28.08.2015

Alle Artikel in: Autonews

Krasser Russe, dieser Cross

Lada Vesta Cross Concept sieht mehr nach Serie als nach Studie aus
Lada Vesta Cross Concept.
Bieder war einmal: Vesta Cross Concept kündigt schicke Lada-Zukunft an.
carlos
Einleitung von Carlos Gabriel Klein Schindler, Redaktionsleister bei PKW.de 28.08.2015

Köln, 28.08.2015 – Trotz vieler Fortschritte wirken auch die meisten jüngeren Lada-Modelle ein wenig wie aus der Zeit gefallen und zudem noch bieder. Doch endlich, so scheint es, will man den westlichen Autoherstellern zeigen, wo der Frosch die Locken hat: Lada Vesta Cross heißt der soeben als Studie in Moskau vorgestellte, seriennah wirkende Kombi mit Offroad-Aura. Wenn dieser Wagen zu Lada-typischen Preisen kommt, könnte er den deutschen Markt im Sturm erobern.

Hochbeinig und mit schicker Robust-Optik kann der Lada Vesta Cross mehr als gefallen.
Hochbeinig und mit schicker Robust-Optik kann der Lada Vesta Cross mehr als gefallen.

Vesta? Allein der Name klingt irgendwie schick. Ob Lada sein ab 2016 als Limousine startendes Serienmodell nach dem gleichnamigen Asteroiden benannt hat, ist nicht überliefert. Allerdings liegen optisch zwischen den Namensvettern Welten. Während der Himmelskörper hässlich wie eine Kartoffel einsam durchs All schwebt, sorgt die neue Lada Limousine bald schon für automobile Haute Couture und drehende Köpfe auf russischen Straßen. Neben einer eleganten Limousinen-Form sind es vor allem die beiden gegenläufig angeordneten Sicken in den Flanken, die ihm ein ganz besonderes und besonders schickes Äußeres verleihen.

 

Diese Sicken sorgen auch im Ende August 2015 vorgestellten Vesta Cross Concept für einen kleinen Wow-Effekt. Hinzu kommen noch die schicke Kombiform mit einer coupéhaft nach hinten abfallenden Dachlinie und ein für Studien gern genommenes Metallic-Orange, welches im sehenswerten Kontrast zur schwarzen Rundumbeplankung steht. Ein angedeuteter Unterfahrschutz und eine Fahrwerkshöherlegung verleihen dem Fahrzeug die heute so beliebte Abenteuer-Aura. Der Vesta Cross wäre eine schöne Alternative zu den derzeit angesagten Kompakt-SUVs.

Auch im Innenraum gibt sich der Lada Vesta Cross modern.
Auch im Innenraum gibt sich der Lada Vesta Cross modern.

Im Innenraum präsentiert sich der Vesta so, wie man es heute von einem Serienauto seiner Klasse erwarten sollte. Der Arbeitsplatz ist modern durchgestylt, bietet ein übersichtliches Cockpit mit Multifunktionslenkrad, eine Klimaautomatik und eine Navi-Infotainment-Einheit. Ordentlich Platz für Passagiere und Gepäck dürfte ebenfalls vorhanden sein.

Gute Platzverhältnisse dürfte der Lada Vesta Cross außerdem bieten.
Gute Platzverhältnisse dürfte der Lada Vesta Cross außerdem bieten.

Über die Antriebstechnik hat Lada noch keine Angaben gemacht. Doch sollte, und nach Aussage von Lada wird hierüber ernsthaft nachgedacht, das Fahrzeug in Serie gehen, hätten die Russen dank der Schützenhilfe der Renault-Nissan-Allianz mehrere Antriebsoptionen im Regal. Eine wäre auch ein Allradantrieb.

Lies mehr über Lada auf PKW.de

(Bildmaterial: http://www.ladavesta.net/)


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.