Opel Diplomat V8 – die Perle aus der Opel-Oberklasse

Opel Diplomat V8 – Gebrauchtwagen und Oldtimer zugleich. Das Flaggschiff der Opel KAD B- Serie gehörte seinerzeit zu den Spitzenmodellen der PKW-Oberklasse. Und als solches gehörten Automatikgetriebe und Servolenkung zur serienmäßigen Ausstattung des Fahrzeugs. Als Zubehör erhältlich waren außerdem u.a. Klimaanlage, Ledersitzgarnitur und ein elektrisches Schiebedach. Als Kind transatlantischer Freundschaft ist er äußerlich eindeutig europäisch gestylt, während unterhalb der Motorhaube amerikanische Kraft pur lauert.

Allgemeines zum Opel Diplomat V8 – die Opel Serie KAD B

Der Opel Diplomat V8 entstammt der berühmten Rüsselsheimer KAD B-Serie (Produktionszeitraum 1969–1977), bestehend aus den Modellen Kapitän, Admiral und Diplomat. Bereits mit der Serie KAD A (1964-1968) lancierte der Automobilhersteller Modelle der Oberklasse und zollte damit dem Wirtschaftsaufschwung der Nachkriegszeit seinen Tribut.

Ziel der Serie war es, unterschiedliche Modelle mit gleicher Karosserie zu produzieren, die jedoch hinsichtlich der verbauten Technik differierten. So handelte es sich bei der Karosserie ausschließlich um viertürige Stufenheck-Limousinen. Als Motor standen ein Reihen-Sechszylinder (129 PS) und ein V8-Ottomotor (230 PS) zum Einbau bereit.

Seitens des Marketings war der Kapitän als das Einsteigermodell in die Opel-Oberklasse gedacht. Gehobener präsentierte sich der Admiral, der Diplomat – mit V8-Ottomotor – schließlich bildete die Spitze dieser Trias. Mit Produktionsende entschied man in Rüsselsheim, den Weg der Oberklasse nicht mehr weiter zu verfolgen. Der Opel Diplomat V8 wurde marktintern als technisch sehr gutes Fahrzeug bewertet und war mit den Konkurrenzmodellen aus dem Hause BMW und Mercedes-Benz durchaus auf Augenhöhe.

Der nominelle Nachfolger der KAD B Serie – der Opel Senator A – gehörte somit nun mehr der oberen Mittelklasse an.

Die technische Ausstattung des Opel Diplomat V8

Der Opel Diplomat V8 wurde mit dem stärksten Ottomotor der Serie ausgestattet, einem V8-5,4-Liter-Motor mit 230 PS aus dem Hause Chevrolet. Die vier Scheibenbremsen des Fahrzeugs waren je innenbelüftet. Als Zeichen der Zugehörigkeit zur Pkw-Oberklasse war das Modell in Serie mit einem Automatikgetriebe und einer Servolenkung ausgestattet. Klimaanlage, Ledersitzgarnitur und ein elektrisches Schiebedach konnten u.a. als Zubehör erworben werden. Ab 1973 wurden wiederholt kleine Änderungen am Diplomat V8 vorgenommen. 1973 wurde er in einer Langversion herausgebracht. 1976 kam eine optische Verbesserung hinzu durch den Verbau einer Farb-Verglasung, Leichtmetallfelgen sowie einer automatischen Wischanlage für die vorderen und hinteren Scheinwerfer.

Die Auslaufphase

1977 entschloss sich Opel, die Oberklasse nicht mehr zu bedienen, stattdessen preschte das Automobilunternehmen mit dem Opel Senator und dem Opel Monza dafür intensiv in die obere Pkw-Mittelklasse vor. Dieses Segment beliefern die Rüsselsheimer seit nun mehr über 35 Jahren äußerst erfolgreich – ohne absehbares Ende. Heute besitzt der Opel Diplomat V8 gemeinsam mit seinen beiden KAD-Kollegen Kultstatus. Die Zahl der vorhandenen Autos der Serie ist in den letzten Jahren massiv zurückgegangen, somit umgibt gut gewartete Modelle dieser Serie ein Hauch von Exklusivität.

Opel Diplomat V8
Produktionszeitraum1969–1977
Preis (Neuwagen)37.200 €
Höchstgeschwindigkeit202 km/h
0–100 km/h10 Sek.
Verbrauch (kombiniert)21 l/100 km
CO₂382 g/km
Zylinder/Ventile8/16
Hubraum5.354 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)169/230 bei 4.700
Drehmoment (Nm bei U/min.)427 bei 3.100
Maße (L x B x H)4.907–5.070 x 1.835–1.852 x 1.450 mm
AntriebHeck
Tankinhalt80 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht1.720 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.