Alle Marken und Modelle
Auto online kaufen

Die besten Online-Kauf-Angebote für Skoda Kamiq

  • 14 Tage Rückgaberecht
  • ab 0€ Anzahlung
  • Gratis Lieferung
  • Herstellergarantie

Andere suchten auch nach

Die besten Angebote für
Skoda Kamiq

Skoda Kamiq - Mini-SUV mit viel Platz

Der Kamiq erweitert Skodas Modellpalette im Bereich der City-SUVs und ist die kleinere Alternative zum Skoda Kodiaq und Karoq. Er basiert auf dem 2018 in Genf vorgestellten Konzeptfahrzeug Vision X und wird seit Juni 2019 produziert. Kamiq bedeutet übrigens "zweite Haut" oder "etwas, das perfekt passt" und kommt aus der Sprache der alaskischen Inuit.

Skoda Kamiq Jahreswagen

Skoda Kamiq Diesel

Skoda Kamiq Benzin

Skoda Kamiq Geländewagen/SUV

Skoda Kamiq Limousine

Markenbeschreibung

Skoda Kamiq - der kleinste SUV von Skoda stellt sich vor

Der Skoda Kamiq ist ein City-SUV in Kleinformat, seine Größe ist vergleichbar mit dem Audi Q2 oder dem VW T-Roc. Ähnlicher ist der Kamiq aber dem Seat Arona oder dem VW T-Corss, da sich diese Modelle die gleiche MQB-A0-Plattform teilen. Skoda bietet damit nun ein Konkurrenzmodell zum Ford Puma und zum Renault Captur an. In China gibt es übrigens einen Kamiq von VW, dieser basiert aber auf einer anderen Plattform und wird in der Form auch nur auf dem chinesischen Markt angeboten.

Als kleinster SUV von Skoda mit Kleinwagen-Karosserie erweitert der Kamiq (4,24 Meter Länge) Skodas City-SUV-Palette nach unten hinter dem Kodiaq (4,70 Meter Länge) und dem Karoq (4,38 Meter Länge). Doch wirklich klein ist der Kamiq dabei nicht, besonders was den Platz im Innenraum angeht. Vorne haben Passagiere viel Freiraum und die Sitze lassen sich bei hoher Körpergröße angenehm weit zurückschieben. Auch auf der Rückbank findet bequem ein 2-Meter-Mensch Platz und hat dabei noch genug Beinfreiheit, selbst wenn eine etwa 1,85 m große Person vor ihm sitzt. Im Vergleich zum Seat Arona oder VW T-Cross schneidet der Skoda hier besser ab, da sich der um 8,5 Zentimeter größere Radstand sehr positiv auf das großzügige Raumgefühl auswirkt. Der Kofferraum hat einen variablem Ladeboden und bietet 265 Liter Fassungsvermögen mit Kofferraumabdeckung bzw. 390 Liter ohne. Bei umgeklappter Rückbank erhöht sich die Ladekapazität auf 1145 Liter. Leider fehlt bei dem Platzangebot die Variabilität, die 60:40 Teilung der Rückbank lässt sich auch gegen Aufpreis nicht ändern. Ebenso fehlen eine Durchlade oder eine verschiebbare Rückbank im Ausstattungskatalog.

Ob mit Serienausstattung oder im Crashtest, der Skoda Kamiq überzeugt!

Was die Serienausstattung des Kamiq betrifft, so wird hier einiges geboten: 8-Zoll-Touchscreen-Display und LED-Scheinwerfer sind Standard, dazu gibt es immer das Sicherheitspaket mit Gurtkraftbegrenzer, Gurtstraffer, Kopfairbags, Gurtwarner optisch und akustisch (vorne und hinten) und Seitenairbags vorne. Auch das Assistenzpaket mit automatischem Notbremsassistenten und aktivem Spurhaltesystem sind serienmäßig im Kamiq. Gegen Aufpreis gibt es dann weitere Assistenten wie den Totwinkel- und Querverkehrswarner. Außerdem kann man Seitenairbags hinten hinzufügen und auch ein größeres Display. Das Display hat in der teureren Version dann aber statt Drehreglern Sensorflächen, die etwas unhandlich zu bedienen sind. Generell wirkt das Cockpit übersichtlich und aufgeräumt.

Beim Fahren läuft der Motor angenehm ruhig im Stadtverkehr, auf Landstraßen fährt sich der Skoda aber eher wie eine Limousine: er reagiert angenehm direkt beim Lenken und spricht dank steifen Stabilisatoren vorne und hinten aufmerksam auf Richtungswechsel an ohne dabei mit seinem höheren Schwerpunkt ins Wanken zu geraten. Zu Erwähnen ist aber noch dass der Rückwärtsgang zwar gegen ungewolltes Einlegen gesichert, aber nicht synchronisiert ist. Das führt zu einem laut streikenden getriebe, wenn man den Rückwärtsgang einlegt, während der Wagen noch nach vorne rollt.

Im ADAC Crashtest überzeugt der Kamiq mit vollen 5 von 5 Sternen und übertrifft dabei die nötigen Anforderungen deutlich. Besonders der gute Insassenschutz ist hier zu erwähnen.

Den Kamiq erhalten Sie in den Ausstattungsvarianten Clever und Scoutline.

Welche Motorisierungen gibt es beim Skoda Kamiq?

Die Basis-Motorisierung bildet beim Skoda Kamiq der 1-Liter-Dreizylinder mit 70 kw (95 PS) und 5-Gang-Schaltgetriebe. Alle anderen Motorisierungen haben entwederein 6-Gang-Schaltgetriebe oder ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Zwar sieht der Kamiq wie ein SUV aus, ist aber nicht unbedingt geländetauglich, deswegen gibt es ihn auch nur mit Vorderradantrieb, Allradantrieb gibt es nicht, auch nicht gegen Aufpreis. Besonders hervorzuheben ist aber noch der serienmäßige Partikelfilter, der die Schadstoffemissionen angenehm niedrig hält.

Den Skoda gibt es auch als 1.0 G-Tec (Erdgas), 1.6 TDI (Diesel) oder 1.5 TSI mit 150 PS. Beim 1.0 TSI können Sie zwischen 3 verschiedenen Leistungsstärken wählen.

Technische Daten

Skoda Kamiq 1.5 TSI
Produktionszeitraumseit 2019
Preis (Neuwagen)19.350 €
Höchstgeschwindigkeit215 km/h
0–100 km/h8,0 Sek.
Verbrauch (kombiniert)4,8 l/100 km
CO₂111 g/km
Zylinder/Ventile3/4
Hubraum1.498 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)110/150 bei 5.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)250 bei 1.500-3.500
Maße (L x B x H)4.241 x 1.793 x 1.559 mm
AntriebVorderradantrieb
Tankinhalt50 l
TreibstoffSuper (Diesel, Erdgas)
Leergewicht1.261 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.