Mercedes C 450 AMG mit AMG-Anbauteilen.
Sieht schnell aus: Mercedes C 450 AMG mit AMG-Anbauteilen.

Schwarzanbau

Mercedes bietet AMG-Tuningteile für die C-Klasse

Köln, 24.07.2015 – Den AMG-Line-Modellen der Mercedes C-Klasse sowie dem ohnehin schon sehr dynamischen C 450 AMG 4Matic kann man ab sofort noch ein wenig mehr Überholprestige verpassen. Für diesen Zweck bietet Mercedes einige zusätzliche Anbauteile an, die ein wenig Rennsport-Flair vermitteln.

mario
von Mario Hommen, Redakteur*in bei PKW.de 24.07.2015
Die Seitenstreifen an der Mercedes C-Klasse sind foliert.
Die Seitenstreifen an der Mercedes C-Klasse sind foliert.

Eigentlich sind solche Anbauteile die klassische Domäne der Tuner. Doch auch hier engagieren sich die etablierten Autobauer zunehmend mehr, die Wertschöpfungskette auszubauen. Für die Qualität und Passgenauigkeit der nachträglich montierten Teile dürfte dieses Bestreben durchaus zuträglich sein. Wer sich bis 2016 gedulden kann, muss die Anbauteile von Mercedes auch nicht mehr vom TÜV absegnen lassen, denn dann gibt es eine allgemeingültige EU-Freigabe, wie der Hersteller verspricht.

Der Frontsplitter für die Mercedes C-Klasse kostet 560 Euro.
Der Frontsplitter für die Mercedes C-Klasse kostet 560 Euro.

Wer das volle Programm wählt, verleiht seiner C-Klasse einen etwas satteren Stand. So bringt ein 560 Euro teurer Frontsplitter das Fahrzeug noch ein kleines Stückchen näher an den Asphalt. Mit Seitenschwelleraufsätzen für 790 Euro geht das Fahrzeug zudem ein klein wenig in die Breite. Für eine starke Aerodynamikoptik sorgt zudem eine Abrisskante (350 Euro) auf dem Heckdeckel, während eine Heckschürzenblende (560 Euro) dem Fahrzeugrücken eine Diffusoroptik verleiht. Zusätzliche Flics hinten (220 Euro) und Sportstreifen zum Aufkleben an den Flanken (200 Euro) runden den Sondertrimm ab.

Grundsätzlich sind alle Teile in Hochglanzschwarz.
Grundsätzlich sind alle Teile in Hochglanzschwarz.

Alle Teile sind übrigens in Hochglanzschwarz gehalten und verleihen damit dem Fahrzeug eine wertige Sportoptik. Die Teile können auch in Wagenfarbe lackiert werden, was allerdings die Kosten in die Höhe treiben lässt. Und der Montageprozess würde auch mehr Zeit in Anspruch nehmen. Lässt man Abrisskante und Sportstreifen weg, soll die Montage der restlichen Teile rund 1,5 Werkstattstunden dauern. Würde man das Gesamtpaket bestellen, käme man also inklusive Montage auf rund 3.000 Euro.

Wer die Schweller stärker betonen will, muss rund 800 Euro bezahlen.
Wer die Schweller stärker betonen will, muss rund 800 Euro bezahlen.

Mercedes will das Programm an AMG-Anbauteilen in naher Zukunft ausweiten. Und die Teile werden selbstverständlich nicht nur für die Limousine angeboten, sondern auch für die Kombiversion T-Modell. 2016 wird Mercedes die C-Klasse auch als Coupé und Cabrio in einer Neuauflage anbieten, die dann ebenfalls mit dem besonderen AMG-Schmuck aufgewertet werden können.

Lesen Sie hier mehr über die Mercedes-Benz C-Klasse auf PKW.de

(Bildmaterial: Mercedes-Benz)


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.