> VOLVO Gebrauchtwagen, Jahreswagen und Neuwagen – Autos von VOLVO gebraucht kaufen und verkaufen bei pkw.de
Volvo

Alle Volvo-Modelle auf einen Blick

Volvo - seit über 80 Jahren ein renommierter Automobilbauer

Der Name Volvo wird überall auf der Welt in einem Atemzug mit dem Begriff Sicherheit genannt. Hinter dem Namen Volvo verbergen sich allerdings zwei Firmen: einmal die Volvo Car Corporation, die Pkw fertigt, und einmal die Volvo Group, die Nutzfahrzeuge, Busse und unter anderem Motoren für Luft- und Schifffahrt herstellt. Die Volvo Car Corporation gehört seit 1999 zum Ford-Konzern.

Ab wann wurden Volvo-Fahrzeuge gebaut?

Gegründet wird das Unternehmen Volvo 1927 von dem ehemaligen Verkaufsleiter Assar Gabrielsson und dem Ingenieur Gustaf Larson. Der Start ist holprig. Noch kurz vor der Präsentation des ersten Fahrzeugs Volvo ÖV4 im April 1927 vor der Presse gibt es Schwierigkeiten. Das Auto fährt nur rückwärts. Der Fehler kann erst in letzter Sekunde behoben werden. Ein kurzfristig in der Nacht zuvor angeliefertes Bauteil ist die Ursache. Bis Ende der 1950er Jahre setzt Volvo nur geringe Stückzahlen seiner Modelle ab. Durchschlagenden Erfolg bringt erst der Volvo PV444. Er wird in Deutschland als Buckelvolvo geliebt und verkauft sich 440.000 Mal. Schon 1955 sind im Volvo PV444 Vorrichtungen für Sicherheitsgurte vorgesehen. Der Sportwagen PV544 Sport hat als erster schon 1958 serienmäßig Sicherheitsgurte, alle anderen Volvo Modelle dann ab 1959.

Wodurch avancierte Volvo zum sichersten Autohersteller?

1956 stattet Volvo seine Autos dann erstmalig mit Kopfstützen aus. Mit dem Volvo Amazon werden Kopfstützen allein im Modell Volvo P120 mehr als 650.000 Mal in Serie verbaut. Volvo avanciert spätestens jetzt zum sichersten Autohersteller der Welt. Diesem Image verdankt Volvo auch seinen Erfolg auf dem schwierigen Automarkt der USA. Sicherheitsaspekte machen die Marke Volvo auch für das Militär interessant. Unterschiedlichste Militärfahrzeuge, ob Cabrio, Pick-up, Allrad, spezielle Funkwagen oder Geländewagen, werden von Volvo im Auftrag von Verteidigungsministerien konstruiert.

Volvo stößt in die Oberklasse vor

Berühmt wird Anfang der 1970er Jahre der Sportwagen P1800ES. Er geht als Schneewittchensarg in die Legende ein. Zur gleichen Zeit stößt Volvo in die Oberklasse der Kfz vor: Das Sicherheitsgefühl des eckigen Volvo P164 wird von Kunden als vergleichbar mit dem in einem Panzer beschrieben. Die Pkw-Sparte von DAF wird zugekauft. Die Autos haben Mitte der 1970er Jahre wahlweise ein Variomatic-Getriebe. Hierbei handelt es sich um ein stufenlos verstellbares Automatikgetriebe.

Welchen Sprung machte Volvo mit den Fahrzeugen?

1982 macht Volvo den nächsten Quantensprung im Hinblick auf die Langlebigkeit seiner Autos. Mit der 700er Serie werden die Modelle weitestgehend verzinkt. Die Motoren erreichen durch extrem geringe Reibungsverluste Laufleistungen von bis zu 600.000 km. Das bedeutet: Volvo Benzinmotoren sind langlebiger als vergleichbare Dieselmotoren führender Hersteller wie VW oder Renault. Erst 1986 schwenkt Volvo auf Frontantrieb um. Das Kombi Coupé Volvo 480ES wird Maßstab für den Bau weiterer Limousinen im Mittelklasse-Bereich. Jüngere Zielgruppen werden damit besser erreicht.

Für was stehen die Fahrzeugkürzel bei Volvo?

1990 ändert Volvo die Modellbezeichnungen. Einer zweistelligen Zahlenkombination für die jeweiligen Serien werden Buchstaben für die Bezeichnung der Karosserieform vorangestellt. Der Volvo V70 ist der erste mit dieser neuen Bezeichnung. Die Buchstaben erklären sich wie folgt: V steht für Kombi, C für Cabrio oder Coupé, S für Stufenheck und XC für Geländewagen. Der Erfolg Volvos bringt in den 1990er Jahren Engpässe in der Entwicklungsabteilung. Diese werden durch ein Joint-Venture mit Mitsubishi gelöst. Fortan teilen sich beide gemeinsame Plattformen, zum Beispiel für den Volvo S40 und V40 und den Mitsubishi Carisma. Später verwendet Volvo auch Plattformen vom Ford Focus.

Was bietet der Premiumbereich von Volvo an?

Im Premiumbereich ist die 900er Serie angesiedelt. Dreiliter-Motoren und Sechszylinder decken den Spitzenbereich bei den Volvo Modellen ab. Erfolg hat Volvo auch bei den Cabrio Varianten. Das Volvo C70 II Cabrio mit Stahl-Verdeck ist Coupé und Cabrio zugleich. Auch im Geländewagen-Bereich sind Volvo Modelle erfolgreich. So wird der SUV Volvo XC90 mit einem Smallblock-V8 Motor speziell für den amerikanischen Markt angeboten. Hierbei handelt es sich um Motoren besonders kleiner Abmessungen ohne Auswirkung auf die Hubraumgröße. Im Getriebebereich hat sich Volvo nun für das neue Powershift Direktschaltgetriebe, ein Doppelkupplungs-Getriebe entschieden.

Was steht im Fokus von Volvo?

Über all die Jahre und all die vielen Modellvarianten ist eines immer gleich geblieben. In den 80 Jahren seines Bestehens hat Volvo immer den Aspekt Sicherheit im Automobilbau vornan gestellt. Viele der heutigen Sicherheitsmaßnahmen im Auto gehen auf Entwicklungen von Volvo zurück, ob Drei-Punkte-Sicherheitsgurt, die Verbundglasscheibe, die unterschiedlichen Kopf-, Seiten-, Schulter- und Front-Airbags oder die Sicherheitszelle. Volvo hat die Automobilindustrie in Punkto Sicherheit maßgeblich beeinflusst und vorangetrieben.

Die Umweltfreundlichkeit ist bei Volvo Standard

Volvo ist aber auch der erste Autohersteller, der 1976 den Drei-Wege-Katalysator einführt. Detaillierte Informationen zur Umweltfreundlichkeit des jeweiligen Fahrzeugs sind bei Volvo seit Jahren Standard. Alle verwendeten Textilien und Leder in einem Volvo sind zu 85 % wieder verwertbar und entsprechen dem Öko-Tex-Standard 100. Neueren Datums ist das Schutzsystem gegen Schleudertrauma WHIPS. Mehr als die Hälfte aller Auffahrunfälle haben ein Schleudertrauma der Halswirbelsäule zur Folge. Das Whiplash Protection System WHIPS von Volvo schützt den empfindlichen Halswirbelbereich und dämpft den Aufprall um mehr als ein Drittel ab. Das Risiko bleibender Schäden kann somit auf die Hälfte gesenkt werden. Unterschiedlichste internationale Studien und Tests belegen dies. Seit dem Jahr 2000 wird WHIPS serienmäßig in alle Volvo Modelle eingebaut.

Die Sicherheit der Volvo-Autos

Regelmäßig sind Volvo Autos Testsieger bei Sicherheitstests. So haben sowohl der Volvo S40 als auch der Volvo XC90 die Höchstzahl von 5 Punkten beim Euro NCAP Test erhalten. Der Volvo XC90 SUV wird dabei ausdrücklich für seine Fußgänger-Sicherheit gelobt. Volvos Motto: Wer einen Volvo kauft, soll eines der sichersten und langlebigsten Fahrzeuge auf dem Markt bekommen. Nicht umsonst beträgt die durchschnittliche Lebensdauer eines Volvo Kfz 18 Jahre.

PKW.de – eine Autobörse der KlickUp GmbH. Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.
Fahrzeugbilder bereitgestellt von
<>