Audi A3 Cabrio: Kompakter Schönwetter-Audi für das ultimative Freiheitsgefühl

In vier Karosserievarianten bieten die Ingolstädter den Audi A3 an – eine Modellreihe der Kompaktklasse, die seit 1996 gebaut wird. Das Audi A3 Cabrio ist ein seit 2008 produziertes Modell. Diese A3-Variante wird bereits in zweiter Generation gebaut, wobei letztere erst seit 2014 auf dem Markt ist. Beim Cabriolet setzt der bayerische Automobilriese auf ein klassisches Stoffverdeck, das sich auf Knopfdruck zusammenfaltet und nur wenig Platz im Kofferraum beansprucht. Gefertigt und lackiert wurde das Audi A3 Cabriolet der ersten Generation im heimischen Ingolstadt, die Endmontage fand jedoch im ungarischen Audi-Werk in Gyor statt. Die zweite Generation des Cabrios wird dagegen komplett im ungarischen Audi-Werk gebaut.

Kompakt, hochwertig und dynamisch – das Audi A3 Cabriolet

Beim Audi A3 Cabrio handelt es sich um einen zweitürigen Viersitzer mit Stoffverdeck, der erstmalig 2008 auf den Automobilmarkt kam. In erster Generation wurde das Modell bis 2013 gefertigt und ist als Gebrauchtwagen in großer Zahl vertreten. Die günstigsten Varianten des gebrauchten Audi A3 Cabrio fangen bei einem Preis im oberen vierstelligen Bereich an. Wer noch mindestens 2.000–3.000 Euro mehr ausgibt, kann ein gepflegtes Modell mit weniger als 50.000 gelaufenen Kilometern finden. Fahrzeuge beider A3-Cabrio-Generationen sind mit einem Stoffverdeck ausgestattet; mit dem gegen Aufpreis dicker gefütterten Akustikverdeck wird im Wageninneren eine noch bessere Geräuschdämmung erreicht. Das Interieur des Cabrios ist sehr gut verarbeitet; je nach Ausstattung sind Alcantara-Leder-Sitzbezüge, ein Lederlenkrad und Dekoreinlagen in Aluminium orderbar bzw. bereits serienmäßig mit an Bord. Das Motorenspektrum erstreckt sich über Benzin- und Dieselaggregate mit Hubräumen von 1,2 bis 2,0 Litern und Leistungen im Bereich 102 bis 200 PS.

Mehr Größe und Charakter für das Audi A3 Cabrio der zweiten Generation

Seit 2014 ist die zweite Generation des Audi A3 Cabrio auf dem Automobilmarkt vertreten. Das neue Modell ist gegenüber seinem Vorgänger gewachsen: Statt 4,24 Meter misst das Cabriolet der zweiten Generation 4,42 Meter in der Länge. Dieser Längenzuwachs ging mit einer optisch deutlichen Aufwertung einher, denn statt des Stummelhecks hat die Neuauflage ein elegant fließendes Stufenheck erhalten. Das Gepäckvolumen ist um 60 Liter gewachsen – 287 Liter passen seit dem Generationswechsel in den Kofferraum des Cabriolets hinein. Nichtsdestotrotz konnte das Gewicht des Frischluftmodells um rund 50 Kilogramm reduziert werden. Mit seiner Leichtbaukarosserie punktet das Audi A3 Cabrio sowohl als Neu- wie auch als Gebrauchtwagen. In puncto Optik wurden im Rahmen der Neuauflage die Konturen des Audi A3 Cabriolets schärfer gezeichnet. Die straff gezogene Tornadolinie an den Flanken verleiht dem Wagen noch mehr Charakter. Während die Front der ersten A3-Cabrio-Generation noch von einem viereckigen Singleframe-Kühlergrill dominiert wird, besitzt der Kühlergrill von Fahrzeugen der zweiten Generation eine moderne, hexagonale Form.

Audi A3 Cabrio: Fahrtwind auf Knopfdruck

Das Wageninnere des Audi A3 Cabrios beeindruckt mit vielen, jedoch teils optionalen technischen Features, die den Passagieren eine angenehme Fahrt ermöglichen. Käufern eines Audi A3 Cabriolets als Neuwagen stehen drei Ausstattungslinien zur Auswahl: Die Basisvariante Attraction, die nächsthöhere Stufe Ambition (Sportvariante) und die höchste Ausstattungsversion Ambition (Komfortvariante). Je nach Ausstattungslinie sind Aluminium-Gussräder, ein Windschott, Sportsitze, eine Mittelarmlehne vorn, ein Lederlenkrad, eine manuelle Klimaanlage oder ein Sportfahrwerk serienmäßig mit an Bord. Bei den Varianten Ambition und Ambiente ist ein Fahrerinformationssystem inkl. eines Farbdisplays serienmäßig. Für sportlich ambitionierte Cabriolet-Fahrer bietet sich zudem die dynamische Variante Ambition in Verbindung mit dem S-line-Sportpaket an. Dann kommt das Audi A3 Cabrio serienmäßig mit 18-Zoll-Leichtmetallrädern, Sportsitzen und einem S-line-Sportlederlenkrad im 3-Speichen-Design, allerdings ohne das S-line-Sportfahrwerk daher. Die Palette an optionalen Ausstattungsmöglichkeiten reicht von Ledersitzen über das Bang-&-Olufsen-Soundsystem bis hin zu diversen Assistenzsystemen wie Adaptive cruise control und Audi active lane assist.

Als Neuwagen ist das Audi A3 Cabrio mit einem Stoffverdeck ausgestattet, welches sich serienmäßig auf Knopfdruck elektrohydraulisch auch während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 50 km/h öffnen lässt. Ältere Exemplare sind ebenfalls mit einem Stoffverdeck ausgestattet, dieses lässt sich jedoch nur bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h öffnen. Die Glas-Heckscheibe im Verdeck ermöglicht eine bessere Rundumsicht. Des Weiteren ist zum Schutz der Passagiere ein Überrollschutzsystem in die Karosserie eingebaut, das im Falle eines Überschlags die Insassen schützt. Für mehr Sicherheit sorgen weitere optionale Assistenzsysteme wie der Lichtassistent adaptive light, welcher die Kurven durch schwenkbare Xenon-Scheinwerfer variabel ausleuchtet, oder das Audi pre sense basic, das dabei hilft, Kollisionsgefahren zu verringern und erhöhte Schutzvorkehrungen bietet. Die elektromechanische Parkbremse ersetzt beim Audi A3 Cabrio der zweiten Generation die bekannte Handbremse.

Für das A3 Cabriolet bietet Audi eine umfangreiche Motorenpalette

Die Motorenpalette des Audi A3 als Cabriolet ist sehr breit gefächert. Als Gebrauchtwagen der ersten Generation kann das Audi A3 Cabrio mit 1,2–2,0-l-TFSI-Benzinaggregaten mit 105 bis 200 PS oder mit einem 1,6-l-Benzinmotor mit 102 PS ausgestattet sein. Darüber hinaus sind Fahrzeuge mit 1,6–2,0-l-TDI-Dieselmotoren mit 105–140 PS verfügbar. Für die zweite Generation stehen 1,4- und 1,8-l-TFSI-Benzinmotoren mit 125–180 PS sowie 1,6- und 2,0-l-Clean-Diesel-Aggregate mit 110 bis 184 PS zur Verfügung. Die leistungsstärkste Variante der A3-Cabrio-Reihe ist das Audi S3 Cabriolet. Dieses Modell wird von einem turboaufgeladenen Benzinmotor angetrieben, der aus 2,0 Litern Hubraum 300 PS zaubert.

Geschaltet wird im Audi A3 Cabrio entweder manuell oder automatisch: Das 6-Gang-Schaltgetriebe kann sowohl bei Neu- als auch bei Gebrauchtwagen mit an Bord sein, einige Gebrauchtwagen können auch an ein Fünfgang-Schaltgetriebe gekoppelt sein. Alternativ steht das 6- bzw. 7-stufige-Doppelkupplungsgetriebe S tronic zur Wahl. Für das grundsätzlich als Fronttriebler angebotene Cabriolet bietet Audi in Verbindung mit den stärkeren Motoren alternativ den permanenten Allradantrieb quattro an. Für eine erhöhte Effizienz sorgen moderne Technologien wie eine Zylinderabschaltung im Teillastbetrieb (Audi cylinder on demand) oder das Start-Stop-System.

Audi A3 Cabriolet
ProduktionszeitraumSeit 2008, aktuelle Baureihe: seit 2014
Preis (Neuwagen)ab 31.050 €
Höchstgeschwindigkeit183–242 km/h
0–100 km/h12,5–7,3 Sek.
Verbrauch (kombiniert)7,4–3,9 l/100 km
CO₂182–104 g/km
Zylinder/Ventile4/8–16
Hubraum1.197–1.984 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)75–147/102–200 bei 5.000–5.600 (Benzin); 77–103/105–140 bei 4.000–4.200 (Diesel)
Drehmoment (Nm bei U/min.)148–250 bei 1.500–3.800 (Benzin); 250–320 bei 1.750–1.900 (Diesel)
Maße (L x B x H)4.238–4.421 mm x 1.765–1.793 mm x 1.409–1.424 mm
AntriebFront, perm. Allrad
Tankinhalt50–55 l
TreibstoffBenzin, Diesel
Leergewicht1.405–1.665 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.