Sounds of Shelby

Weil’s so schön ist: Ford Mustang Shelby GT350R massiert die Ohren
Der Ford Mustang Shelby GT350R im Video.
Klingt hart, fährt hart: Ford Mustang Shelby GT350R.
mario
Einleitung von Mario Hommen, Redakteur bei PKW.de 02.06.2015

Köln, 02.06.2015 – Noch ein Weilchen wird es dauern, bis Ford den extremen PS-Hammer GT350R offiziell von der Leine lassen wird. Mustang-Fans warten schon ungeduldig auf seinen Auftritt und auf seinen harten, erbamungslosen Sound. Ford verspricht ein Donnern, welches bei Umstehenden Unterleibsschmerzen verursachen dürfte. Wie er klingt, zeigt jetzt ein kurzes Video.

Der GT350R bietet dabei einen beeindruckend eigenständigen Sound. Kein hysterisches Ferrari-Gekreische, kein dumpfes V8-Grollen wie bei alten Shelby-Versionen. Vielmehr klingt es, als würde ein erkälteter Elefant eine Maschinengewehrsalve nachahmen. Schuld hat der 500 PS starke V8 mit Flatplane-Kurbelwelle, eine Konstruktion, die hohe Drehzahlen jenseits der 8.000 Touren erlaubt, aber auch viele Vibrationen und ungefilterten Powersound provoziert.

 

Da vom GT350R im Herbst 2015 überhaupt nur 37 Exemplare gebaut werden, ist es übrigens recht unwahrscheinlich, das man jemals ein Exemplar in freier Wildbahn erleben wird. Insofern bietet das kleine Soundhäppchen von Ford immerhin einen kleinen Trost.

Lesen Sie hier mehr über den Ford Mustang auf PKW.de

(Bildmaterial: Screenshot YouTube)


Weitere Artikel zu diesem Thema