Samsung Safety Truck.
Wäre echt praktisch, doch die Samsung-Lösung wird sich nicht durchsetzen.

Transparenter Laster

Samsung hat Ideen: Video-Leinwand am Heck macht Lkw “durchsichtig”

Köln, 16.06.2015 – Jeder kennt die unschöne Situation: Auf der Landstraße tuckert ein Lkw langsam vor einem her, doch für ein Überholmanöver reicht die Sicht in Richtung Gegenverkehr leider nicht. Das träge Dickschiff gibt den Blick nach vorne einfach nicht frei. Anders ist das bei einem von Samsung ausgestatteten Brummi, der im argentinischen Überlandverkehr mit einem quasi durchsichtigen Heck unterwegs war, welches einen sehr guten Blick auf den möglichen Gegenverkehr erlaubt.

mario
von Mario Hommen, Redakteur*in bei PKW.de 16.06.2015

Dahinter steckt allerdings keine Zauberei, sondern nur einfache Videotechnik. Vorne verfügt der Safety Truck genannte Lkw über 4 Kameras, die auch nachts ein gutes Bild liefern sollen, welches dann auf einer Flatscreen-Matrix aus vier Flachbildschirmen angezeigt wird. Damit wird dem rückwärtigen Verkehr ein erstaunlich guter, weil großer Blick auf das Verkehrsgeschehen jenseits des Lkws vermittelt.

 

Samsung hat diese Technik nun für einen Lkw realisiert. Eigentlich wäre es problemlos möglich, derartiges auch generell als Serientechnik für Lkws anzubieten. Samsung würde sicherlich auch gern, denn dann könnte sich ein gigantischer Absatzmarkt für Flachbildschirme eröffnen. Leider nur Wunschdenken, denn eine solche Technik wäre wohl nicht zulassungsfähig. Ein Riesenbildschirm am Heck würde gegen gängige Fahrzeug-Beleuchtungsvorschriften verstoßen und wohl vor allem in der Dunkelheit ablenken und stören. Und die so sehr unter Kostendruck stehende Logistikbranche würde wohl auch nicht mitziehen wollen. Wenngleich sich eine solche Technik als variable Werbefläche bestimmt gewinnbringend vermarkten ließe … Ach, was soll’s: Fahren wir doch lieber in klassischer Weise den lahmen Brummis hinterher und warten geduldig auf eine Gelegenheit, um nach guter alter Sitte mit Schweißperlen auf der Stirn und der Hoffnung im Sinn einen Überholvorgang noch vor dem Eintreffen des Gegenverkehrs abschließen zu können.

(Bildmaterial: Screenshot YouTube)


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.