C-Klasse wird sportlich

Erwachsen, elegant, sicher: Mercedes-Benz präsentiert das C-Klasse Coupé
Das neue C-Klasse Coupé ist teilautonom.
Eine geschliffene Optik samt Diamantgrill: Das neue C-Klasse Coupé ist 60 mm länger als sein Vorgänger.
christian
Einleitung von Christian Schmid, Redakteur bei PKW.de 14.08.2015

Köln, 14.08.2015 – Mercedes legt bei der C-Klasse nach: Das neue Coupé soll erwachsen und sportlich gleichermaßen wirken. 95 mm länger als sein Vorgänger, besitzt der Wagen neben einer Konstruktion in Leichtbauweise auch eine optionale Luftfederung und starke Motoren. Für eine erhöhte Sicherheit sorgt das erweiterte Intelligent Drive Konzept, welches die von Sensoren und Kameras aufgenommenen Daten verarbeitet und sie verbesserten teilautonomen Sicherheitsprogrammen zuführt. Das Ergebnis: Weniger Stress und ein Wagen, der eigenständig Auffahrunfälle vermeiden kann. Das neue C-Klasse Coupé kommt im Dezember 2015 auf den Markt.

Der charakteristische Diamantgrill ist auch bei der neuesten Iteration des Mercedes C-Klasse Coupé wieder mit an Bord.
Der charakteristische Diamantgrill ist auch bei der neuesten Iteration des Mercedes C-Klasse Coupé wieder mit an Bord.

Das Coupé wurde im Vergleich zur Limousine um 15 mm tiefergelegt, besitzt 17”-Reifen und eine gestreckte Linienführung, die dem Wagen er erwachsenes und dennoch sportliches Erscheinungsbild verleihen soll. Während die Vorgängergeneration der Baureihe 204 von 2011 bis 2014 mit 4,59 Metern Länge zu Buche schlägt, wird das neue Coupé der seit März 2014 im Markt befindlichen Baureihe 205 insgesamt 95 mm länger als sein Vorgänger sein. Außerdem wartet das neue Coupé neben dem typischen Diamantgrill der Stuttgarter auch mit einer Karosserie in Leichtbauweise auf. Motorhaube, Kofferraumdeckel und Kotflügel bestehen aus Aluminium. Durch die aerodynamische Bauweise erreicht das neue C-Klasse Coupé einen cW-Wert von 0,26 und auf diese Weise neben einem verbesserten Handling auch eine höhere Spriteffizienz. Der Preis für das Coupé wird ersten Schätzungen nach um 2.500 € höher ausfallen als der Preis der Limousine und für die Einsteigerversion damit bei knappen 37.000 € liegen.

Eine neue 4-Lenker-Vorderachse und ein Fahrwerk mit Agility Control sorgen für eine gute Kontrolle.
Eine neue 4-Lenker-Vorderachse und ein Fahrwerk mit Agility Control sorgen für eine gute Kontrolle.

Im Inneren des neuen C-Klasse Coupés arbeiten Vierzylinder Benzin- und Dieselmotoren, die serienmäßig mit einer ECO-Start-Stopp-Automatik ausgerüstet sind. Die im Vergleich zu ihrem Vorgänger um 20 % sparsameren Motoren erfüllen ausnahmslos die Euro-6-Norm und leisten im Falle der Dieselmotoren 170 PS oder 204 PS. Die SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction) der Dieseltriebwerke dient zur Nachbehandlung der Abgase und verbessert die Umweltfreundlichkeit des Coupés deutlich. Die Benzinmotoren besitzen eine Leistungsbandbreite von 156 PS (1,6 l), 184 PS oder 221 PS (2,0 l); das stärkste Aggregat stellt der 245 PS starke 2,0-l-Motor dar. Auf der Straße gehalten wird das C-Klasse Coupé durch ein Fahrwerk mit einer neuen 4-Lenker-Vorderachse mit vom Federbein entkoppelter Radaufhängung; die Hinterachse arbeitet mit einem 5-Lenker und ermöglicht dem Wagen in Kombination präzisere Lenkbewegungen als das Vorgängermodell. Optional besitzt das neue Coupé auch ein Agility-Control-Fahrwerk oder ein Sportfahrwerk mit Direktlenkung. Ebenfalls aufpreispflichtig ist die Airmatic-Luftfederung, die dynamisch auf die Straßensituation reagiert und in verschiedenen Abstimmungen entweder auf Sportlichkeit oder Spriteffizienz eingestellt werden kann.

Die ausgeprägte Teilautonomie des neuen C-Klasse Coupés soll Stress reduzieren.
Die ausgeprägte Teilautonomie des neuen C-Klasse Coupés soll Stress reduzieren.

Um Stress während der Fahrt zu reduzieren, wurde das neue C-Klasse Coupé mit einer Reihe an Assistenzsystemen ausgerüstet, die im Zusammenspiel deutlich die Teilautonomie des Wagens erhöhen sollen. Das Intelligent Drive Concept enthält ab Werk neben einem Aufmerksamkeits- und Müdigkeitswarner auch einen Bremsassistenten, der bei Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h autonom reagiert und die Unfallschwere so verringert. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h kann das System Auffahrunfälle vollkommen vermeiden.

Die Auswertung kombinierter Sensordaten ermögichet es dem Intelligent Drive Concept schnell zu reagieren.
Die Auswertung kombinierter Sensordaten ermögichet es dem Intelligent Drive Concept schnell zu reagieren.

Gegen Aufpreis erhält das neue Coupé auch Systeme, welche die ermittelten Sensor- und Bilddaten kombiniert auswerten und auf diese Weise schneller und präziser reagieren als bisher. Dazu gehören unter anderem ein Distronic Plus Tempomat, der im Stau und bei Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h automatisch im Verkehr mitschwimmt, Spurwechsel mitinbegriffen, sowie ein Spurhalte-Assistent, der mit den schnellen Überholmanövern anderer Autofahrer sowie Gegen- und Parallelverkehr zurechtkommt.

Lesen Sie hier mehr über die Mercedes C-Klasse auf PKW.de

(Bildmaterial: Mercedes-Benz)

Anzeige *

Anzeige *


Weitere Artikel zu diesem Thema

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.