Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für
Nissan 370Z

Fairer Preis
€ 36.900,-

DE-91056 Erlangen

Nissan 370Z Roadster Pack*Bose,CD Wechsler,Bi-Xenon*

08/2017, 7.000 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Automatik, Cabriolet/Roadster, schwarz, Gebrauchtwagen, 10.9 l/100 km (komb.)*, 254g CO₂/km (komb.)*

Fairer Preis
€ 35.900,-

DE-83324 Ruhpolding

Nissan 370Z Roadster 3.7 Pack+Navigation

06/2020, 3.500 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Schaltgetriebe, Cabriolet/Roadster, schwarz, Gebrauchtwagen, 12.6 l/100 km (komb.)*, 288g CO₂/km (komb.)*

Fairer Preis
€ 29.990,-
€ 30.900,-

DE-56070 Koblenz

Nissan 370Z Roadster Pack

02/2017, 8.500 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Schaltgetriebe, Cabriolet/Roadster, violett, Gebrauchtwagen, 11.2 l/100 km (komb.)*, 262g CO₂/km (komb.)*

Fairer Preis
€ 26.400,-

DE-84069 Schierling

Nissan 370Z Pack Nismo Sport Doppel Endschall m FB

01/2012, 30.500 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Schaltgetriebe, Cabriolet/Roadster, schwarz, Gebrauchtwagen, 11.2 l/100 km (komb.)*, 262g CO₂/km (komb.)*

Fairer Preis
€ 36.990,-

DE-56858 Altlay

Nissan 370Z Roadster Pack

06/2020, 7.600 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Automatik, Cabriolet/Roadster, weiß, Gebrauchtwagen, 12.6 l/100 km (komb.)*, 299g CO₂/km (komb.)*

€ 18.995,-

DE-15236 Frankfurt Oder

Nissan 370Z 3.7 Pack Automatik

03/2013, 109.800 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Automatik, Coupé/Sportwagen, andere, Gebrauchtwagen,

Verhandeln
€ 33.490,-

DE-75177 Pforzheim

Nissan 370Z , 3,7L, Navi, Sitzheizung, Bose

04/2018, 23.600 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Automatik, Cabriolet/Roadster, weiß, Gebrauchtwagen, 10.5 l/100 km (komb.)*, 245g CO₂/km (komb.)*

Verhandeln
€ 36.990,-

DE-48341 Altenberge

Nissan 370Z Nismo Navi Xenon Recaro Sport

04/2016, 56.276 km, 253 kW (344 PS), Benzin, Schaltgetriebe, Coupé/Sportwagen, schwarz, Gebrauchtwagen, 10.6 l/100 km (komb.)*, 251g CO₂/km (komb.)*

Nissan 370Z – ein flinker Japaner macht Porsche & Co. Konkurrenz

Mit dem Nissan 370Z bringen die Japaner einen Sportwagen, der sich mit Porsche, Audi etc. messen will. Bei einem Basispreis ab 32.900 Euro (Stand: Juli 2014) für einen Neuwagen liegt der Nissan 370Z deutlich unter dem gewöhnlichen Preisniveau für vergleichbare Flitzer. Fans japanischer Sportwagen haben die Wahl zwischen zwei Modellen: Coupé und Roadster, wobei das Coupé in der Ausstattungsvariante nismo die leistungsstärkste Rennsau im 370Z-Stall ist. Wie es sich für waschechte Rennsportler gehört, sind alle Modelle mit einem kräftigen V6-Benzinmotor ausgestattet, der je nach Modell 328–344 PS erzeugt. Die sportlichen Japaner sind sowohl als Neu- wie auch als Gebrauchtwagen eine interessante Option zur Konkurrenz aus Deutschland. Doch kann der Nippon-Sportler mit den Großen tatsächlich mithalten?

Nissan 370Z Benzin

Fairer Preis
€ 29.990,-
€ 30.900,-

DE-56070 Koblenz

Nissan 370Z Roadster Pack

02/2017, 8.500 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Schaltgetriebe, Cabriolet/Roadster, violett, Gebrauchtwagen, 11.2 l/100 km (komb.)*, 262g CO₂/km (komb.)*

Fairer Preis
€ 36.990,-

DE-56858 Altlay

Nissan 370Z Roadster Pack

06/2020, 7.600 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Automatik, Cabriolet/Roadster, weiß, Gebrauchtwagen, 12.6 l/100 km (komb.)*, 299g CO₂/km (komb.)*

Fairer Preis
€ 35.900,-

DE-83324 Ruhpolding

Nissan 370Z Roadster 3.7 Pack+Navigation

06/2020, 3.500 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Schaltgetriebe, Cabriolet/Roadster, schwarz, Gebrauchtwagen, 12.6 l/100 km (komb.)*, 288g CO₂/km (komb.)*

Fairer Preis
€ 36.900,-

DE-91056 Erlangen

Nissan 370Z Roadster Pack*Bose,CD Wechsler,Bi-Xenon*

08/2017, 7.000 km, 241 kW (328 PS), Benzin, Automatik, Cabriolet/Roadster, schwarz, Gebrauchtwagen, 10.9 l/100 km (komb.)*, 254g CO₂/km (komb.)*

Markenbeschreibung

Nissan 370Z als weiterentwickelte Tradition

Den 370Z produziert Nissan bereits seit 2008; seit 2009 ist das Modell auch auf dem europäischen Automobilmarkt erhältlich. Ein interessanter Fakt ist, dass die Zahl vor dem Z die Größe des Hubraums bezeichnet: Alle Modelle des Nissan 370Z haben dementsprechend einen Hubraum von 3,7 l. Die Z-Reihe des japanischen Automobilherstellers hat eine lange Tradition und ihre Wurzeln im Jahre 1969. Aufgrund einer finanziellen Krise und nur schleppender Absatzzahlen nahm Nissan nach und nach das Modell aus dem Verkauf. Doch Ende der 90er Jahre setzte sich ein Designerteam des Nissan-Werkes in Nordamerika zum Ziel, das Modell wiederzubeleben und der klassischen Karosserie eine moderne Linienführung zu verleihen. Trotz des Erfolgs dieser Studie wurde der Entwurf verworfen und stattdessen ein komplett neuer, moderner Sportwagen konzipiert, der dennoch an die ursprüngliche Z-Reihe erinnerte. 2001 wurde das Vorgängermodell des Nissan 370Z erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, das von nun an den neuen Kurs angeben sollte.

Freie Landstraße, möglichst kurvenreich, bitte

Der Nissan 370Z ist ein rassiger Rennwagen, dennoch spricht das Modell nicht nur Rennsport-Fans an. Der 370Z ist wahrlich kein Familienauto und auch kein City-Flitzer. Dennoch eignet sich das Coupé in der Ausstattungsvariante Base für Normalfahrer, die hin und wieder mal das Rennstrecken-Feeling spüren möchten. In den Sportsitzen des Coupés finden auch große Fahrer Platz, das übersichtliche Cockpit begrüßt den Kapitän mit einem Bordcomputer, einem Start-Stopp-Knopf und elektrisch verstellbaren Sitzen; in der Ausstattungsvariante Pack sogar mit zusätzlicher zweistufiger Sitzheizung, einer Geschwindigkeitsregelanlage sowie mit dem BOSE-Soundsystem, welches über sechs Lautsprecher und zwei Richbasse-Subwoofer ein unverwechselbares Klangerlebnis für die Ohren bietet.

Totale Rennwagenfanatiker sind jedoch beim Nissan 370Z in der Ausstattungsvariante nismo am besten aufgehoben. Die tief heruntergezogene Schürze des Modells sorgt für eine verbesserte Aerodynamik und verleiht dem Wagen gleichzeitig einen aggressiven Look, bei dessen Anblick im Rückspiegel jeder freiwillig die linke Fahrspur räumt. Der Innenraum mutet edel, aber gleichzeitig gemütlich an, doch das Beste offenbart sich erst, wenn man darin sitzt. Denn dann kommt es – das Gefühl, in einem echten Rennwagen zu sitzen. Hier haben Nissans Designer gute Arbeit geleistet: Durch feine Details wie zum Beispiel mit Alcantara bespannte Teile des Lenkrads sowie einer roten Markierung, die die Mitte des Lenkrads kennzeichnet, bietet der Nissan 370Z etwas, was vergleichbare Modelle der Konkurrenz nicht bieten. Das Modell in der Ausstattungsvariante nismo ist das einzige, in welchem ein 253 kW (344 PS) starker 3,7-l-V6-Ottomotor steckt. Was das Benzinaggregat in Zusammenarbeit mit dem 6-Gang-Handschaltgetriebe so alles kann, wird auf einer kurvenreichen Landstraße mehr als deutlich. Wie auf Schienen fährt der nismo durch jede Kurve, die straffe Federung und Tieferlegung der Karosserie verhindern, dass der Japaner sich zu sehr in die Kurven lehnt. Zwar neigt der Nissan 370Z nismo zum Untersteuern und zieht an manchen Stellen nur zäh durch, doch das sportliche, kompromisslose Getriebe und die ausgezeichnet präzise Lenkung machen es wieder wett. Preislich liegt das Modell zwar ein gutes Stück über dem Preis des Basis-Coupés, doch immer noch deutlich unter den Summen, die für vergleichbare Modelle üblicherweise verlangt werden.

Auch als Roadster macht der Nissan 370Z eine gute Figur

Ein Rennwagen oben ohne? Mit dem Nissan 370Z Roadster liefern die Japaner eine Version mit elektrischem Stoffverdeck. Bei diesem Modell steht nicht nur der Sport im Vordergrund, sondern auch das offene Fahrvergnügen. Unter der Motorhaube sitzt der gleiche 3,7-l-V6-Benzinmotor wie beim geschlossenen Schwester-Modell und erzeugt ein kräftiges Drehmoment von 363 N⋅m bei 5.200 U/min. Durch den Hinterradantrieb liegt der Roadster sicher in der Fahrbahn. Das Fahrzeug hält selbstbewusst den vorgegebenen Kurs und lässt sich wunderbar präzise durch jede noch so enge Kurve lenken. Möglich macht es das Teamwork der Lenkung und der Vorderachse: Die Lenkung reagiert sehr direkt auf die Lenkbefehle, die sie präzise an die Vorderachse abgibt. Letztere steuert den Roadster dann zielgenau in die gewünschte Fahrtrichtung.

In der Serienausstattung gleicht das Modell größtenteils der Coupé-Version in der Ausstattungsstufe Pack. Einige wenige Abweichungen gibt es dennoch, zum Beispiel ist der Roadster mit klimatisierten Ledersitzen, die beheiz- und kühlbar sind, und einem Überrollbügel hinter den Vordersitzen ausgestattet. Andererseits fehlt dem Modell der Heckspoiler. Die Sicherheitsausstattung ist bis auf minimale Abweichungen bei allen Nissan-370Z-Modellen gleich und umfasst u. a. Airbags, höhenverstellbare Kopfstützen und ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD). Ob bei vollen 250 km/h oder in gemütlichem Tempo, aber mit offenem Verdeck – der Nissan 370Z Roadster bereitet auf freier Strecke ein unvergessliches Fahrvergnügen. Mit dem Roadster bieten die Japaner einen günstigen Sportwagen für jedermann an, der seine Konkurrenz im Preis-Leistungs-Vergleich weit hinter sich lässt.

Technische Daten

Nissan 370 Z
ProduktionszeitraumSeit 2008/2009, aktuelle Baureihe: seit 2013
Preis (Neuwagen)ab 32.900 €
Höchstgeschwindigkeit250 km/h (abgeregelt) km/h
0–100 km/h5,2–5,8 Sek.
Verbrauch (kombiniert)10,5–11,2 l/100 km
CO₂245–262 g/km
Zylinder/Ventile6/24
Hubraum3.696 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)241–253/328–344 bei 7.000
Drehmoment (N⋅m bei U/min.)363–371 bei 5.200
Maße (L x B x H)4.250 mm x 1.845 mm x 1.310–1.325 mm
AntriebHinterrad
Tankinhalt72 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht1.496–1.526 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.