VW T6: Der modernste Bulli aller Zeiten

Der VW Transporter, besser bekannt als VW Bulli, gehört seit über einem halben Jahrhundert zur Modellpalette des VW-Konzerns. Seit Sommer 2015 ist die bereits sechste Auflage des kultigen Kleinbusses auf dem Markt. Als Neuwagen kann der VW T6 ab knapp 30.000 Euro erworben werden. Technisch basiert der T6 auf seinem Vorgänger, kommt jedoch mit einer aufgefrischten Optik sowie einer ganzen Reihe neuer Assistenz- und Infotainment-Systeme daher. Ob Gewerbetreibende oder Privatpersonen – der VW T6 ist ein Allrounder mit vielerlei Qualitäten, die ihn zu einem äußerst beliebten Transportmittel machen.

VW T6 geht mit aufgefrischtem Design an den Start

Der seit Sommer 2015 erhältliche VW T6 ist die sechste Generation der erfolgreichen Bus-Modellreihe des Autoherstellers Volkswagen. Im Grunde genommen handelt es sich bei dieser Auflage um ein großes Facelift ihres Vorgängers VW T5, auf dessen Plattform der neue Bulli aufbaut. Das Exterieur des VW T6 wurde dezent aufgefrischt, sodass er insgesamt moderner auftritt. Dafür sorgen u. a. eine neue Front mit größeren Scheinwerfern sowie ein modifiziertes Heck. Von seinem eigentlichen Charakter hat der kultige Kleinbus nichts einbüßen müssen – nach wie vor ist der VW Transporter ein praktischer, geräumiger und schicker Kleinbus für nahezu jede Lebenslage.

Besonders beeindruckend kommt das neue Interieur daher: Im Gegensatz zum äußeren Erscheinungsbild ist das Cockpit des T6 komplett neu. Bei der Pkw-Variante ist die Mittelkonsole breit und weist einen Flaschenhalter und ein Multimediafach auf; als Nutzfahrzeug verfügt der VW T6 hingegen über eine schmalere Mittelkonsole – hier muss ja auch noch ein dritter Sitz in der vorderen Reihe Platz finden.

VW T6: Zwei Pkw-Varianten für die sechste Auflage

Insgesamt machen sowohl die Karosserie als auch die Fahrgastzelle des T6 als Pkw einen guten und hochwertigen Eindruck. Die Pkw-Variante ist zum einen als Campingmobil California und zum anderen als am häufigsten gewählte Kleinbusvariante Multivan erhältlich. Letzterer ist als Neuwagen in vier Ausstattungsvarianten erhältlich: Conceptline, Trendline, Comfortline und Highline (aufsteigend). Zur Serienausstattung zählen hier je nach gewählter Ausstattungslinie mehrere Airbags, LED-Scheinwerfer, ein Campingtisch für innen und außen, Lendenwirbelstütze für die Frontsitze, Sitzbezüge in Alcantara, eine Klimaanlage sowie ein Radio. Zusätzlich dazu kann der Bulli der sechsten Generation auf Wunsch mit Extras wie einer Anhängevorrichtung, einem Bergabfahrassistenten oder einer Multifunktionsanzeige mit einer Müdigkeitserkennung aufgewertet werden. Viele der optionalen Assistenz- und Infotainment-Systeme sind für den VW T6 brandneu: Dazu zählen beispielsweise die adaptive Fahrwerksregelung DCC, der Abstandhalteassistent ACC, ein Bremsassistent, welcher bei Allradmodellen Verwendung findet, sowie Car Net – ein Infotainmentsystem, mit dem der Bulli nun online ist und Echtzeit-Staudaten nutzen kann. Direkt zum Marktstart des VW T6 bringt Volkswagen außerdem das Sondermodell Generation Six auf den Markt. Dieses basiert auf der Ausstattungslinie Comfortline, ist jedoch zusätzlich mit LED-Scheinwerfern, Alcantara-Leder-Sitzen und einer Klimaautomatik bestückt. Nettes Feature: Das Sondermodell ist in zwei Farben lackiert und deutet damit seine Verwandschaft zum Ur-Bulli VW T1 an.

Das Reisemobil California kommt hingegen in drei Ausstattungsvarianten daher und kann als Beach, Coast und Ocean (aufsteigend) geordert werden. Die Basisvariante Beach bietet bis zu sieben Sitz- sowie fünf Schlafplätze und verfügt über ein Aufstelldach, Verdunkelungsrollos für die Seitenscheiben sowie eine Klimaanlage. Für längere Campingaufenthalte ist jedoch die nächsthöhere Stufe Coast besser geeignet, denn sie kommt mit je einem Abwasser- und Frischwassertank, einer Edelstahlspüle und einer Kompressorkühlbox daher. Das Top-Modell heißt Ocean und verfügt außerdem über Komfort-Extras wie beispielsweise LED-Innenbeleuchtung, eine Standheizung sowie ein elektrohydraulisches Aufstelldach.

Als Nutzfahrzeug für viele Branchen die passende Lösung – VW T6

Beliebt ist der VW Transporter nicht nur bei Privatpersonen, sondern vor allem auch bei Gewerbetreibenden. Der praktische Kleinbus eignet sich hervorragend für vielerlei Einsätze. Als Kombi bietet der VW T6 Platz für bis zu sechs Passagiere, im Kastenwagen hingegen können nur maximal drei Personen Platz nehmen, dafür passen bis zu 9,3 m³ Transportgut in den Laderaum. Als Pritschenwagen kommt der VW T6 wahlweise mit zwei oder vier Türen (Einzel- oder Doppelkabine) und kann über eine Ladefläche von 4,2 bis 5,7 m² verfügen. Eine weitere Variante stellt der T6 als Fahrgestell mit kurzem oder langem Radstand und einer Nutzlast von bis zu 1.653 kg dar.

Bekannte Motoren finden unter der Motorhaube des VW T6 Platz

Nicht ganz so neu fällt das Motorenangebot des VW T6 als Neuwagen aus. Genauso wie sein modellgepflegter Vorgänger kann der T6 mit Benzin- und Dieselaggregaten mit vier Zylindern ausgestattet werden. Die Triebwerke wurden überarbeitet und erfüllen in Verbindung mit einer der beiden Pkw-Versionen nun die Euro-6-Abgasnorm (Euro 5 als Nutzfahrzeug). Auf Benzinerseite verhält es sich zum Marktstart sehr übersichtlich – lediglich ein 2,0-l-TSI-Turbobenziner mit 204 PS ist im Angebot, welcher den T6 serienmäßig über die Frontachse antreibt und auf bis zu 200 km/h beschleunigt. Optional können Käufer den permanenten Allradantrieb 4MOTION wählen; die Schaltung überlässt man im benzinbetriebenen VW T6 alternativlos dem siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe DSG. Ganz anders schaut es dagegen auf Selbstzünderseite aus: Als Käufer eines VW T6 als Neuwagen kann man einen 2,0-l-TDI-Dieselmotor in einer von vier Leistungsstufen wählen. Die beiden schwächeren Aggregate realisieren 84 und 102 PS und sind an ein manuelles Fünfgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Bei den beiden stärksten Triebwerken handelt es sich um Aggregate mit Leistungen von 150 und 204 PS. Während die beiden schwächeren Dieselaggregate einzig die Frontachse antreiben, kann in Verbindung mit den starken Dieseln optional der Allradantrieb 4MOTION gewählt werden. Das serienmäßige Sechsgang-Handschaltgetriebe kann auf Wunsch durch das siebenstufige Doppelkupplungsgetriebe DSG ersetzt werden.

VW T6
ProduktionszeitraumSeit 2015
Preis (Neuwagen)ab 29.952,30 €
Höchstgeschwindigkeit146–203 km/h
0–100 km/h22,2–9,5 Sek.
Verbrauch (kombiniert)9,0–6,0 l/100 km
CO₂206–149 g/km
Zylinder/Ventile4/16
Hubraum1.968–1.984 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)62–150/84–204 bei 3.500–6.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)220–450 bei 1.250–2.500
Maße (L x B x H)4.904–5.304 mm x 1.904 mm x 1.950–1.990 mm
AntriebFront, perm. Allrad
Tankinhalt70 l
TreibstoffBenzin, Diesel
Leergewicht2.087–2.340 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.