Wer clever Gebrauchtwagen kaufen will, sollte den Peugeot 208 gebraucht kaufen

Der Peugeot 208 kam 2012 in den Handel und wird bis heute gebaut. Das Modell setzt erfolgreich die 200er-Kleinwagenreihe der französischen Autoschmiede Peugeot fort und ist heute auch als Gebrauchtwagen beliebt. Wer den Peugeot 208 gebraucht kaufen will, findet schon Exemplare für rund 6.000 Euro. Sie alle verfügen über eine gute Sicherheitsausstattung und können je nach gewählter Ausstattungslinie schon serienmäßig recht komfortabel bestückt sein. Doch wie sieht es in Hinblick auf die Qualität und Langlebigkeit der Modelle aus?

Üppige Ausstattung auch beim Peugeot 208 als Gebrauchtwagen

Wer den Peugeot 208 gebraucht kaufen will, kann ihn nur als drei- oder fünftürige Limousine erwerben. Schon von Anfang an wurde das Modell in drei Ausstattungsvarianten angeboten: Access, Active und Allure (aufsteigend). Darüber hinaus kann der 208 in mehreren Sondereditionen erworben werden, die zusätzliche Extras schon serienmäßig an Bord haben. Allen Exemplaren gemein ist die gute Sicherheitsausstattung. Mit an Bord sind immer ein ABS, ein ESP mit ASR (Antriebsschlupfregelung) sowie sechs Airbags. Für das Sicherheitsequipment erhielt der Peugeot 208 in der Gesamtbewertung des Euro-NCAP-Crashtests im Jahr 2012 die vollen fünf Sterne. Bei der übrigen Serienausstattung gibt es hingegen teils deutliche Unterschiede, sodass der Peugeot 208 gebraucht nicht mit jeder Ausstattung zu empfehlen ist.

Die Basislinie Access ist zum Beispiel eher mager ausgestattet und stellt als Gebrauchtwagen ohne optionale Extras keine besonders gute Wahl dar. Ab knapp 6.000 Euro ist diese Variante zu bekommen – wer einen möglichst günstigen 208 gebraucht kaufen will, wird bei dieser Ausstattungslinie fündig. Zu den nennenswerten Ausstattungsmerkmalen zählen hier ein Bordcomputer, eine Zentralverriegelung per Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber vorn. Mit der Modellpflege 2015 kam zwar ein Tempomat zur Serienausstattung hinzu, doch von einem Radio oder einer Klimaanlage blieb weiterhin keine Spur. Diese können an Bord sein, sofern der Erstkäufer ein Cool-Paket mitgeordert hat.

Empfehlenswert ist der Peugeot 208 als Gebrauchtwagen erst ab der mittleren Linie Active. Hier sind eine manuelle Klimaanlage, ein Radio, ein Tempomat, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie eine geteilt klappbare Rücksitzlehne immer mit an Bord. Mit dieser Variante hatten Erstkäufer auch mehr Optionen und konnten ihren Neuwagen z. B. mit einem Navigationssystem, LED-Tagfahrlicht oder einem Regensensor aufwerten. Wer mehr Wert auf Komfort legt, sollte den Peugeot 208 in der höchsten Ausstattung Allure gebraucht kaufen. Diese Wagen kommen serienmäßig mit einer Zweizonen-Klimaautomatik, sportlichen Sitzen mit verstärktem Seitenhalt und einem Bezug im Kunstleder-Stoff-Mix, Nebelscheinwerfern, dem LED-Paket sowie einem Lederlenkrad ausgestattet daher. Wer hingegen den Peugeot 208 als Jahreswagen kaufen will, sollte prüfen, ob der Wagen über eine Zweizonen-Klimaautomatik verfügt, denn seit der Modellpflege gehört diese nicht mehr zum Serienumfang.

Üppige Serienausstattung gibt es auch mit Sondermodellen

Neben den drei eigentlichen Ausstattungslinien werden für den Peugeot 208 Sondereditionen angeboten. Im Jahr 2013 wurde der Peugeot 208 GTi eingeführt und ist heute auch als Gebrauchtwagen erhältlich. Bei diesem Modell handelt es sich um die Top-Motorisierung des 208, die gleichermaßen eine eigenständige Ausstattungsvariante darstellt. Als älterer Gebrauchtwagen ist der 208 GTi mit einem 200 PS starken Motor erhältlich, seit 2015 beträgt seine Motorleistung 208 PS. Der GTi basiert auf der höchsten Linie Allure, verfügt aber zusätzlich über eine exklusive Sonderausstattung. Zu dieser zählen u. a. eine Sitzheizung, rote Bremssättel, Leder-Elemente im Interieur mit roten Ziernähten beispielsweise auf den Sitzen, am Armaturenbrett oder den Fußmatten sowie GTi-Logos innen wie außen. Seit 2015 kommt der 208 GTi außerdem in der by-Peugeot-Sport-Edition, die auch als Jahreswagen erworben werden kann, mit breiteren Spuren, einem Frontgrill im Rennflaggenmuster, einem verchromten Doppel-Auspuffendrohr und roter LED-Umrandung der Instrumente daher.

Wer noch mehr auffallen will, wählt aber den Peugeot 208 GTi by Peugeot Sport als Gebraucht- oder als Jahreswagen. Dieses Modell imponiert mit seinen Brembo-Bremsen vorn, einer um 10 mm tiefergelegten Karosserie sowie matt-schwarzen Umrandungen am Kühlergrill und Fenstern. Das Interieur wurde im Vergleich zum klassischen GTi mit schwarzen Sitzen in einem Kunstleder-Alcantara-Mix aufgewertet. Weiterhin gehören bei diesem Peugeot 208 ein Navigationssystem, eine elektronische Differenzialsperre sowie eine spezifische ESP-Kalibrierung zum Serienprogramm.

Wer keinen großen Wert auf hohe PS-Zahlen legt, kann den Peugeot 208 auch in einer seiner Sondereditionen gebraucht kaufen. Die Sondermodelle punkten vor allem mit ihrer besonders komfortablen und/oder umfangreichen Serienausstattung. Zu diesen zählen beispielsweise die Editionen Peugeot 208 XY, Ice Velvet Edition oder Style; ganz frisch ist aber das Sondermodell Urban Move, das noch nur als Jahreswagen zu bekommen ist. Eine PS-lastige Sonderedition stellt hingegen der 308 GTi 30th dar, ein leistungsstarkes Jubiläumsmodell zum 30jährigen Erfolg der 200er-Modellreihe.

Peugeot 208: Sparsame Dieselmotoren lohnen sich in jedem Fall

Soll der Peugeot 208 gebraucht gekauft werden, finden Interessenten Modelle sowohl mit Benzin- als auch Dieselmotoren, die über drei oder vier Zylinder verfügen. Auf Benzinerseite findet man Aggregate mit Hubräumen von 1,0 bis 1,6 Litern und Leistungen zwischen 68 und 208 PS; auf Selbstzünderseite hingegen gibt es 1,4- und 1,6-l-Diesel, die 68 bis 120 PS realisieren. Die Motorkraft wird immer nur an die Frontachse abgegeben, einen alternativen Antrieb gibt es nicht. Je nach Motor/Leistung und Baujahr können Gebrauchtwagen mit einem manuellen Schaltgetriebe mit 5 oder 6 Gängen, einem automatisierten Schaltgetriebe mit 5 oder 6 Gängen oder einer vier- bzw. sechsstufigen Automatik ausgestattet sein.

Bei den auf dem Gebrauchtwagenmarkt angebotenen Modellen handelt es sich in den meisten Fällen um Fahrzeuge mit einem Benzinmotor. Preislich bewegen sich allerdings sowohl Benzin- als auch Dieselmodelle in einem ähnlichen Bereich – sie sind ab knapp 6.000 Euro zu haben. Da Dieselmotoren im Vergleich zu den Benzinern deutlich weniger verbrauchen, sind sie zu empfehlen, wenn man Langstrecken fährt oder einfach ein möglichst sparsames Modell gebraucht kaufen will: Dieselmotoren verbrauchen zwischen 3,8 und 3,0 l auf 100 km, während die Benziner zwischen 6,7 und 4,1 auf 100 km benötigen.

Peugeot 208 gebraucht kaufen oder nicht?

Da der Peugeot 208 gerade mal seit 2012 im Handel ist, sind keine nennenswerten Schwächen des kleinen Franzosen bekannt. Damit stellt der Peugeot 208 vor allem gebraucht eine sehr attraktive Kaufoption für alle dar, die lieber Geld sparen, als einen Neuwagen fahren wollen. Je nachdem, welches Budget man zur Verfügung hat, kann auch ein Kauf des Peugeot 208 als Jahreswagen interessant sein: Während er gebraucht ab knapp 6.000 Euro zu haben ist, kosten Jahresfahrzeuge inklusive Klimaanlage, Radio und Einparkhilfe mindestens 9.000 Euro.

Empfehlenswert sind Gebrauchtwagen erst ab der Ausstattungslinie Active, die Basislinie ist nur in Verbindung mit dem Cool-Paket zu empfehlen. Ebenfalls interessant sind aber auch Sondermodelle, wie zum Beispiel der Peugeot 208 XY aus dem Jahr 2013. Diese Exemplare sind gebraucht schon ab rund 12.000 Euro erhältlich und sind mehr als üppig bestückt. Sie basieren auf dem höchsten Niveau Allure, kommen aber serienmäßig in Verbindung mit verschiedenen Extras daher. So zählen beispielsweise edle Alcantara-Stoff-Sitze, ein zum Teil mit Kunstleder gepolstertes Armaturenbrett, weiß umrandete Instrumente und violette Ziernähte an Sitzen, Armaturenbrett, Schaltknauf und Fußmatten zur Serienausstattung.

Peugeot 208 gebraucht
ProduktionszeitraumSeit 2012
Preis (Gebrauchtwagen)ab 5.999 €
Höchstgeschwindigkeit163–230 km/h
0–100 km/h16,2–6,5 Sek.
Verbrauch (kombiniert)6,7–3,0 l/100 km
CO₂139–87 g/km
Zylinder/Ventile3/6; 4/16
Hubraum999–1.598 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)50–153/68–208 bei 3.500–6.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)95–300 bei 1.400–4.500
Maße (L x B x H)3.962–2.973 mm x 1.739 mm x 1.460 mm
AntriebFront
Tankinhalt35–50 l
TreibstoffBenzin, Diesel
Leergewicht1.110–1.295 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.