Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für
Peugeot Traveller

Peugeot Traveller: Mehr Auto für mehr Familie

Platz genug Eine deutsche Familie hat im Durchschnitt 1,6 Kinder. Das heißt zum einen, dass der Sportwagen wahrscheinlich die meiste Zeit in der Garage verbringen dürfte. Und wenn man es mit der Verhütung nicht allzu ernst sieht, wird auch der Kombi früher oder später zu klein. Dann muss ein Peoplecarrier her, also ein Van, der für den Transport von Großfamilien ausgestattet ist. Man kann ja nicht einfach den Laderaum eines Transporters mit Zeitungen auslegen und das Beste hoffen, wenn man 3 oder mehr Kinder transportieren will. Will man also als Familie verreisen, braucht man ein Fahrzeug wie den Peugeot Traveller.

Peugeot Traveller Diesel

Peugeot Traveller Van

Peugeot Traveller Kombi

Markenbeschreibung

Peugeot Traveller: Kein Transporter. Zum Glück.

Der Peugeot Traveller ist eines dieser Autos, die scheinbar überall auftauchen. Und das ist kein Wunder, denn fast baugleiche Modelle werden auch unter den Namen Citroën Spacetourer, Toyota ProAce Verso und Opel Zafira Life verkauft. Wer einen Peoplecarrier kaufen will, muss sich also eigentlich nur zwischen den verschiedenen Emblemen entscheiden.

Die Entwicklung des Peugeot Traveller verlief aber über eine eher ungewöhnliche Route: Fahrzeuge dieser Klasse basieren normalerweise auf Nutzfahrzeugen. Darum kommt der Komfort gerne mal etwas zu kurz. Peugeots Modell aber basiert auf normalen Pkw-Komponenten. Darum bewegt der Van sich um einiges komfortabler. Außerdem bekommt man als Fahrer so einige Zusatzfeatures, die kaum ein anderes Fahrzeug seiner Klasse mitbringt. Ein Head-up-Display und Kameras für die bessere Rundumsicht machen das Einparken des 5 Meter langen Fahrzeuges zum Kinderspiel.

Im Peugeot Traveller kann man es sich gut bequem machen

Wer es besonders luxuriös mag, bekommt seinen Peugeot Traveller auch mit Lederausstattung. Nicht nur für den Fahrersitz, sondern für alle bis zu 8 Sitzgelegenheiten. Dazu kommen Metallapplikationen im Cockpit. Wer es gerne etwas familiärer mag, kann sich auch für einen Tisch zwischen zwei gegenüberliegenden Sitzreihen im Heck entscheiden. Auf echte High-End Ausstattung wie Monitore für mobilen Filmgenuss muss man als Passagier im Peugeot Traveller aber trotzdem verzichten. In einer Zeit, in der schon Kinder ihre eigenen Monitore herumtragen, ist so etwas aber auch eher mäßig sinnvoll. Die Sitze selbst sind sehr bequem und ermüden auch auf langen Reisen kaum.

Peugeot Traveller: Geräumig und sparsam

Von einem Peoplecarrier kann man keine echte Fahrperformance erwarten. Der Peugeot Traveller ist da keine Ausnahme. Der größte Motor leistet 177 PS. Zusammen mit dem Automatikgetriebe ist der Sprint auf 100 km/h immerhin in 8,8 Sekunden möglich. Wirklich beeindruckend ist aber der Verbrauch: Selbst der große Motor verbraucht nur 5,5 Liter Diesel auf 100 km/h. Als Alternative zu den teureren Modellen von Mercedes und VW ist der Peugeot also durchaus einen Blick wert. Der Grundpreis liegt bei 35.000 Euro. Wer beim Autokauf gerne ein bisschen Geld spart, schaut sich einmal bei PKW.de um.Link

Was suchen Sie?