Lamborghini Urus: Der Auerochse auf Steroiden

Was haben Toyota, Fiat und Lamborghini gemeinsam? Diese drei Autobauer, die eigentlich kaum unterschiedlicher sein könnten, verbindet trotzdem eine Sache: Sie alle bauen SUVs. Lamborghini ist der nächste Sportwagenhersteller, der sich dem Trend beugt und von seinem Erfolgsrezept abweicht. Der Lamborghini Urus ist nach dem absurd hässlichen LM002 der späten Achtzigerjahre schon der zweite Versuch, am Markt für SUVs Fuß zu fassen. Ob SUV bei Lamborghini für „Super Unnützes Vehikel“ steht, weiß PKW.de.

Urus von außen: Offenbarung oder Blasphemie?

Der Lamborghini Urus ist eine merkwürdige Erscheinung: Man sieht ihm seine Wurzeln ganz klar an, er gehört zu derselben Familie, aus der auch der Aventador, und erst kürzlich der Huracán entsprangen. Tiefe Sicken, harte Kanten und ein böses Gesicht sagen ganz klar „Lamborghini“, aber so wirklich funktioniert das neue Format auf Anhieb nicht. Besonders in der Seitenansicht zeigt sich, dass die klassische Designsprache von Lamborghini nicht so recht zum Konzept SUV passt. Hinter der A-Säule knickt das Dach nach hinten ab, kurz vor der C-Säule noch einmal. Der Urus wirkt gestaucht, so als hätte das Heck schon vor der Auslieferung Bekanntschaft mit einem Lastwagen gemacht. Immerhin: Besonders von vorne lässt der Riesen-Lambo eine Menge Aventador-Erbgut durchscheinen. Dafür erinnert das Heck stark an ähnliche Fahrzeuge von Audi und BMW. Man bekommt den Eindruck, dass der Lamborghini Urus tatsächlich nur ein weiterer Bentley Bentayga, Audi Q7 oder Porsche Cayenne ist, dessen Blechkleid einfach nicht richtig gebügelt wurde.

Innen immer noch ganz Lamborghini

Bei allem Gezeter über das Design und Lamborghinis Markenimage muss man doch anerkennen, dass unter der Haube immer noch genug Wahnsinn sitzt. Die Zeiten der selbstatmenden V10- oder V12-Motoren sind zwar auch hier vorbei, aber im neuen Biturbo-V8 aus dem Audi-Sortiment steckt immer noch mehr als genug Wumms. Das Aggregat wurde für den Lambo-Einsatz auf 650 PS hochgezüchtet und hievt den Urus auf bis zu 305 km/h. Damit ist der 2,2 Tonnen schwere Wagen das schnellste Serien-SUV aller Zeiten, noch vor dem Bentley Bentayga. Außerdem vermarktet Lamborghini den Wagen als Auto für wirklich alle Lebenslagen: Die Traktionskontrolle kommt mit Einstellungen für Sand, Schnee und Matsch. Zugegeben: Ein solches Gefährt in den Dünen um Dubai oder in einer kanadischen Schneelandschaft muss ein ziemlich beeindruckender Anblick sein.

Lamborghini Urus: Kein Auto für jeden.

Die Frage, ob Sie sich einen Lamborghini Urus zulegen sollten, ist so einfach also nicht zu beantworten. Wenn sie einen Lamborghini kaufen wollen, gibt es mit dem Huracán und sogar einigen günstigeren Anvetadors bessere Alternativen, die trotz seiner Rennsportambitionen jeden Urus im Staub stehen lassen. Wenn Sie ein SUV brauchen, das die Kinder sicher zur Schule bringt, und einen Haufen Geld besitzen, werden Sie mit den Alternativen von Porsche, Audi oder sogar Bentley wahrscheinlich glücklicher. Wenn Sie allerdings Wert darauf legen, nicht nur bemerkt, sondern nach kurzer Zeit auch erkannt zu werden oder Sie einfach über den abschätzigen Blicken des Pöbels stehen, dann ist der Lamborghini Urus das Auto für Sie. Wer sich trotz allem für einen Lamborghini Urus entscheidet, den wird man wahrscheinlich auch nicht mehr umstimmen können.

Lamborghini Urus
ProduktionszeitraumSeit 2018
Preis (Neuwagen)ab 204.000 €
Höchstgeschwindigkeit305 km/h
0–100 km/h3,6 Sek.
Verbrauch (kombiniert)12,7 l/100 km
Zylinder8
Hubraum3.996 cm³
Leistung (PS bei U/min.)650 bei 6.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)850 bei 4.500
Maße (L x B x H)5.112 mm x 2016 mm x 1.638 mm
AntriebAllradantrieb
Tankinhalt -
TreibstoffSuper
Leergewicht2.200 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.