BMW 6er Gran Coupé: Der erste 6er mit Platz für die Familie

So schön die Welt des BMW 6er Coupés auch immer gewesen sein mag, praktisch fehlten ihm in seiner nunmehr drei Generationen andauernden Karriere akzeptable Fondsitze. BMW hat auf diesen Mangel reagiert und mit dem 6er Gran Coupé Mitte 2012 einen alltagstauglicheren 6er in den Markt gebracht, der klar gegen Konkurrenzmodell wie Audi A7 und Mercedes CLS positioniert wurde. BMWs Fünf-Meter-Flunder beeindruckt unter anderem mit starken Motoren und einer sehr üppigen Ausstattung. Ein 6er Gran Coupé ist als Neuwagen allerdings ein besonders teures Vergnügen. Als Gebrauchtwagen kann man das 6er Gran Coupé mit Abschlägen von einigen zehntausend Euro bekommen.

BMW 6er Gran Coupé: Nicht nur schön, sondern auch praktisch

Der BMW 6er ist als Coupé und Cabriolet ein fraglos begehrenswertes Mobil, allerdings nur für die vorderen Passagiere, denn hinten geht es traditionell eng zu. Ganz besonders in diesem Punkt verspricht das Mitte 2012 eingeführte 6er Gran Coupé Linderung, denn die auf über fünf Meter gestreckte Karosserie bietet nicht nur zwei weitere Türen für einen direkten Zustieg zum Fond, sondern dort gleich noch mehr Bein- und Kopffreiheit als die 2+2-Sitzer-Versionen 6er Coupé und BMW 6er Cabriolet. BMW bezeichnet das 6er Gran Coupé übrigens als 4+1-Sitzer, denn die Rückbank bietet auch einen mittleren Sitz, der allerdings nur im (äußersten) Notfall genutzt werden dürfte.

Was trotz seiner viertürigen Karosserie verblüfft: Der Gran-6er wirkt mit seiner nur 1,39 Meter flachen, gestreckten Silhouette tatsächlich wie ein Coupé, wenn auch wie ein seltsam gestrecktes. Aber an dieser etwas langen Fahrgastzelle leiden auch so faszinierende Schönheiten wie der Aston Martin Rapide. Letztlich soll hier eine schöne Verpackung einen gehobenen Alltagsnutzen bieten, den unter anderem auch die umklappbare Rückbanklehne erhöht. So kann aus dem 460 Liter großen Kofferraum ein Gepäckabteil mit 1.265 Liter Fassungsvermögen werden. Die etwas enge Kofferraumöffnung macht allerdings den Transport von sperrigen Gegenständen schwierig bis unmöglich.

In jedem Fall schnell

Tendenziell kleinere Gepäckstücke lassen sich aber in jedem Fall schnell transportieren. Das BMW 6er Gran Coupé ist technisch ein enger Verwandter des BMW 5er, wird aber dennoch als Oberklasse-Modell positioniert, weshalb die verfügbaren Antriebe durchweg stark bis extrem stark sind. Basisaggregat im 640i ist ein Reihensechszylinder mit 320 PS und 450 Newtonmeter, welcher, wie auch alle anderen normalen Motorisierungen, serienmäßig an eine achtstufige Automatik von ZF gekoppelt wurde. Diese sorgt nicht nur für einen geschmeidigen und komfortablen, sondern zugleich auch betont zackigen Vortrieb. 5,4 Sekunden dauert der Sprint des 1,8 Tonnen schweren 640i, maximal sind 250 km/h drin. Quittiert werden diese guten Fahrleistungen mit 7,8 Liter Normverbrauch.

Für mächtig viel Druck und satten V8-Sound sorgt der Achtzylinder des 650i, der 450 PS und 650 Newtonmeter ans Heck wuchtet. Alternativ zum Heckantrieb gibt es für alle zivilen Motorisierungen optional den Allradantrieb xDrive. Ist dieser beim 650i an Bord, dauert der Sprint nur 4,4 Sekunden, während die Heckantriebsversion immer noch kurzweilige 4,6 Sekunden dafür benötigt. Der Verbrauch des 650i Gran Coupé liegt bei 8,6 beziehungsweise 9,2 Liter (xDrive). Wem dieses Geschoss nicht reicht, der kann noch den M6 wählen, der 560 beziehungsweise mit Competition-Paket sogar 575 PS leistet. Hier gibt es keine Allradoption, und statt der Achtgang-Automatik ist der mächtig geladene Doppelturbo-V8 an ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt. Die Fahrleistungen sind im Vergleich zum 640i nochmals beeindruckender: Beim M6 sind mit Competition-Paket 4,1 Sekunden und auf Wunsch außerdem 305 km/h möglich, was allerdings mit 9,9 Liter auf 100 Kilometer quittiert wird, wobei der Zweitonner praktisch deutlich mehr Sprit verknuspern wird.

Wer beim Spritkonsum etwas dezentere Werte wünscht, findet im 640d eine interessante Alternative. Der Dreiliter-Sechszylinder leistet 313 PS und 630 Newtonmeter, was für einen ebenfalls kurzweiligen Sprint von 5,4 Sekunden und 250 km/h Topspeed reicht, wenngleich der Verbrauch mit 5,6 Litern recht bescheiden ausfällt.

Luxus, der seinen Preis hat

Alles andere als bescheiden war BMW bei der Preisfindung für das 6er Gran Coupé, denn bereits für den 640i werden als Neuwagen über 80.000 Euro abgerufen, für den 640d rund 86.000 Euro und für den 650i etwa 95.000 Euro. Richtig heftig wird es beim M6, der mit gut 130.000 Euro zu Buche schlägt. Dafür wird sich der Kunde an einer fast nicht enden wollenden Liste höchst begehrenswerter Ausstattungsdetails ergötzen können, über die bereits die Basisversion verfügt. Ob elektrisch verstellbare Ledersitze, ein Super-Navi mit Echtzeit-Routenführung, 2-Zonen-Klimaautomatik, LED-Scheinwerfer (Serienausstattung erst seit dem Facelift 2015) oder Tempomat – eigentlich sollte man meinen, die Basis- sei eine Vollausstattung. Jedoch: Es gibt noch viele tolle Extras, die man für einen 6er Gran Coupé aufpreispflichtig bestellen kann: Adaptiv-Fahrwerk, Abstandstempomat, Integral-Aktivlenkung oder etwas ausdrucksstärkere 19-Zoll-Räder – mit nur wenigen Häkchen im Konfigurator erzeugt man einen fünfstelligen Aufpreis, weshalb ein 6er Gran Coupé als Neuwagen meist schon sechsstellige Preise provoziert.

Nur wenige Menschen können sich ein derart teures Auto leisten. Eine günstige Alternative ist der BMW 6er Gran Coupé als Gebrauchtwagen. Immerhin haben sich die Preise für die ersten 2012er-Exemplare im Vergleich zum Neuwagenpreis teilweise bereits halbiert. Hier lassen sich also etliche zehntausend Euro sparen, wobei die Fahrzeuge zumeist eine noch recht bescheidene Laufleistung aufweisen und also fast noch den Flair von Neuwagen bieten. Technisch wird das 6er Gran Coupé ohnehin noch auf Jahre auf der Höhe der Zeit sein.

BMW 6er Gran Coupé
ProduktionszeitraumSeit 2012 bis heute
Höchstgeschwindigkeit250–305 km/h
0–100 km/h4,1–5,4 Sek.
Verbrauch (kombiniert)5,6–9,9 l/100 km
CO₂148-232 g/km
Zylinder/Ventile6-8/24-32
Hubraum2.978–4.395 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)230/313–422/575 bei 4.400–6.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)450–680 bei 1.300-1.500
Maße (L x B x H)5.007 mm x 1.894 mm x 1.392 mm
AntriebHeck/Allrad
Tankinhalt70 l
TreibstoffDiesel/Super
Leergewicht1.825–1.950 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.