Einstiegspreis gesenkt, Ausstattung aufgewertet

Opel Mokka bekommt neuen Basisdiesel und Onstar
Opel Mokka mit neuem Basisdiesel 1.6 CDTI.
Ordentliche Fahrleistungen und wenig Verbrauch: Opel Mokka 1.6 CDTI mit 110 PS.
mario
Einleitung von Mario Hommen, Redakteur bei PKW.de 23.06.2015

Köln, 23.06.2015 – Bei den derzeit so gefragten SUVs erfreuen sich in der Regel die Dieselvarianten bei den Kunden größerer Beliebtheit. Anders bei Opels Erfolgsmodell Mokka, bei dem wohl vor allem aufgrund des niedrigen Basispreises der Benziner stärker gefragt ist. Zwischen dem Basisbenziner und dem Basisdiesel liegen immerhin gut 6.000 Euro Preisunterschied. Bis jetzt, denn künftig bietet Opel seinen neuen 1.6-CDTI-Motor für den Mokka in einer 110-PS-Version, wodurch der Einstiegspreis für einen Diesel sinkt. Noch mehr Attraktivität verschafft sich die Baureihe zudem mit dem ab sofort verfügbaren Onstar-System.

Der Ende 2012 eingeführte Mokka trat dieselseitig zunächst mit dem rumpeligen 1.7 CDTI an. Die Eckwerte des Aggregats waren durchaus konkurrenzfähig, doch vor allem in Hinblick auf seine Laufkultur bot der kleine Selbstzünder wenig Anlass zur Freude. Im Frühjahr 2015 hatte man ein Einsehen und brachte den 2014 bereits in anderen Baureihen eingeführten 1.6 CDTI, auch Flüsterdiesel genannt, in der 136-PS-Version in den Mokka.

Gute Fahrleistungen, wenig Verbrauch

Jetzt folgt die Abrundung nach unten, denn eben jener Flüsterdiesel wird nun auch in einer 110-PS-Version angeboten. Diese leicht schwächere Variante bietet immerhin ein strammes Drehmoment von 300 Newtonmetern, was in Kombination mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe einen Sprint in 12,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 178 km/h erlaubt. Für den Alltag völlig ausreichend eigentlich, zumal man im Gegenzug mit lediglich 4,1 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometer auskommen können soll. Und auch der Preis dürfte Pfennigfuchsern taugen, denn mit dem neuen 1.6 CDTI sinkt der Preis für einen Diesel-Mokka auf 24.185 Euro. Damit verkürzt sich der Abstand zwischen Basisbenziner und Basisdiesel immerhin auf rund 5.000 Euro.

Eine weitere Neuheit ist das Telematiksystem Onstar, welches für die höheren Ausstattungen Edition und Color Edition zur Serienausstattung gehört und bei den unteren Niveaus 500 Euro Aufpreis kostet. Onstar bietet unter anderem eine automatische Notruf-Funktion, einen Online-Zugriff aufs Fahrzeug per App (Ortung, Fernentriegelung etc.), einen LTE-fähigen WLAN-Hotspot, einen Diebstahl-Notfallservice und eine Fahrzeug-Diagnose.

Lesen Sie hier mehr über den Opel Mokka auf PKW.de

(Bildmaterial: Opel)

Anzeige *

Anzeige *


Weitere Artikel zu diesem Thema

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.