Neue Mercedes A-Klasse – Absolute Spitze

Mercedes spendiert A-Klasse ein Facelift und dem A45 AMG noch mehr PS
Mercedes-Benz A-Klasse Modelljahr 2016.
Im Detail verbessert: Mercedes A-Klasse im Modelljahr 2016.
mario
Einleitung von Mario Hommen, Redakteur bei PKW.de 29.06.2015

Die Mercedes A-Klasse blickt auf eine recht lang andauernde Karriere mit einem großen Bruch zurück. War sie in den ersten beiden Generationen mit dem unseligen Sandwich-Boden noch ein kurioser Hochdach-Alien, konnte sie 2012 mit konventionellen Kompaktmodell-Formen endlich den Segment-Standards gerecht werden. Diesem Konzept bleiben die Stuttgarter vorerst treu, wenngleich sie die A-Klasse nach drei Jahren in diversen Details aufgemöbelt haben.

Wie es sich für eine Modellpflege gehört, wurde die Optik der neuen Mercedes A-Klasse in einigen Details modifiziert. Ein neu gezeichneter Kühlergrill, eine etwas dynamischer wirkende Frontschürze, eine neue Heckschürze mit modifizierter Auspuffoptik sowie neue Leuchtengrafiken vorne und hinten sorgen für etwas Frische. Optional können die Scheinwerfer an der Front künftig komplett mit LED-Technik bestückt sein.

Der Innenraum der Mercedes A-Klasse wurde modernisiert und aufgewertet.
Der Innenraum der Mercedes A-Klasse wurde modernisiert und aufgewertet.

Auch im Innenraum sorgt etwas mehr Finesse für gehobenere Attraktivität. Neben leicht aufgewerteten Materialoberflächen vermitteln ein neues Kombiinstrument und ein neues Riesendisplay in der Mittelkonsole (8 statt 7 Zoll) Fortschritt. Dieser vollzieht sich auch in unsichtbarer Form, denn Mercedes verspricht mehr Konnektivitätskapazitäten für Smartphones dank Apple CarPlay und MirrorLink. Mehr Behaglichkeit verspricht eine in fünf Stufen dimmbare Ambientebeleuchtung, während der grundsätzlich serienmäßige Kollisionswarner, der auch autonom einen Bremsvorgang einleiten kann, für mehr Sicherheit sorgt.

Neue Fahrmodi per Knopfdruck

In Hinblick auf die Fahreigenschaften lässt Mercedes den A-Klasse-Fahrern jetzt die Wahl zwischen den Einstellungen Komfort, Eco, Sport und Individual. Hier werden auf Knopfdruck Parameter für die Klima, Lenkung, Getriebe und Motor auf das jeweils gewählte Setup angepasst. In Verbindung mit dem adaptiven Fahrwerk lässt sich außerdem die Fahrwerkscharakteristik spürbar verändern. Wer sich die extrem starke AMG-Version A45 gönnt, kann alternativ zu diesen vier genannten Setups noch den Modus Race wählen.

Die AMG-Version der neuen Mercedes A-Klasse leistet jetzt 381 statt 360 PS.
Die AMG-Version der neuen Mercedes A-Klasse leistet jetzt 381 statt 360 PS.

Apropos AMG: Hier hat Mercedes noch einmal kräftig an der Leistungsschraube gedreht. Der Zweiliter-Vierzylinder soll jetzt 381 PS und 475 Newtonmeter Drehmoment bereitstellen. Wie bisher an alle vier Räder verteilt, soll damit die Sprintzeit von 4,6 auf 4,2 Sekunden sinken. Neben der Leistungsspritze sollen auch eine modifizierte Launch Control und Getriebeabstufung für mehr Dynamik sorgen. Bei letzterer wurden die Vorwärtsstufen drei bis sieben kürzer ausgelegt. Wer dann noch das Dynamic-Plus-Paket und die Dynamik-Ride-Control ordert, soll mit dem Kompakt-AMG noch schnellere Kurvenperformance erleben können.

Neue Heckschürze und neue Rückleuchtengrafik: Mercedes A-Klasse im Modelljahr 2016.
Neue Heckschürze und neue Rückleuchtengrafik: Mercedes A-Klasse im Modelljahr 2016.

Neben der Aufwertung der von AMG gebauten Fahrspaß-Ikone wurden auch die zivilen Benziner A220 und A250 mit jeweils 7 zusätzlichen PS aufgewertet, während am unteren Ende mit dem 102 PS starken A160 eine neue Basismotorisierung zum Einsatz kommt. Diese setzt allerdings nicht den Höhepunkt in Hinblick auf Effizienz, denn hier sorgt die Dieselversion 180d BlueEfficiency Edition mit 3,5 Litern für den neuen Tiefststand.

Premiere auf der IAA

Erstmalig Journalisten gezeigt wurde die neue A-Klasse auf dem Festival of Speed Ende Juni 2015. Anfang Juli ist sie bereits bestellbar. Die Preise dürften dann sehr moderat steigen. Auslieferung ist Ende September 2015, also kurz nach der offiziellen Publikumspremiere der neuen A-Klasse auf der Frankfurter Automesse IAA.

Lesen Sie hier mehr über den Mercedes-Benz A-Klasse auf PKW.de

(Bildmaterial: Mercedes-Benz)

Anzeige *

Anzeige *


Weitere Artikel zu diesem Thema

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.