Video: Wenn Autos pulverisieren

Crashs mit 200 km/h sind unvorstellbar brutal
200-km/h-Crashtest der DTC AG.
Überlebenschancen? Definitiv unter 0.
mario
Einleitung von Mario Hommen, Redakteur bei PKW.de 31.08.2015

Köln, 31.08.2015 – Viele Autokunden schauen bei der Wahl ihres nächsten Autos gerne auch auf die Sterne, die beim Euro NCAP erreicht wurden. Und viele Kunden von 5-Sterne-Absahnern wähnen sich in trügerischer Sicherheit. Euro NCAP testet mit maximal 64 km/h Aufprallgeschwindigkeit. Doch darüber? Bereits bei einem Aufprall mit 100 km/h schwinden die Überlebenschancen drastisch. Wie extrem fatal das bei 200 km/h aussehen kann, zeigen Crashtest-Videos der Schweizer Firma Dynamic Test Center AG.

Kostenlose und faire Sofort-Bewertung Ihres Fahrzeugs

Ein Blick auf die Verkehrsstatistiken lehrt uns seit Jahren, dass Autos eigentlich immer sicherer werden. Wenngleich unvermindert jedes Jahr allein im deutschen Straßenverkehr so viele Menschen sterben wie manche Kleinstadt Einwohner hat. Die Message der Statistik lautet dennoch: Autofahren ist sicher.

 

Wie sonst lässt sich erklären, dass das Rasertum auf deutschen Autobahnen Konjunktur hat und eine mörderische Dränglerkultur auf der linken Spur immer absurdere Spielchen provoziert. Eine Wagenlänge Abstand bei 200 km/h scheint vielen zu reichen. Sie reicht aber nicht, wie eben die seit Jahren steigenden Zahlen von tödlichen Autobahncrashs belegen, bei denen überhöhte Geschwindigkeit und zu geringer Abstand als Unfallursachen gelten. Wie fatal es sein kann, wenn Autos mit heute auf Autobahnen ganz üblichen Geschwindigkeitsniveaus crashen, zeigt das Video der DTC AG so kurz wie heftig.

(Bildmaterial: Screenshot Youtube)


Weitere Artikel zu diesem Thema