Dealer logo
Haben Sie Fragen? +49 (0) 211 - 9462 55-0
Kundennummer: 

26.06.2015

Alle Artikel in: Autonews

Dieser Juke ist kein Joke

Nissan Juke-R 2.0 bringt mit noch mehr Power die Erde zum Beben
Nissan Juke-R 2.0.
Jenseits von Gut und Böse: Nissan Juke-R 2.0.
svetlana
Einleitung von Svetlana Haffner, Redakteurin bei PKW.de 26.06.2015

Köln, 26.06.2015 – Zu den generell besonders durchgeknallten Autos zählen Kleinwagen mit Hochleistungsmotoren. Wie etwa der jüngst von [Lazzarini mit einem Ferrari-Aggregat bestückte Fiat 500](https://www.pkw.de/ratgeber/autonews/lazzarini-550-italia). Oder eben ein mit dem wilden Kraftwerk des Nissan GT-R hochgerüsteter Nissan Juke. Diese Kuriosität aus dem Jahr 2010 hat den Verantwortlichen von Nissan Europe derart gut gefallen, dass sie eine Neuauflage aus Facelift-Juke und der jüngsten Eskalationsstufe des V6 des Nissan GT-R schmiedeten. Der Ergebnis heißt Juke-R 2.0.

Erstmalig der Öffentlichkeit zeigen darf sich der neue Juke-R auf dem noch bis zum kommenden Sonntag stattfindenden Festival of Speed in Goodwood. Diese durchgeknallte Show ist die fraglos beste Bühne für einen derart ungestümen Reifenverbrenn-Krawallo.

Sprintet in unter drei Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100: Nissan Juke-R 2.0.
Sprintet in unter drei Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100: Nissan Juke-R 2.0.
Optisch setzt man beim Juke-R auf Bewährtes: Die Farbe ist wie zuvor Mattschwarz, während die Karosserie deutlich in die Breite ging und mit Riesenrädern sowie einigen spoilerartigen Anbauteilen ganz unmissverständlich von ihrer bösartigen Übermotorisierung kündet. Dabei bietet die Neuauflage optisch etwas mehr Finesse als die Version 1.0. Besonders imposant sind die in der unteren Frontschürze im Vergleich zum Vorgänger deutlich gewachsenen Luftöffnungen für die Motorkühlung. Am Heck gibt es wie bisher große rechteckige Öffnungen in der Schürze, aus denen die Motorabgase entweichen.
Rauchende Reifen sind für den Nissan Juke-R 2.0 kein Problem.
Rauchende Reifen sind für den Nissan Juke-R 2.0 kein Problem.

600 statt der bisherigen 550 PS dürfen jetzt beim Juke-R an der Hinterachse für ruckartiges Vorwärtsstreben sorgen. Genaue Fahrwerte nennt Nissan noch nicht, doch erlaubten die 550 PS beim Vorgänger eine Sprintzeit um drei Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 275 abgeregelten km/h. Der Juke-R 2.0 könnte hier also noch eine kleine Steigerung ermöglichen.

 

Gleich geblieben sein soll hingegen der Preis. Preis? Jawoll, der Juke-R 2.0 soll, wie bereits der Vorgänger, kein Einzelstück bleiben, sondern auf Wunsch auch für private Kunden aufgebaut werden. Sofern diese denn 450.000 Euro entbehren können. Beim Vorgänger gab es auf der Welt wohl nur eine Handvoll Menschen, die dazu wirklich bereit waren.

Lesen Sie hier mehr über den Nissan Juke auf PKW.de

(Bildmaterial: Nissan)


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Was suchen Sie?