Dein günstiger Mini Cooper – charmant und kultig

Der Mini Cooper ist ein Fahrzeug mit Kultcharakter, das zwischen den Jahren 1959 und 2000 in Großbritannien produziert wurde. Seit 2001 wird der beliebte Kleinwagen unter dem Dach von BMW hergestellt. Die neuen Modelle des Mini Cooper präsentieren sich größer als die Vorgängermodelle, sind aber ebenso charmant und technisch absolut hochwertig. Auch der Verbrauch der kleinen Autos ist zufriedenstellend und macht die Umwelt und auch den Geldbeutel glücklich.

Der Mini Cooper – ein Kleinwagen englischer Tradition

Der Mini Cooper ist ein Fahrzeugmodell, das zwischen den Jahren 1959 und 2000 von verschiedenen Herstellern produziert wurde. Dazu zählen – in chronologischer Reihenfolge – die Austin Motor Company, die Morris Motor Company sowie die British Motor Corporation, Rover oder British Leyland. Auch Lizenzpartner wie die Firma Innocenti stellten den putzigen Kleinwagen mit Kultcharakter her.

Der besondere Charme des Wagens liegt in seiner geringen Größe begründet. So stach das kleine Fahrzeug aus der Masse der größeren Kollegen heraus. Dieses Konzept führte auch das Unternehmen BMW weiter, das die Produktion des Minis ab dem Jahr 2001 übernahm. Auch diese Automodelle präsentieren sich optisch ansprechend und sind mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 4,5 Litern zudem noch sparsam im Verbrauch.

Die Geschichte des Mini Cooper

Die Geschichte des kleinen Wagens begann mit einer Energiekrise, die im Jahre 1956 die westliche Welt erschütterte: der Suez-Krise. Die Entwickler des Mini Cooper sahen den Bedarf an sparsamen Autos, die besser für künftige Entwicklungen geeignet sein sollten. Die ersten Mini Cooper liefen drei Jahre später, 1959, in der englischen Stadt Birmingham vom Band.

Besonders an der Konstruktion des Minis war, dass der Frontmotor quer in die Karosserie eingebaut war. Sein Getriebe war unterhalb des Motorblocks angeflanscht und bildete eine Einheit mit ihm. Den Schmierstoff teilte sich das Getriebe brüderlich mit dem Vier-Zylinder-Reihenmotor. Da die Räder bis in das Jahr 1984 hinein nur zehn Zoll groß waren, war es möglich, die Länge des Fahrzeugs auf eine Größe von drei Metern zu begrenzen.

Der Mini Cooper aus dem Jahr 1963 hatte eine Leistung von 40 kW (55 PS) bei 6.000 Umdrehungen und war mit einer Maximalgeschwindigkeit von 138 Kilometern pro Stunde auf europäischen Straßen unterwegs. Die Federung empfanden viele Zeitgenossen als recht hart. Der besondere Pluspunkt des Minis war aber seine ausgezeichnete Straßenlage, bei der er seine größeren Kollegen übertraf. Der Mini Cooper S war ähnlich konzipiert, allerdings war er mit einer Geschwindigkeit von rund 148 Stundenkilometern etwas flotter als sein Vorgängermodell.

Der Mini und der Mini Cooper wurden zudem mit verschiedenen Motoren mit unterschiedlichen Hubraumgrößen geliefert. Dazu zählen Motoren mit:

· 848 cm³

· 998 cm³

· und 1.275 cm³.

Der Mini Cooper S wurde mit folgenden Motorgrößen auf den Markt gebracht:

· 970 cm³

· 1.071 cm³

· oder 1.275 cm³.

Viel hatten die Motoren des Mini Cooper und des Mini Cooper S nicht gemeinsam. Allen Mini-Modellen ist aber zu Eigen, dass an der Stelle der Ölwanne das Getriebe sitzt. Dies war für die damalige Zeit eine große technische Entwicklung, denn es sorgte unter anderem dafür, dass das Platzangebot in dem winzigen Auto immer noch ausreichend war. Dieses durchdachte Konzept machte den Mini Cooper zum Vorläufer der Kompaktwagen, auch wenn sich ein gemeinsamer Ölkreislauf für Motor und Getriebe letztendlich nicht durchsetzen konnte. Im Laufe seiner Geschichte wurde der Mini als Kombi, als Pick-up und als Limousine mit kurzem Radstand gebaut. Ab 2001 übernahm BMW die Produktion der Mini-Modelle und auch den Namen Mini Cooper.

Der Mini Cooper von BMW – ein dekoratives Lifestyle-Auto

Der Mini aus dem Hause BMW ist eine Neuauflage des kultigen Kleinwagens. Das Auto hat das Aussehen des Mini Cooper, besitzt aber die Größe eines regulären Kleinwagens. Die Wiederbelebung der Marke Mini wurde mit der Fusion von BMW und Rover angestoßen. Beide Firmen waren nicht lange verbunden, aber der Mini verblieb bei BMW. Seit 2001 kam der neue Mini in verschiedenen Design- und Ausstattungsvarianten auf den Markt. So freuten sich Fans des Mini über folgende Varianten:

· das Dieselfahrzeug Mini One

· den Benziner Mini One

· den Mini Cooper

· sowie den Mini Cooper S.

Der Dieselmotor stammt aus dem Toyota Yaris, während die 1,6-Liter-Reihenvierzylinder-Benzinmotoren aus dem Hause Tritec, einem Partner von Chrysler stammen. Der Mini Cooper von BMW ist mit einer Länge von 3,64 Metern deutlich größer als sein Vorbild, das hier und da noch als Oldtimer über die Straßen rollt.

War das ältere Modell aus der Notwendigkeit der Sparsamkeit entworfen worden und eher für Personen mit wenig Stellplatz und Geld gedacht gewesen, präsentiert sich “der Neue” als Fahrzeug für stilbewusste Autofahrer. In seiner Anfangsphase war der Mini Cooper aufgrund seiner Verarbeitung noch Kritik ausgesetzt. Dies änderte sich schnell, sodass der Mini Cooper in der Pannenstatistik des ADAC 2013 den ersten und 2004 den zweiten Platz gewann.

Der Mini Cooper von BMW wurde so stark nachgefragt, dass das kleine Designer-Fahrzeug bereits in der dritten Generation produziert wird. Die kleinen Autos haben aber nicht nur ein ansprechendes Design, sondern sind technisch gut ausgestattet. Der Mini Cooper von 2015 hat eine stattliche Länge von 3,8 Metern. Das kleine Auto erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von rund 210 Stundenkilometern und auch die Beschleunigung kann sich sehen lassen. In 7,9 Sekunden erreicht der Stadtflitzer eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern. So verbindet der neue Mini Cooper Tradition und Fortschritt miteinander.

Mini Cooper
Produktionszeitraum2014
Preis (Neuwagen)19.700 €
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
0–100 km/h7,8 Sek.
Verbrauch (kombiniert)4,5 l/100 km
CO₂105 g/km
Zylinder/Ventile3/9
Hubraum1.499 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)136 (100) bei 4.500
Drehmoment (Nm bei U/min.)230 bei 1.250
Maße (L x B x H)3.821x1.727x1.414 mm
AntriebFrontantrieb
Tankinhalt50 l
TreibstoffSuperbenzin
Leergewicht1.160 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.