Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für Peugeot 307

Der Peugeot 307 – Vielseitigkeit als Hauptprogramm

Der Peugeot 307 war das Aushängeschild des französischen Herstellers in den Jahren von 2001 bis 2009. Insgesamt standen drei Karosserie-Varianten zur Auswahl: Limousine, Kombi und ein schickes Coupé-Cabriolet - eine ausgewogene Modellpalette, die fast alle automobilen Bedürfnisse abzudecken weiß. Hinsichtlich der Motorisierung stehen Benziner mit bis zu 177 PS sowie Dieselvarianten mit bis zu 136 PS zur Verfügung. Wer sich für einen Gebrauchtwagen der Peugeot-307-Baureihe interessiert, hat also durchaus die Chance, ein Fahrzeug zu finden, das den eigenen Vorstellungen möglichst nahekommt.

Peugeot 307 Diesel

Peugeot 307 Benzin

Peugeot 307 Kombi

Peugeot 307 Cabriolet/Roadster

Markenbeschreibung

Der Peugeot 307 und seine Modellvarianten

Der Peugeot 307 war in den Jahren von 2001 bis 2009 das Aushängeschild des traditionsreichen Autoherstellers aus Frankreich in der Kompaktklasse. Die Historie des Unternehmens reicht zurück bis 1810, die ersten Automobile waren zu diesem Zeitpunkt jedoch noch in weiter Ferne. Automobilartige Fahrzeuge wurden ab 1891 in Serie gebaut, was Peugeot zum ältesten noch existierenden Automobilhersteller macht. Der Peugeot 307 kann also auf einen respektablen Stammbaum zurückblicken. Zu den direkten Vorfahren zählen die Modellreihe 306, gebaut von 1993 bis 2002, sowie der 309er, der seine Zeit zwischen 1985 und 1993 hatte.

Vielseitigkeit ist bei den Franzosen seit jeher Programm, was auch für den Peugeot 307 gilt. Erhältlich ist der Kompakte als Gebrauchtwagen in den Varianten Limousine und Kombi sowie als Cabriolet, genauer gesagt als Coupé-Cabriolet. Bei der Suche nach einem gebrauchten 307er kann zudem noch zwischen folgenden Alternativen gewählt werden:

  • Schrägheck (3 Türen, 4 Sitzplätze)

  • Schrägheck (5 Türen, 4 Sitzplätze)

  • Stufenheck (4 Türen, 4 Sitzplätze)

  • Kombi (5 Türen, 5 Sitzplätze)

  • Kombi (5 Türen, 7 Sitzplätze)

  • Coupé-Cabriolet (2 Türen, 4 Sitzplätze)

Das ist eine Vielfalt, die nahezu allen Bedürfnissen gerecht wird: Ob als Frischluftfanatiker, Familienmensch oder Kleinunternehmer, ein passendes Modell ist auf jeden Fall dabei. Ab 2001 waren zunächst nur die 3- und 5-türigen Schrägheckmodelle verfügbar. Ergänzt wurde das Angebot ab 2002 durch die beiden Kombivarianten, denen Mitte 2003 das Coupé-Cabriolet folgte.

Der Peugeot 307 mit Schrägheck

Der Peugeot 307 mit Schrägheck ist der klassische Vertreter der Kompaktklasse von Peugeot. Der mit aufgelistete 307er mit Stufenheck war dagegen nur für den chinesischen Markt bestimmt. Das Schrägheck-Modell musste sich gegen namhafte Konkurrenten von VW und anderen Herstellern behaupten, konnte sich jedoch einen festen Platz in der Gunst der Käufer erobern.

Optisch wirkt der Wagen äußerst gefällig. Die Frontpartie mit der relativ kurzen und flach abfallenden Motorhaube wirkt in Verbindung mit dem typischen Kühlergrill und den sich schmal nach innen ziehenden Scheinwerfern dynamisch, ohne es zu übertreiben. Von der Seite betrachtet setzt sich die Silhouette elegant bis zum Stufenheck fort und fällt dann, typisch für die Bauart, etwas steiler ab, ohne dabei gänzlich auf runde Formen zu verzichten - insgesamt ein durchaus gelungenes Erscheinungsbild.

In Bezug auf die Motorisierung startete der Peugeot 307 mit Schrägheck zunächst mit einem 1,4-Liter-Vierzylinder mit 75 PS sowie einem 1,6-Liter-Motor mit 109 PS durch. Im Rahmen der Modellpflege im Jahr 2005 folgten noch zwei weitere Benziner mit jeweils 140 PS und strammen 177 PS. Hinzu kam noch insgesamt 5 Dieselmotoren, die ein Leistungsspektrum von 68 PS bis hin zu 136 PS umfassen.

Der Peugeot 307 als Kombi

Der Peugeot 307 in der Kombivariante steht seit Mitte 2002 mit zwei Modellen zur Auswahl. Zum einen ist dies der Break mit Platz für bis zu 5 Personen inklusive Gepäck - ein typischer Kombi, der sich zudem als Familienkutsche etablieren konnte. Zum anderen kam zeitgleich der Peugeot 307 SW Kombi auf den Markt. Obwohl die Karosserie baugleich ist, gibt es einige markante Unterschiede. Der SW konnte als Neufahrzeug auch als 7-Sitzer geordert werden. Allerdings bieten die zwei zusätzlichen Sitze nur für Kinder und kleinere Personen ausreichend Platz n.

Eine weitere Besonderheit ist das Panoramadach aus Glas, das den Innenraum deutlich luftiger erscheinen lässt als bei seinem Pendant, das zumindest mit einem Stahlschiebedach nachgerüstet werden konnte. Beide Modelle verfügen allerdings über eine praktische Dachreling. Neben den Ausstattungsvarianten Grand Filou Cool, Sport und Premium wurde das Angebot durch Sondermodelle wie Oxygo, RC Line, Business Line und Epok erweitert. Die Motorenauswahl ist ähnlich breit gefächert wie bei der Schrägheck-Limousine. Bei den Benzinern handelt es sich jeweils um 1,4 Liter- und 2,0 Liter-Motoren mit einer Leistung von 88 bis 140 PS. Die Dieselvarianten umfassen 1,6 Liter- und 2,0 Liter-Motoren mit 90 bis 136 PS. Gewählt werden konnten zudem zwischen Schalt- und Automatikgetriebe.

Open-Air-Time mit dem Peugeot 307 CC

Komplettiert wird die Peugeot-307-Familie durch den CC als Coupé-Cabriolet. Dabei handelt es sich um einen schnittigen Flitzer, der mit einem Metallklappdach ausgestattet ist, das sich innerhalb von jeweils 25 Sekunden öffnen und wieder schließen lässt. Der Viersitzer gilt als Flaggschiff der Baureihe. Kein Wunder, dass der 307er CC parallel zur Schrägheck-Limousine unter anderem mit dem stärksten Motor mit 177 PS ausgerüstet wurde.

Erwähnenswert ist zudem, dass das Coupé-Cabriolet zwar etwas teurer im Anschaffungspreis war, jedoch über eine deutlich umfangreichere Grundausstattung verfügt. Verschiedene Testergebnisse bestätigen, dass der CC bei geschlossenem Verdeck deutlich leiser ist als klassische Cabrios mit Stoff- oder Kunststoffverdeck. In der Summe bedeutet das viel Fahrspaß zu moderaten Anschaffungspreisen für einen gebrauchten Peugeot 307 CC.

Technische Daten

Peugeot 307
Produktionszeitraum2001 bis 2009
Preis (Neuwagen)Ab 15.350 €
Höchstgeschwindigkeit191-225 km/h
0–100 km/h12,0-9,5 Sek.
Verbrauch (kombiniert)8,8-6,0 l/100 km
CO₂211-143 g/km
Zylinder/Ventile4/2-16
Hubraum1.360-1.997 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)55/75 bei 5.500 – 130/177 bei 7.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)120 bei 3.400 – 320 bei 2.000
Maße (L x B x H)4.432 x 1.759 x 1.544 mm
AntriebFront
Tankinhalt60 l
TreibstoffBenzin/Diesel
Leergewicht1.515-1.685 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?