Mitsubishi ASX – Kreuzung aus SUV und Limousine

Der Mitsubishi ASX ist eine vollständige Neuentwicklung im Bereich der Geländewagen, die im Jahr 2010 auf dem Markt eingeführt wurde. Das Modell wird als Crossover verkauft, worunter ein SUV verstanden werden kann, der weniger für das Gelände, sondern vor allem auf den Stadtverkehr ausgerichtet ist. Verfügbar sind sowohl Diesel- als auch Benziner-Varianten. Schwestermodelle des ASX sind der Citroën C4 Aircross und der Peugeot 4008, die ebenfalls von Mitsubishi gefertigt werden.

Mitsubishi ASX – Geländewagen mit moderner Ausrichtung

Der Mitsubishi ASX ist ein Kombi in der Klasse der SUV, der in der Modellgeschichte von Mitsubishi keinen Vorgänger hat und damit eine Neuentwicklung darstellt. Seine Konstruktion geht auf das Konzeptfahrzeug Concept-cX zurück, das bereits im Jahr 2007 präsentiert wurde. Dieses Konzeptfahrzeug wies zum Beispiel bereits das Allradsystem aus dem Mitsubishi Outlander auf und erinnert auch optisch sofort an den späteren ASX. Eine Besonderheit beim Mitsubishi ASX besteht darin, dass es sich bei diesem Modell nicht um einen SUV im klassischen Sinne handelt, sondern um ein sogenanntes Crossover-Modell mit einer deutlichen Ausrichtung auf Fahrten in der Stadt. Entsprechende Fahrzeuge werden auch als Softroader bezeichnet und eigenen sich trotz ihrer kräftigen Bauweise nur bedingt für Geländefahrten.

Das leistet der Mitsubishi ASX in der Praxis

Der ASX ist in insgesamt vier Varianten erhältlich, wobei sowohl zwei Benziner als auch zwei Diesel angeboten werden. Eine Benziner-Variante ist der 1.6 MIVEC, der mit einem V4-Ottomotor mit 86 kW Leistung ausgestattet ist. Hierbei handelt es sich um die am kleinsten dimensionierte Variante in Hinblick auf die reine Motorleistung. Die Dieselvarianten 1.8 DI-D+ und 2.2 DI-D hingegen bieten mit jeweils 110 kW die höchste Leistung. Dazwischen siedelt sich der 2.0 MIVEC an, der mit 108 kW Leistung aufwartet. Die Höchstgeschwindigkeit erreicht das Modell je nach Variante zwischen 183 und 200 km/h. Der Verbrauch liegt bei den Benzinern bei 5,9 bis 7,5 Liter Super, die Diesel verbrauchen 5,4 bis 5,8 Liter. Der ASX erfüllt die strenge Abgasnorm Euro 5 und stößt pro Kilometer zwischen 135 und 170 Gramm CO₂ aus.

Mitsubishi ASX als Neuwagen oder Gebrauchtwagen

Der Mitsubishi ASX ist im Jahr 2010 in die Produktion gegangen und wird auf dem Markt sowohl als Neuwagen als auch als Gebrauchtwagen angeboten. Interessierte Käufer sollten beachten, dass von diesem Fahrzeug zwei Schwestermodelle auf dem Markt verfügbar sind: Dazu gehört zum einen der Citroën C4 Aircross mit seiner Markteinführung im Jahr 2012 und zum anderen der Peugeot 4008, der ebenfalls 2012 in Produktion ging. Beide Modelle werden ebenso wie der ASX bei Mitsubishi Motors gefertigt. Zu beachten ist auch das Facelift des Jahres 2012: Fahrzeuge ab diesem Baujahr weisen unter anderem einen optisch modifizierten Kühlergrill auf.

Mitsubishi ASX
Produktionszeitraum2010
Preis (Neuwagen)15.990 €
Höchstgeschwindigkeit183–200 km/h
0–100 km/h11,4–9,7 Sek.
Verbrauch (kombiniert)7,5–5,4 l/100 km
CO₂170–135 g/km
Zylinder/Ventile4/4
Hubraum1.590–2.268 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)86/117 bei 6.000 bis 110/150 bei 4.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)154 bei 4.000 bis 360 bei 1.500–2.750
Maße (L x B x H)4.295 x 1.770 x 1.615–1.625 mm
AntriebOttomotor/Dieselmotor
Tankinhalt63 l
TreibstoffSuper-Benzin/Diesel
Leergewicht1.345–1.600 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.