Die Hossa-Hyundais kommen

Saustarkes Power-Rudel präsentiert sich auf der IAA
Hyundai N 2025 Vision Gran Turismo.
Flach, böse, futuristisch: Hyundai N 2025 Vision Gran Turismo.
svetlana
Einleitung von Svetlana Haffner, Redakteurin bei PKW.de 28.08.2015

Köln, 28.08.2015 – Hyundai will sich in Zukunft sportlicher ausrichten. Neben einem verstärkten Engagement im Motorsport sollen auch die zivilen Produkte künftig mehr dynamische Fahrfreuden bieten können. Um auch besser in den Köpfen der Autokäufer als sportliche Marke wahrgenommen zu werden, haben die Koreaner deshalb einen ganzen Reigen extremer PS-Granaten im IAA-Gepäck. Futuristischer Höhepunkt ist der N 2025 Vision Gran Turismo, der auch den Namen einer neuen sportlichen Submarke ankündigt.

Wie der Namenszusatz Gran Turismo bereits andeutet, wird die Extremflunder N 2025 in recht naher Zukunft für Jedermann bereits erfahrbar sein – zumindest virtuell am Bildschirm, sofern man die Rennsimulation Gran Turismo spielt. Für diese ist der N 2025 schon quasi startklar.

Der N 2025 Vision Gran Turimso ist gewiss kein gewöhnlicher Hyundai.
Der N 2025 Vision Gran Turimso ist gewiss kein gewöhnlicher Hyundai.

Auf der IAA wird der extreme Flachmann zudem als Designstudie in Originalgröße zu bewundern sein. Details nennen die Koreaner noch nicht, doch kann man auf Bildern erkennen, dass es sich um einen reinrassigen Rennwagen handelt, der stolz das illuminierte Hyundai-H zwischen dem schmalen L-förmigen Frontscheinwerfern trägt. Das Fahrzeug soll sich zugleich durch ein zukunftsweisendes Design und eine nachhaltige Technik auszeichnen.

Feiert auf der IAA Europapremiere: Hyundai RM15 Concept.
Feiert auf der IAA Europapremiere: Hyundai RM15 Concept.

Mit dem N im Namen kündigt Hyundai zudem eine neue Submarke an. Wohl ähnlich wie für BMW der Buchstabe M für Performance-Fahrzeuge steht, dürfte künftig Hyundai alles kraftmeiernde aus seinen Reihen mit dem Buchstaben N adeln. In der Hyundai-Pressemitteilung klingt das etwas nüchtern: “Mit N unterstreicht man den Anspruch, die emotionale Wahrnehmung der Marke zu verbessern.”

Die Koreaner zeigen auf der IAA auch den Hyundai i20 WRC 2016.
Die Koreaner zeigen auf der IAA auch den Hyundai i20 WRC 2016.

Zusätzlich hat Hyundai noch zwei handfestere Power-Premieren auf der IAA dabei: Das bereits in Seoul vorgestellte Konzept eines Mittelmotorsportwagens auf Veloster-Basis wird auch in Frankfurt gezeigt. Dieser kompakte Muskelprotz soll einen Zweiliter-Benziner mit 300 PS in sich tragen. Ihm zur Seite wird Hyundai noch die Neuauflage des i20 WRC stellen, also eines reinrassigen Rallyefahrzeugs mit i20-Optik, das Anfang 2016 in Monte Carlo beim ersten Wertungslauf der neuen FIA World Rally Championship starten soll.

Lies mehr über Hyundai auf PKW.de

(Bildmaterial: Hyundai)


Weitere Artikel zu diesem Thema