Robuster Schwede – der Volvo V90

Als Gebrauchtwagen gehört der Volvo V90 zu den echten Schlagern des Gebrauchtwagensegments. Der Schwede rollte 1998 letztmalig vom Förderband und überzeugt auch heute noch durch seine hohe Qualität. Seine vom TÜV bestätigte technische Robustheit bestätigt Aussagen von Besitzern, die den Volvo V90 als wartungs- und kostenfreundlich beschreiben.

Der Volvo V90 – ein Wagen wie aus dem Paradies

Während die V70-Serie des schwedischen Herstellers seit nahezu 20 Jahren bereits in dritter Generation produziert wird, kam der Volvo V90 auf gerade einmal knapp drei Jahre der Produktion, nämlich von 1996 bis 1998. Ein scheinbar ungerechtes Los, zieht man die Lebensdauer dieses grundsoliden Fahrzeugs in Betracht. Auch das Gros der Rückmeldungen von heutigen Besitzern ist durch die Bank sehr positiv, sie weisen den Volvo V90 als äußerst begehrten Gebrauchtwagen aus. Gelobt wird vor allem die Gesamtstabilität des Autos und seiner Komponenten. So ist es möglich, den Schweden Zehntausende von Kilometern durch den Asphaltdschungel zu lenken, ohne dass dieser nennenswerte Schäden erleidet, schwedisch-robust eben. Entsprechend gering wird der Wartungsaufwand beschrieben, das Bestehen des TÜVs ist reine Routine – so der Tenor der Besitzermeldungen. Des Weiteren wird das Modell für Eigenschaften gelobt, die man auch heute noch beispielsweise beim V70 vorfindet: bequemes Interieur – ideale Eignung für längere Reisen, starker Zug bei geringer Geräuschbelastung bis 130–150 km/h, äußerst großzügiger Kofferraum, geringe Anfälligkeit für Rost, stabiles Fahrverhalten. Zusammenfassend spricht der Großteil der Besitzer eines Volvo-V90-Gebrauchtwagens eine unbedingte Kaufempfehlung aus.

Qualitätsfahrzeug – auch noch nach Jahrzehnten

Der Volvo V90 gehörte zur oberen Mittelklasse seiner Zeit. Die Qualität des verwendeten Stahls war von hoher Qualität, auch heute noch treten kaum Rostschäden auf. Es gibt ihn in konventioneller Gangschaltung wie auch mit Automatikgetriebe. Das Design ist kantig-einfach gehalten. Seine Robustheit ist seine Stärke. Seit Jahren findet sich der Volvo V90 in der Mängelliste des TÜVs im oberen Viertel der besten Modelle des Gebrauchtwagensegments. So erklärt sich die Beliebtheit dieses Schweden als Gebrauchtwagen sehr leicht. Die Bremsscheiben benötigen zwar etwas Zeit, bis sie eingefahren sind, dieser Aspekt steht bei einem Fahrzeug aus den Produktionsjahren bis 1998 allerdings nicht im Vordergrund der Betrachtung. Sehr langlebig erweisen sich die Bremsleitungen, gänzlich fehlerfrei zeigt sich die Bremskraftregelung in den TÜV-Statistiken. Ebenso stabil sind die Achsen. Zusammenfassend wird der Volvo V90 von offiziellen Prüfstellen als grundsolides und stabiles Fahrzeug beschrieben. Aufgrund des Antirost-Konzepts treten Korrosionsschäden an der Karosserie nur selten auf. Im Vergleich mit anderen Fahrzeugen seiner Klasse liegt der Wert des Volvo V90 auch heute noch deutlich über dem Durchschnitt. Der Volvo V90 ist ein echter Gebrauchtwagen-Tipp.

Volvo V90
Produktionszeitraum1996–1998
Preis (Neuwagen)ab 29.144 €
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
0–100 km/h9,2 Sek.
Verbrauch (kombiniert)11 l/100 km
CO₂277–263 g/km
Zylinder/Ventile6/24
Hubraum2.473-2.922 cm³
Leistung (kW/PS)132/180–150/204
Drehmoment (Nm bei U/min.)k. A.
Maße (L x B x H)4.840–4.871 x 1.750 x 1.410 mm
AntriebHinterrad
Tankinhalt80 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht1.692–1.709 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.