Dealer logo
Haben Sie Fragen? +49 (0) 211 - 9462 55-0
Kundennummer: 

01.04.2015

Alle Artikel in: Autonews

Autofahren in der Postapokalypse

Mad Max Fury Road: Trailer mit reichlich anarchischer Auto-Action
Eine explosive Szene aus dem neuen Mad Max Fury Road.
Im neuen Mad Max Fury Road geht es heiß her.
mario
Einleitung von Mario Hommen, Redakteur bei PKW.de 01.04.2015

Köln, 01.04.2015 – Mal ehrlich, ein Leben in der Postapokalypse dürfte für die meisten von uns wohl eher nicht in Frage kommen. Es gibt kein Wasser, keine Pflanzen, Nahrungsmittel sind knapp, und die gesellschaftliche Ordnung ist völlig erodiert. Doch halt: Im neuen Mad Max mit dem Titelzusatz Fury Road hat genau dieser letzte Umstand auch seinen besonderen Reiz. Hier kann man mit Autos durch die Gegend brettern, wie man lustig ist. Im Verkehr gibt es nur noch eine Regel: die des Stärkeren.

Zunächst in der Wüste Australiens und später in den trockenen Gegenden Namibias haben die Filmemacher diesen düsteren 100-Millionen-Dollar-Streifen sehr eindrucksvoll in Szene gesetzt. Recht und Liebe gibt es nicht mehr, dafür aber noch reichlich Autos, die im Eifer der vielen Gefechte alles andere als geschont werden. In Mad Max werden Autos zu Kampfwagen, mit denen man sich überlebensnotwendige Dinge erstreitet oder so manche Fehde ausfechten muss.

Mit Flammenwerfern, explosiver Pyrotechnik und atemberaubenden Stunts ziehen diese rasanten Schlachten in bester Highend-Hollywood-Manier den Zuschauer in ihren Bann. Neugierig geworden? Der Trailer gibt einen eindrucksvollen Ausblick auf dem am 14. Mai 2015 in den deutschen Kinos startenden Mad Max.

 


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Was suchen Sie?