Der Peugeot 307 CC – das Coupé-Cabrio als Sondermodell

Der Peugeot 307 CC ist ein sogenanntes Coupé-Cabriolet, das sich durch seine besondere Konstruktion auszeichnet. Das zweiteilige Metallklappdach lässt sich innerhalb von knappen 25 Sekunden öffnen und in der gleichen Zeit wieder schließen. Der kompakte Viersitzer ist eine tolle Option für alle, die Frischluft genießen und bei schlechterem Wetter gerne ein festes Dach über dem Kopf haben. Der Peugeot 307 CC bietet beides und ist zudem als Benziner sowie in einer Dieselvariante erhältlich. Damit stellt er einen guten Einstieg in diese Fahrzeugklasse dar.

Der Peugeot 307 CC als Coupé-Cabriolet

Das Sondermodell Peugeot 307 CC wurde von 2003 bis 2009 hergestellt. Der gesamte Produktionszeitraum der Baureihe Peugeot 307 umfasste die Jahre von 2001 bis 2009. 2002 wurde das Modell von einer aus Journalisten bestehenden Jury als Auto des Jahres ausgezeichnet. Der Peugeot 307 CC wurde als sogenanntes Coupé-Cabriolet auf dem Markt positioniert, daher auch die Zusatzbezeichnung CC. Diese Doppelfunktion wird erst durch eine spezielle Dachkonstruktion ermöglicht. Ausgestattet ist der 307er mit einem zweiteiligen Metallklappdach, das elektrohydraulisch betätigt wird. Mit geschlossenem Dach gleicht das Fahrzeug von außen einem waschechten Coupé, offen gefahren handelt es sich um ein vollwertiges Cabrio mit Platz für bis zu vier Personen. Das ist eine prima Lösung für Frischluftfanatiker, die bei schlechteren Witterungsverhältnissen nicht auf ein festes Dach über dem Kopf verzichten möchten.

Ein zusätzlicher Vorteil gegenüber dem typischen Stoffverdeck bei einem herkömmlichen Cabrio liegt im geringeren Geräuschpegel während der Fahrt. Zudem benötigt das Fahrzeug für die Pflege weder Wurzelbürste noch Verdeck-Shampoo. Der regelmäßige Besuch einer Auto-Waschanlage genügt. Entwickelt wurde diese spezielle Konstruktion durch Magna Car Top Systems, einen in Baden-Württemberg ansässigen Automobilzulieferer. Der Vorgang des Öffnens und Schließens dauert jeweils circa 25 Sekunden. Der Nachfolger des Peugeot 307 CC, der 308 CC, ist mit einer nur leicht modifizierten Dachkonstruktion derselben Bauart ausgestattet.

Der Peugeot 307 CC und seine Highlights

Gegenüber der Limousine kam es bei dem Peugeot 307 CC neben dem Klappfaltdach zu weiteren Modifikationen, gerade in optischer Hinsicht. Besucher konnten bei der Premiere während des Auto-Salons in Genf 2003 feststellen, dass die Frontscheibe deutlich flacher angesetzt und weiter nach hinten gezogen ist. Insgesamt wirkt der CC niedriger und dynamischer im Erscheinungsbild und legte zudem bei der Länge zu. Die leicht nach innen gezogenen Frontscheinwerfer und der Kühlergrill tragen ebenfalls ihren Teil zur charakteristischen Gesamtoptik bei.

Wer sich damals für einen Peugeot 307 CC als Neufahrzeug entschied, musste zwar etwas tiefer in die Tasche greifen als bei dessen Geschwistern, wurde jedoch mit dem besonderen Fahrgefühl bei offenem Verdeck sowie mit einer üppigeren Grundausstattung belohnt. Serienmäßig beinhaltet diese eine Klimaautomatik, eine CD-Audioanlage inklusive Bedienelement am Lenkrad sowie einen Bordcomputer und schicke Leichtmetallfelgen.

Unterstrichen wird der Premiumanspruch bei dem Peugeot 307 CC durch ein weiteres technisches Highlight: Beim Einsteigen senken sich die Seitenscheiben automatisch um einige Millimeter ab. Diese sogenannte Short-Drop-Funktion ermöglicht es, die Seitenscheiben nahezu perfekt an die Dachabdichtungen heranzuführen. Auch bei der Innenausstattung punktet das Coupé-Cabrio: Farbig hinterlegte Instrumente, Mittelkonsole sowie verschiedene Aluminium-Applikationen verfeinern das Interieur. Wahlweise gab es auch eine Innenausstattung komplett aus Vollleder.

Der Peugeot 307 CC: Die Technik im Blick

Über den gesamten Produktionszyklus hinweg konnte bei dem Peugeot 307 CC zwischen insgesamt 5 Motorisierungen gewählt werden, vier Benzinern sowie eine Dieselvariante. Wer einen gebrauchten CC sucht, kann sich an folgenden Daten orientieren: Zur Premiere 2003 standen ein 2,0-Liter-16V-Benziner mit Automatik-Getriebe und einer Leistung von 136 PS (100 kW) sowie ein weiterer Benziner mit ebenfalls 2,0 Litern Hubraum und einer Leistung von 177 PS (130 kW) mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe zur Verfügung.

Im Jahr 2005 wurde das Angebot durch einen Diesel ergänzt, der mit einem 2,0-HDi-16V-Motor und einem 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet ist. Seine Leistung liegt bei 136 PS (100 kW). Sein werksseitig angegebener Verbrauch von durchschnittlich 6,0 Litern auf 100 km liegt naturgemäß unterhalb dem Verbrauch der Benziner und schont den Geldbeutel. Im Jahr 2005 folgte ein weiterer Benziner mit Automatikgetriebe und einer Leistung von 140 PS (103 kW). Die Höchstgeschwindigkeit liegt je nach Motorisierung zwischen 191 und 225 km/h und erlaubt eine flotte Fahrweise.

Der Peugeot 307 CC und sein Fahrverhalten

Gab es bei dem kleineren Bruder des Peugeot 307 CC noch Kritik an dem unruhigen Eigenlenkverhalten, konnte dies durch das serienmäßige ESP abgestellt werden. Zu dem positiven Fahrverhalten tragen zudem die Servolenkung und die recht großzügig ausgelegten Federwege bei, die Unebenheiten auf der Straße recht gut wegstecken. Das Fahrwerk ist insgesamt sehr gut ausgelegt und bildet eine solide Schnittmenge zwischen Fahrsicherheit und einfachem Handling.

Für die Agilität sorgen die bereits angesprochenen Motoren mit ihren unterschiedlichen Leistungsmerkmalen. In Summe betrachtet stellt der Peugeot 307 CC als Gebrauchtfahrzeug eine günstige und lohnenswerte Einstiegsmöglichkeit in die Klasse der Coupé-Cabriolets dar, natürlich in Abhängigkeit vom Zustand des jeweiligen Modells.

Peugeot 307 CC
Produktionszeitraum2003 - 2009
Preis (Neuwagen)Ab 24.500 €
Höchstgeschwindigkeit191 - 225 km/h
0–100 km/h12,7 - 9,5 Sek.
Verbrauch (kombiniert)8,9 - 6,0 l/100 km
CO₂235 - 129 g/km
Zylinder/Ventile4/16
Hubraum1.587 - 1.997 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)80/109 – 130/177 bei 6.200
Drehmoment (Nm bei U/min.)147 bei 4000 – 320 bei 2000
Maße (L x B x H)4.349 x 1.759 x 1.417 mm
AntriebFront
Tankinhalt60 l
TreibstoffBenzin/Diesel
Leergewicht1.515 - 1.685 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.