Dealer logo
Haben Sie Fragen? +49 (0) 211 - 9462 55-0
Kundennummer: 

Andere suchten auch nach

Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für Porsche 911 Carrera

Porsche 911 Carrera: Der ultimative Sportwagen

Den Porsche 911 Carrera gibt es unter dieser Bezeichnung seit den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Unter deutschen Autofahrern gelten Sportwagen dieses Namens als Inbegriff von Sportlichkeit. Porsche Carrera werden einige besonders stark motorisierte Porsche-Fahrzeuge genannt. Der Begriff „Carrera“ stammt aus dem Spanischen und heißt zu deutsch schlicht „Rennen“. Allerdings bezieht sich „Carrera“ bei Porsche auf das mexikanische Straßenrennen Carrera Panamericana dieser Zeit, bei dem Porsche erfolgreich war. Nach wie vor ist ein Porsche Carrera der Traum der meisten sportlich ambitionierten Fahrer.

Porsche 911 Carrera Benzin

Markenbeschreibung

Der Rennfahrer Hans Herrmann belegte 1954 mit einem Porsche 550 Spyder einen sensationellen dritten Rang in der Gesamtwertung beim Rennen Carrera Panamericana in Mexico. Aufsehenerregend war, dass er in einem Fahrzeug mit relativ kleinem Motor mit einem Hubraum von nur 1,5 Litern zwei wesentlich stärkeren Ferraris mit jeweils 4,5 Liter Hubraum Paroli bieten konnte. Dabei gewann Porsche mühelos. Seit dieser Zeit wird der Zusatz “Carrera” bei dem deutschen Hersteller traditionell für besonders sportliche Modelle benutzt.

Der Porsche 911 – Flaggschiff der Marke

Der 911 - kurz „Neunelfer“ oder auch nur als „Elfer“ bezeichnet - ist der bekannteste Sportwagen des Stuttgarter Kraftfahrzeugherstellers und gilt als Inbegriff dieser Marke. Der Wagen wurde 1963 auf der IAA in Frankfurt a. M. als Nachfolger des Porsche 356 mit der Bezeichnung Porsche 901 präsentiert. 1964 wurde das Auto in Porsche 911 umbenannt.

Das Fahrzeug ist ein typischer Sportwagen mit zwei Sitzen und zwei Notsitzen. Der Porsche 911 wird von einem Sechs-Zylinder-Boxermotor angetrieben. Wie beim VW Käfer oder beim Porsche 356 ist der Antrieb als Heckmotor ausgeführt. Auch der Porsche 911 Carrera hat in der Regel einen Heckantrieb - seit 1989, als Porsche 911 Carrera 4, werden auch Fahrzeuge mit Allradantrieb angeboten.

Der Porsche 911 Carrera GT, das jüngste serienmäßig gefertigte Fahrzeug, weist ein als Monocoque gefertigtes Fahrgestell auf. Das Heck des Porsche 911 Carrera GT ist wegen des Mittelmotors lang gestreckt und hat zwei Entlüftungsöffnungen. Der Motor des Wagens weist einen Hubraum von 5,7 Litern mit einer Leistung von 450 kW auf.

In der Vergangenheit wurden der Porsche 911 und seine diversen Varianten wie etwa der Porsche 934 und 935 erfolgreich als Rennwagen in der Deutschen Rennsport-Meisterschaft und in der Sportwagen-Weltmeisterschaft eingesetzt. In erster Linie sind Rennwagen auf 911er-Basis heutzutage in Markenpokalen wie dem Carrera Cup im Einsatz.

Technische Daten

Porsche 911 Carrera
Produktionszeitraum2003–2006
Preis (Neuwagen)ab 105.173,00 €
Höchstgeschwindigkeit334 km/h
0–100 km/h3,9 Sek.
Verbrauch (kombiniert)17,8 l/100 km
CO₂415 g/km
Zylinder/Ventile10/40
Hubraum5733 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)450 (612)
Drehmoment (Nm bei U/min.)590 bei 5750
Maße (L x B x H)4613×1921×1166 mm
AntriebMittelmotor, längs eingebaut
Tankinhalt67 l
TreibstoffSuper Plus
Leergewicht1380 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?

Was suchen Sie?