Dacia Logan: Ein anständiger Rumäne mit einer Anti-Statussymbol-Attitüde

Deutschland ist das Land der Kombis – sie machen rund ⅕ aller PKW-Neuzulassungen der Bundesrepublik aus. So beliebt die Kombinationskraftwagen – kurz: Kombi – beim deutschen Volke auch sind, möchte der sparsame Bürger dennoch möglichst wenig Geld in die Anschaffung seines neuen Lieblingsautos investieren. Die günstigste Option bietet an dieser Stelle der rumänische Autobauer Dacia. Der Dacia Logan kennt im Preis-Leistungs-Verhältnis kaum Konkurrenz und ist ein solides, schlichtes Fahrzeug für alle, die einfach nur ein verlässliches Transportmittel und kein Statussymbol suchen. Die Kombivariante des Logan ist der Dacia Logan MCV und ist seit 2013 das vorerst einzige Modell, welches in Deutschland immer noch als Neuwagen angeboten wird. Als Gebrauchtwagen ist der Logan zudem als Pick-up, Van und Stufenhecklimousine erhältlich.

Konkurrenzlos günstig: Der Dacia Logan

Die Einführung des Dacia Logan fand im Jahre 2004 statt. Das erste Modell kam als Stufenhecklimousine auf den Markt und war zunächst nur in Afrika, Südamerika und Osteuropa erhältlich. Mitte 2005 waren die ersten Logan-Modelle, mit einer an den deutschen Markt angepassten Sicherheitsausstattung, auch auf dem deutschen Automobilmarkt angekommen. Bei der Gestaltung des Modells hat sich Dacias Konzernmutter Renault sehr zurückgehalten. Der Dacia Logan als Stufenhecklimousine ist sehr schlicht geworden. Renault verzichtete auf kostspielige Ausstattungselemente und Extras und setzte bereits vorhandene Renault-Motoren ein, et voilà – eine konkurrenzlos günstige Limousine wurde geboren. Das Modell ist sehr geräumig, insbesondere im Cockpit und im Kofferraum. Letzterer verfügt über ein Fassungsvermögen von über 400 l, was ordentlich viel Platz bedeutet.

Angetrieben wird das Stufenheck von einem 1,4- bzw. 1,6-l-Ottomotor mit 75–105 PS oder von einem 1,5-l-Dieselmotor mit 68–86 PS. Im Jahre 2008 erfuhr es eine Modellpflege, die rein optischer Natur war. Zwar wird der Dacia Logan als Stufenhecklimousine seit 2012 in 2. Generation gefertigt, in Deutschland wurde jedoch der Verkauf von Neuwagen bereits 2010 mangels ausreichender Nachfrage eingestellt. Als Gebrauchtwagen ist die Limousine nur mit Modellen der 1. Generation aus den Baujahren 2004–2010 erhältlich.

Ein weiteres Modell der Dacia-Logan-Reihe ist der Dacia Logan Pick-up. Der Pick-up war als Neuwagen in einem Zeitraum von 2009 bis 2013 erhältlich, als Gebrauchtwagen kann er auch heute noch erworben werden. Das Fahrzeug ist ein Platzwunder: Es hat eine knapp 1,4 m breite und 1,8 m lange Ladefläche und kann bis zu 750 kg an Zuladung transportieren. Zusätzlich können hinter den Vordersitzen bis zu 300 l an Gepäck verstaut werden. Für den Antrieb des Logan als Pick-up sorgen ein 1,6-l-Benzinmotor, dessen Leistung zunächst 87 PS betrug und später auf 84 PS heruntergeschraubt wurde, bzw. 1,5-l-Dieselaggregate, die 68–88 PS leisten. Beim Kauf des Dacia Logan Pick-up als Gebrauchtwagen sollte daran gedacht werden, dass alle Modelle ohne einer Fahrdynamikregelung (ESP) auskommen. Außerdem waren Elemente wie z. B. Beifahrerairbag, Klimaanlage oder Zentralverriegelung ausschließlich gegen Aufpreis erhältlich und sind nicht bei jedem Gebrauchtwagen selbstverständlich vorhanden.

Der Dacia Logan MCV kennt keine Platzprobleme

Seit 2006 bieten die Rumänen den Dacia Logan MCV – die Kombivariante des Modells – an, seit 2013 in 2. Generation. Die Modelle der ersten Generation wurden als 5-Sitzer angeboten und konnten wahlweise um eine 3. Rücksitzreihe mit zwei weiteren Sitzen ergänzt werden. Am Heck befinden sich zwei Laderaumtüren (Schwenktüren), die unterschiedlich groß sind und sich nacheinander öffnen lassen. Sie verschaffen Zutritt zu einem Laderaum von 700 l. Bei umgeklappter Rücksitzlehne beträgt das dachhohe Laderaumvolumen bis zu 2.350 l. Bis zur Modellpflege im Jahre 2009 wurde der MCV in vier Austattungsvarianten angeboten, die aufeinander aufbauten: Logan, Ambiance, Lauréate und Prestige. Nach dem Facelift entfiel die höchste Ausstattungsstufe, das ABS wurde ab Werk inklusive eines Bremsassistenten geliefert und der Logan bekam das Cockpit des Dacia Sandero. Die Motorenpalette der 1. Generation umfasst folgende Aggregate: 1,4- bzw. 1,6-l-Ottomotoren mit 75 bzw. 87 PS, einen 1,6-l-MPI-Ottomotor mit 84 PS (zwischen 2009 und 2013 wurde eine LPG-Variante mit einer Leistung von zunächst 87 PS angeboten, die später auf 84 PS und schließlich auf 82 PS reduziert wurde), einen 1,6-l-16V-Ottomotor mit 105 PS und 1,6-l-dCi-Dieselmotoren mit 68–90 PS. Übrigens: Den Logan MCV gibt es zudem als eine Lieferwagenvariante – als Dacia Logan Express bzw. Dacia Logan VAN.

Seit 2013 sind die Fahrzeuge der 2. Generation auf dem Markt. Diese unterscheiden sich stark von den Modellen der 1. Generation. Das beginnt schon beim Namen: Ursprünglich stand die Abkürzung MCV für “Multi Convivial Vehicle”, bei der 2. Generation steht sie für “Maximum Capacity Vehicle”. Seit 2013 ist der Dacia Logan MCV mit einer stark überarbeiteten Optik auf dem Automobilmarkt erhältlich. Das Fahrzeug wirkt moderner und dynamischer, die Hecktüren sind einer praktischen Kofferraumklappe gewichen und das ESP ist serienmäßig mit an Bord. Die 2. Generation des Logan baut auf der Plattform des Schwestermodells Dacia Sandero auf, wodurch der Kombi ein wenig an seiner Länge eingebüßt hat. Infolgedessen entfiel aus Platzgründen die Möglichkeit, eine 3. Sitzreihe zu installieren, auch das Laderaumvolumen musste auf 573 l (bei umgeklappter Rücksitzlehne max. 1.518 l) reduziert werden. Auf der anderen Seite lässt sich nun die Beifahrersitzlehne umklappen, wodurch auch Gegenstände von bis zu 2,70 m Länge transportiert werden können.

Bei Neuwagen kann wieder zwischen vier Ausstattungslinien gewählt werden – Essentiel, Ambiance, Lauréate und Prestige. Die wesentliche Serienausstattung des Dacia Logan umfasst ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV) und einem Notbremsassistenten, Front- und Seitenairbags für die Vordersitze mit deaktivierbarem Beifahrerairbag, ESP mit Antriebsschlupfregelung und Isofix-Halterungen auf den beiden hinteren Außenplätzen. Aber es darf auch ein wenig komfortabler sein – in den höheren Ausstattungsvarianten ist der Logan je nach Variante z. B. mit einer Zentralverriegelung per Funkfernbedienung, einem höhenverstellbaren Fahrersitz, einem Tempopiloten oder einem Multimediasystem mit zahlreichen praktischen Funktionen ausgestattet. Für den Antrieb sorgen ein 1,2-l-16V-Ottomotor mit 75 PS (wahlweise auch als Flüssiggasvariante) sowie 0,9-l-TCe-90- und 1,5-l-dCi-Dieselmotoren mit jeweils 90 PS.

Dacia Logan
ProduktionszeitraumSeit 2004, aktuelle Baureihe: seit 2012
Preis (Neuwagen)ab 7.990 €
Höchstgeschwindigkeit162–175 km/h
0–100 km/h11,1–15,1 Sek.
Verbrauch (kombiniert)3,8–7,5 l/100 km
CO₂99–136 g/km
Zylinder/Ventile3–4/12–16 (Benzin/Flüssiggas); 4/8 (Diesel)
Hubraum898–1.461 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)55–66/75–90 bei 5.250–5.500 (Benzin); 66/90 bei 3.750 (Diesel)
Drehmoment (N⋅m bei U/min.)105–135 bei 2.500–4.250 (Benzin); 220 bei 1.750 (Diesel)
Maße (L x B x H)4.494 mm x 1.733 mm x 1.373 mm
AntriebFront
Tankinhalt50 l (Für Flüssiggas: zusätzlich 34 l)
TreibstoffBenzin, Diesel, Flüssiggas
Leergewicht1.091–1.165 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.