto gerne mal eine Beule abbekommt, sollten sich die Reparaturkosten in Grenzen halten. Aus diesem Grund greift der Fahranfänger am besten zu einem gebrauchten Modell. Zumal bei einem Gebrauchtwagen Kratzer und Dellen nicht so direkt ins Auge fallen, wie bei einem glänzenden Neuwagen. Über ein paar Beulen kann man bei einem Anfängerauto natürlich noch hinwegsehen, doch was ist, wenn wichtige Komponenten ihren Geist aufgeben und die Reparaturkosten in die Höhe schnellen? Hier ist ein zuverlässiges und bewährtes Fahrzeug gefragt. Folgende Modelle bieten sich besonders an:

Ford Fiesta – der zuverlässige Kölner-Kleinwagen-König

Er ist ein kompakter Klassiker – seit mehr als 30 Jahren am Markt, sparsam im Verbrauch, günstig im Unterhalt und vor allem richtig zuverlässig. Der Ford Fiesta ist das perfekte Anfängerauto und bietet auch als junger Gebrauchter ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. Der kleine Kölner gilt als weitestgehend unproblematisch, Ölverlust und defekte Scheinwerfer zählen zu den häufigsten Mängeln.

Toyota Yaris – bewährte japanische Qualität

Dass japanische Fahrzeuge als besonders zuverlässig gelten, ist kein Geheimnis. Der Kleinwagen Toyota Yaris überzeugt durch Übersichtlichkeit, gute Verarbeitung und solide Sicherheitsfeatures ab Baujahr 2006. Beim Yaris sollte vor allem auf eine regelmäßige Wartung geachtet werden. Wenn Leuchten und Bremsen regelmäßig gewechselt werden, sollte es bei der Hauptuntersuchung keine größeren Probleme geben.

Renault Twingo – sehr solide und gut ausgestattet

Ein weiteres empfehlenswertes Anfängerauto ist der Renault Twingo, der bei regelmäßiger Wartung durch seine Zuverlässigkeit und gute Ausstattung überzeugen kann. Beim Kauf sollte auf einen guten Pflegezustand geachtet werden. Charakteristisch sind seine Kulleraugen und das modern gestaltete Interieur mit dem Digitaltacho in der Mitte. Mittlerweile hat sich die erste Twingo-Generation zu einem Sammlerauto gemausert, was den Preis leider etwas in die Höhe treibt.

Der VW Golf – ein Klassiker, aber teurer im Unterhalt

Für viele Anfänger führt kein Weg am VW Golf vorbei. Der Kompaktwagen-Klassiker ist Deutschlands meistverkauftes Auto und genießt einen exzellenten Ruf. Bei regelmäßiger Wartung ist ein gebrauchter Golf wirklich die Investition wert, dennoch sollte man beachten, dass für das beliebte Anfängerauto hohe Versicherungseinstufungen gelten. Gegebenenfalls lohnt sich hier die Versicherung über die Eltern?

Opel Corsa – der Kleinwagen für Sparfüchse

Den kleinen Opel Corsa trifft man besonders häufig auf dem hiesigen Gebrauchtwagenmarkt an. Die Auswahl ist groß, die Preise niedrig – aus diesem Grund ist der Corsa ebenfalls ein gutes Anfängerauto. Allerdings sollte man die Qualität der angebotenen Modelle gut unter die Lupe nehmen. Hier hilft unsere praktische Liste rund um das Thema Gebrauchtwagen-Besichtigung und zur Probefahrt.

(Bildmaterial: Ford Media)

Ähnliche Artikel zum Thema Autokauf

PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.