Dealer logo
Haben Sie Fragen? +49 (0) 211 - 9462 55-0
Kundennummer: 

Andere suchten auch nach

Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für Porsche 356

Porsche 356 - Quelle des Herstellererfolgs

Mit dem Porsche 356 fing für Ferry Porsche alles an. Als Sportversion des Volkswagens angedacht schuf er ein Sportmobil, das zum Grundstein eines weltweiten, herausragenden Automobilkonzerns wurde. Heute freilich ist der ursprüngliche Porsche 356 mehr ein Oldtimer denn ein Gebrauchtwagen. Bei guter Pflege zeigt sich dieser Ur-Porsche als stabile Investitionsanlage.

Porsche 356 Benzin

Markenbeschreibung

Porsche 356 – Grundstein des Porsche-Erfolgs

Als 1931 in der Zwischenkriegszeit ein Konstruktionsbüro in Zuffenhausen eröffnete, ahnte wohl noch niemand, dass dieses mehr als 75 Jahre später zu einem etablierten Automobil-Weltkonzern herangewachsen sein würde. Grundstein des Erfolgs war das nach dem Zweiten Weltkrieg vom Gründer des Büros, Alexander Ferdinand Porsche, konzipierte Sportmobil, das auf Teilen des Volkswagens beruhte. Zunächst als VW-Sport tituliert verließ dieses unter seiner werksinternen Kennnummer 356 im Jahr 1948 die Fabrik und wurde feilgeboten. Seine Einzelzulassung hatte der Porsche 356 durch die Kärntner Landesregierung erhalten. Wenig später fuhr der Porsche-Neffe Herbert Kaes mit dem Fahrzeug den Sieg ein beim Innsbrucker Stadtrennen – ein erster Marketingschritt war getan. Ab Q3/1948 wurde das Sportmobil in Serie als Coupé und Cabriolet produziert. Im Laufe der nächsten zwei Jahre baute man in etwa 60 Stück dieser Serie in Gmünd in Handarbeit. Im Jahr 1950 verließ Ferry Porsche sein Kärntner Ausweichquartier und kehrte wieder nach Zuffenhausen/Stuttgart zurück, mit dem Auftrag 500 Stück Porsche 356 zu fertigen. Der Erfolgslauf begann. In der Anfangsphase wurden etliche Serienteile des Volkswagens in den Roadster verbaut, unabhängig hiervon wurde der Porsche 356 aber stetig weiterentwickelt. Insgesamt fertigte man das Sportmobil in vier Generationen, allesamt auf Basis eines 4-Zylinder-Heckmotors mit Hinterradantrieb. Heute ist der Roadster 356 längst schon ein legendärer Oldtimer und hochgepriesenes Sammlerobjekt.

Ein längst vergessenes Fahrgefühl

In den fünfziger Jahren war der Porsche 356 der Garant für sportliches Fahrgefühl. Im Vergleich zur heutigen Präzisionstechnik mutet das damalige Technikportfolio des Roadsters beim Anfahren ein wenig vorsintflutlich an: Der Motor klingt ungewohnt zäh, die Lenkung reagiert schwerfällig, unpräzise und auch die Trommelbremse erweist sich als launisch. Doch schon nach wenigen Fahrminuten, wenn die einzelnen Fahrzeugkomponenten aufgewärmt sind, zeigt sich der Porsche 365 von einer gänzlich anderen Seite. So vermittelt er ein herausragendes Fahrgefühl und überzeugt durch perfekte Gasannahme. Und auch im Extrembereich, etwa im höheren Drehzahlbereich beziehungsweise nahe an der Nennleistung agiert der kleine ehemalige VW-Sport sehr souverän. Das gut gewartete Fahrzeug gleitet bei 130 km/h spurensicher auf der Autobahn dahin. Mit dem Porsche 356 legte das Stuttgarter Unternehmen den Eckstein seines Erfolges, den Garant hierfür schuf es hingegen ab 1966 mit dem Porsche 911, der bis heute in verschiedensten Modellvariationen die Fans von Porsche weltweit begeistert. Von Anfang an setzte Porsche auf klares Design und das typische Wiedererkennungsmerkmal seines Fahrzeugs: ein zweitüriges Cabrio oder Coupé, Heckmotor mit Hinterradantrieb. Aus den Originalteilen bestehend und gut gewartet ist der Porsche 356 eine stabile und langfristige Geldanlage.

Technische Daten

Porsche 356
Produktionszeitraum1948–1965
Preis (Neuwagen)ab 20700 €
Höchstgeschwindigkeit140-200 km/h
0–100 km/h12,0-8,8 Sek.
Verbrauch (kombiniert)8,9-7,2 l/100 km
CO₂211 g/km
Zylinder/Ventile4/8
Hubraum1086-1582 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)29,4/40 bei 4000 bis 70/95 bei 5800
Drehmoment (Nm bei U/min.)70 bei 2800 bis 124 bei 4200
Maße (L x B x H)3950–4001x1670x1290–1330 mm
AntriebHinter
Tankinhalt50-90 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht680–1010 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?

Was suchen Sie?