Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für Ford F150

Ford F150 – der beliebteste Pick-up der Welt

Der Ford F150 gilt als das erfolgreichste Modell des amerikanischen Herstellers und als eines seiner Hauptstandbeine auf dem amerikanischen Markt. Während der erste Truck der F-Serie im Jahr 1948 auf den Markt kam, feierte der F150 sein Debüt im Jahr 1983 mit der siebten Generation der F-Reihe. Eckige Formen ist man von Ford gewohnt und der F150 macht da keine Ausnahme. Kastenförmig und unkompliziert gibt sich das Arbeitstier aus dem Hause Ford, was sich auch mit der achten Generation im Jahr 1987 nicht änderte. Chrom wurde durch Kunststoff ersetzt, was den Wagen noch ein wenig günstiger machte, während ein ab jetzt serienmäßiges ABS für Sicherheit sorgte. Die Einführung der Super-Duty-Version mit Zwillingsreifen an der Hinterachse machte den Wagen für die Arbeitswelt noch interessanter. Mit der neunten Generation aus dem Jahr 1992 wich die Kasten-Optik zum ersten Mal geschwungenen Linien, welche in der zehnten Generation von 1997 konsequent ausgebaut wurden. Der Kühlergrill wuchs in der, dank eines Flex-Fuel-Konzeptes auch mit Bioethanol betankbaren, Generation elf von 2004 in die Breite und nahm in Generation zwölf seine heutige Größe an. Ab der Baureihe von 2008 war keine manuelle Schaltung mehr verfügbar, sodass der Ford F150 von diesem Datum an als Neuwagen und Gebrauchtwagen nur noch mit einer Automatik angeboten wird. Der mit einer Aluminiumfahrerkabine ausgerüstete Ford F150 aus dem Jahr 2014 gilt schließlich als beliebtester Pick-up der Welt und kommt mit einem großen Umfang an elektronischen Hilfssystemen daher.

Ford F150 Benzin

Ford F150 Geländewagen/SUV

Ford F150 sonstiges

Markenbeschreibung

Der Ford F150 gilt auch als Gebrauchtwagen als zuverlässiger Begleiter

Wenige Fahrzeuge können auf eine solch illustre Ahnenreihe und eine derartig lange Erfolgsgeschichte zurückblicken wie der Ford F150. Massiv ist in diesem Zusammenhang das richtige Stichwort, denn der Pick-up gilt als kompromisslos zuverlässiges Arbeitstier der alten Schule und findet in Übersee sowohl in der privaten als auch in der geschäftlichen Welt seinen Platz. Der Ford F150 ist dort als Neuwagen und Gebrauchtwagen so beliebt, dass er praktisch die Säule der Ford Motor Company darstellt und durch seine Standhaftigkeit selbst hierzulande gerne und oft gefahren wird.

Obwohl die F-Serie ihren Anfang im Jahr 1948 nahm, tauchte der erste Wagen mit der Bezeichnung F150 erst in der siebten Generation im Jahr 1983 auf. Noch in der typischen Ford-Kastenform designt, brachte der Wagen bereits eine vollverzinkte Karosserie und eine vordere Einzelradaufhängung mit. Die achte Generation war ebenso widerstandsfähig und kastenförmig, zusätzlicher aber als erster Pick-up überhaupt mit einem serienmäßigen ABS ausgerüstet. Ebenfalls als Gebrauchtwagen sehr beliebt ist die Super-Duty-Version des Ford F150 aus dem Jahr 1987: Zwillingsreifen an der hinteren Achse und ein starker V8 läuteten den Erfolg der Lastesel unter den Pick-ups ein, welche im Übrigen die einzigen Modelle der F-Serie sind, die auch Dieselmotoren unter der Haube tragen dürfen.

Elektronik und Aluminium im Neu- und Gebrauchtwagen: Der Ford F150 wird erwachsen

In der neunten Generation von 1992 wies der Ford F150 bereits erste Rundungen auf und näherte sich vorsichtig dem modernen Geschmack an. Mit der 1997 herausgekommenen zehnten Generation waren die geschwungenen Linien nun deutlich zu sehen, während die ersten Vorboten des aktuellen Ford-Kühlergrills im Gesicht des Wagens auftauchten. Wer sich den Ford F150 als günstigen Gebrauchtwagen zulegen möchte, ist mit der 97er-Baureihe gut beraten, denn hier herrschen starke V6-Motoren vor, während eventuelle Begegnungen mit dem Erzfeind Rost endgültig der Vergangenheit angehören. Als besonderer Leckerbissen für Sammler erweist sich der Ford F150 SVT Lightning von 1999, der bis zur Markteinführung des Dodge Ram SRT-10 als schnellster Serien-Pick-up der Welt galt. Ebenfalls außergewöhnlich ist die elfte Generation von 2004, denn hier steht dem Fahrer die Möglichkeit offen, eine Flex-Fuel-Version mit der Option auf Bioethanol zu fahren. Der Kühlergrill des F150 wuchs in der Breite und die Sicherheit des Wagens wuchs in ihrer Qualität: Ab 2004 erreicht der Pick-up in allen amerikanischen Crashtests die Bestnote von fünf Sternen.

Mit der Generation zwölf aus dem Jahr 2008 nahm der Kühlergrill des Wagens schließlich die heute berühmt-berüchtigten Ausmaße eines großen Breitbild-Fernsehers an und verabschiedete sich von der manuellen Schaltung. Fahrer, die bei ihrem Ford F150 auch als Gebrauchtwagen auf eine umfangreiche Sicherheitsausstattung achten, steigen ab diesem Jahrgang ein: Neben einem Wankausgleich und einem ESP besitzt der F150 von 2008 insgesamt sechs serienmäßige Airbags.

Ebenfalls bereits legendär ist die aktuelle dreizehnte Generation, die ab dem Jahr 2014 aus den Werkhallen rollte und ihre Fahrerkabine aus Stahl gegen eine Aluminiumkonstruktion tauschte. Die Einsparungen in Sachen Gewicht sind enorm und steigern die ohnehin gute Ladekapazität des Pick-ups auf sagenhafte 1.500 kg, während die Anhängelast auf massive 5.000 kg wächst. Die Produktion des Ford F150 nahm in der dreizehnten Generation so absurde Ausmaße an, dass der Aluminiumlieferant Alcoa mit konkreten Zahlen herausrückte: Mit annähernd 350.000 t Aluminium fraß der F150 mehr Leichtmetall pro Jahr als die gesamte Fahrzeugindustrie Europas zusammen. Dieser enorme Verbrauch trieb den Marktpreis für Aluminium stark in die Höhe, wo er wohl auch noch eine Weile bleiben wird. Der Ford F150 hat also eine bewegte Geschichte hinter sich – und ist definitiv jeden investierten Euro wert.

Donnerndes Herz: Der Ford F150 birgt als Neu- und Gebrauchtwagen Power in der Brust

Da die F-Serie im Allgemeinen und der Ford F150 im Speziellen eine sehr große Motorisierungsauswahl bieten, werden an dieser Stelle nur zwei ausgesuchte Triebwerke vorgestellt, von denen eines natürlich im Ford F150 SVT Lightning steckt. Der 5,8-l-Triton-V8-Motor mit 5.400 cm³ Hubraum, 269 kW Leistung bei 6.400 U/min. und einem maximalen Drehmoment von 597 Nm bei 3.800 U/min. steckt auch heute noch viele aktuelle Fahrzeuge locker in die Tasche. Damals als schnellster Serien-Pick-up der Welt betitelt, jagt der SVT Lightning in 4,5 Sekunden auf 100 km/h und stößt erst bei 223 km/h an seine Vortriebsgrenzen. Wer sich den Ford F150 als Gebrauchtwagen zulegen möchte weil er den Sammlerwert schätzt, ist mit einem Lightning also definitiv gut bedient.

Moderner und deutlich auf schwere Arbeit ausgelegt gibt sich der Ford F150 Super Duty von 2015 mit dem mächtigen 6,7-l-Turbodiesel-Triebwerk. Ganze 6.684 cm³ Hubraum, 328 kW Leistung bei 4.178 U/min. und einem maximalen Drehmoment von 860 Nm bei 1.600 U/min. wuchten auch tonnenschwere Anhänger und Lasten mit Leichtigkeit von A nach B. Im Inneren trumpft der Pick-up mit einer Ausstattung auf, die jeden Pkw alt aussehen lässt: Eine 360°-Kamera zum Einparken ist bei den Dimensionen definitiv nötig, die integrierten Laderampen machen die Mitnahme von Motorrädern und Gartengeräten zum Kinderspiel und die serienmäßige LED-Lichtanlage sorgt in der Nacht für freie Sicht. In der King-Ranch-Edition wird das alles sogar von einer Lederausstattung versüßt. Ob als Neu- oder Gebrauchtwagen: Der Ford F150 stellt in praktisch jeder Situation einen zuverlässigen Begleiter dar – außer vielleicht beim Einparken auf dem Supermarktparkplatz.

Technische Daten

Ford F150
ProduktionszeitraumSeit 1983
Preis (Neuwagen)ab 25.600 €
Höchstgeschwindigkeit140-223 km/h
0–100 km/h14,9–4,5 Sek.
Verbrauch (kombiniert)26,2–14,7 l/100 km
Zylinder/Ventile6/12; 6/24; 8/24; 8/32
Hubraum4.850–6.684 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)90/122 bei 5.200; 328/446 bei 4.178
Drehmoment (Nm bei U/min.)346 bei 2.600; 860 bei 1.600
Maße (L x B x H)4.877 mm x 1.956 mm x 1.778 mm; 6.197 mm x 2.463 mm x 1.930 mm
AntriebAllrad
TreibstoffBenzin/Diesel
Leergewicht1.814–2.233 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?