Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für BMW 2er 218

BMW 218: Gute Einstiegsmotorisierung - ob im 2er Active Tourer oder Coupé

Mit der im Jahr 2014 zum ersten Mal auf dem Markt erschienenen Motorisierung BMW 218 brachten die Bayern die Einstiegsmotorisierungen für das Coupé des 2ers heraus. Im Jahr 2014 brachte BMW zudem den ersten Kompaktvan, den 2er Active Tourer heraus, welcher ebenfalls eine 218er Motorisierung aufwies – dieses Mal jedoch mit drei Zylindern. Der im Coupé enthaltene Dieselmotor 218d bringt mit seinem vierzylindrigen Reihenmotor mit TwinScroll-Turbolader einiges an Leistung und begeistert vor allem sportlich orientierte Fahrer und Coupé-Liebhaber. Mit dem im Kompaktvan enthaltenen 218i erwarten den Fahrer drei Zylinder und ein etwas gemütlicheres Fahrverhalten, welches hervorragend zu dem modernen Raumwunder der Bayern passt. Der BMW 218 stellt dem Fahrer also als Neuwagen und Gebrauchtwagen gleichermaßen eine Motorisierung für jede Lebenslage zur Verfügung.

BMW 2er 218 Diesel

BMW 2er 218 Benzin

BMW 2er 218 Limousine

BMW 2er 218 Cabriolet/Roadster

Markenbeschreibung

Der BMW 218 besitzt als Diesel oder als Benziner gleichermaßen eine Menge Zug

Mit der Einführung des 2er Active Tourers hat BMW die Motorisierungen des BMW 2ers ganz schön durcheinandergewirbelt: Wo der 2er mit F22 und F23 bisher immer für Coupés und Cabrios stand, hielt im Jahr 2014 mit dem F45 der erste Van der bayrischen Motorenschmiede Einzug in die Reihe. Das freut den Familienmenschen, verwirrt viele Fahrer aber unter Umständen. Dabei ist es im Grunde genommen recht einfach: Der Dieselmotor 218d sitzt im Coupé des 2ers und kommt mit vier Zylindern und einem knackigen TwinScroll-Turbolader daher. Die TwinPower-Technologie verschafft dem BMW 218 als Neu- und Gebrauchtwagen in dieser Ausprägung ein verbessertes Ansprechverhalten und eine höhere Leistungsausbeute. Mit dem als Einstiegsmotorisierung geltenden Aggregat flitzt das Coupé in unter neun Sekunden von 0 auf 100 km/h und verbraucht obendrein nicht die Welt – ideal, um auf günstige Art und Weise ein wenig Coupé-Luxus zu genießen.

Der im 2er Active Tourer verbaute Benziner 218i stellt ebenso eine Premiere dar wie der Van selbst: Ein neuer Dreizylinder-Motor mit MonoScroll-Turbolader und einem Verbrauch von nur 4,9 l auf 100 km steht dem Van gut zu Gesicht. Die bequeme Fahrt mit der Familie wird von der eher gutmütigen Charakteristik des Motors hervorragend unterstützt, während die straffe Zugkraft des Triebwerks auch mit etwas steileren Straßen fertig wird.

Wenn man die beiden Motoren gegenüberstellt, bemerkt man schnell, dass sich der 2er Active Tourer nicht vor seinem Coupé-Bruder verstecken muss: Der dreizylindrige 218i des Vans bringt mit 1.499 cm³, 100 kW bei 4.400 U/min. und einem maximalen Drehmoment von 220 Nm bei 4.300 U/min. viel Power mit. In Sachen Beschleunigung kann er aber natürlich nicht mit dem TwinScroll-Turbolader des vierzylindrigen Coupés mithalten. Legt man sich den BMW 218d als Neu- oder Gebrauchtwagen zu, erwarten den Fahrer 1.995 cm³ Hubraum, 110 kW bei 4.000 U/min. und ein maximales Drehmoment von 330 Nm bei 1.750 U/min. – die linke Spur steht dem Diesel damit dauerhaft offen.

Als Neu- und Gebrauchtwagen: Mit dem BMW 218 wird die Reise zum Vergnügen

Eine Motorisierungsangabe, zwei Ausprägungen: Sowohl der vierzylindrige 218d des Coupés als auch der dreizylindrige 218i arbeiten erstklassig mit dem charakteristisch guten Fahrwerk der Bayern zusammen. Dabei fällt die Dämpfung des Coupés logischerweise erheblich robuster aus. Unebenheiten dringen recht ruppig bis in den Innenraum vor, weshalb man den flinken BMW 218d eher auf gut gepflegten Straßen von der Leine lassen sollte; ein Seitenaufbau ist dafür praktisch nicht spürbar. Die Kraft des Diesels wird von der serienmäßig enthaltenen Fahrdynamikregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) von BMW zuverlässig auf die Straße gebracht; ein ABS und eine Servolenkung befinden sich ebenfalls mit an Bord. Legt man geringfügig mehr Geld auf den Tisch, verbessert eine variable Sportlenkung mit Servotronic das Handling bei schnellen Richtungswechseln, und sie erleichtert das Einparken, da die Lenkeinschläge hier kleiner ausfallen .

Der 2er Active Tourer macht mit seinem 218i einen erheblich gemütlicheren Eindruck und kommt auch mit eher holprigen Landstraßen gut klar. Ein großer Aufbau um die Längsachse ist hier nicht zu bemerken, während sich der Van dank seines Frontantriebs selbst für Fahranfänger absolut gutmütig fährt. Die Dynamische Dämpfer Control ermöglicht während der Fahrt eine Neujustierung des Fahrwerks, der Motorcharakteristik, der Kennlinie der Lenkung und der Schaltdynamik. Im Comfort-Modus gleitet der BMW 218 in der Van-Variante vor allem auf langen Reisen sehr ruhig dahin. Schaltet man auf den Sport-Modus um, zeigt der dreizylindrige 218i, was in ihm steckt: Tiefer auf die Straße geduckt, mit einer härteren Dämpfung und einer recht locker zu erreichenden Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h zaubert der BMW 218i ein Lächeln in das Gesicht jedes Familienoberhauptes.

Der BMW 218 kommt innen und außen gut ausgestattet daher

Neben den aktiven elektronischen Helfern bietet das Coupé 218d serienmäßig sechs Airbags und ein Notrufsystem, welches nach einem Unfall die Position und den Umfang der Schäden an das BMW-Callcenter weiterleitet. Ein Rettungsdienst trifft dann wenig später am Unfallort ein. Der Van 218i kann mit ganzen sieben Airbags und vollen fünf Sternen im Euro-NCAP-Crashtest aufwarten. Beide Fahrzeuge können mit dem äußerst sinnvollen DrivingAssistent ausgestattet werden, der eine kameragestützte City-Anbremsfunktion, einen Spurverlassens- und einen Aufmerksamkeitswarner enthält. Wem das noch nicht reicht, der greift zum ConnectedDrive-System mit RTTI (Real Time Traffic Information). Die optimale Fahrroute wird dabei durch die Echtzeit-Bewegungsdaten aus dem Mobilfunknetz berechnet. Obwohl der Kofferraum für ein Coupé mit 390 l üppig ausfällt, kann der BMW 218d an dieser Stelle nicht mit dem BMW 218i mithalten, welcher als Neu- und Gebrauchtwagen ganze 470 l Kofferraumvolumen mitbringt. Legt man die Sitze um, vergrößert sich der Stauraum auf 1.510 l. Gegen einen geringen Aufpreis lassen sich die Sitze auch längs verschieben, was die Vielseitigkeit des Vans noch einmal steigert.

Technische Daten

BMW 218i
ProduktionszeitraumSeit 2014
Preis (Neuwagen)ab 27.200 €
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
0–100 km/h9,2 Sek.
Verbrauch (kombiniert)4,9 l/100 km
CO₂115 g/km
Zylinder/Ventile3/12
Hubraum1.499 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)100/136 bei 4.400
Drehmoment (Nm bei U/min.)220 bei 4.300
Maße (L x B x H)4.342 mm x 1.800 mm x 1.555 mm
AntriebFront
Tankinhalt51 l
TreibstoffSuper
Leergewicht1.395 kg
BMW 218d
ProduktionszeitraumSeit 2014
Preis (Neuwagen)ab 29.800 €
Höchstgeschwindigkeit213 km/h
0–100 km/h8,9 Sek.
Verbrauch (kombiniert)4,3 l/100 km
CO₂114 g/km
Zylinder/Ventile4/16
Hubraum1.995 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)105/143 bei 4.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)320 bei 2.500
Maße (L x B x H)4.432 mm x 1.774 mm x 1.418
AntriebHeck
Tankinhalt52 l
TreibstoffDiesel
Leergewicht1.425 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?