Porsche Panamera, ein Sportwagen für vier

Eine einzigartige Kombination von Sportwagen und Luxuslimousine mit formschöner, schlicht-eleganter Karosserie stellt der Porsche Panamera dar. Dieses Auto bietet in seinem geräumigen Innenraum bequeme Sitzplätze für vier Personen und hat darüber hinaus im Kofferraum ausreichend Platz für Gepäck. Dank der umklappbaren Rücksitze lässt sich der Gepäckraum vergrößern, wie in einem Kombi. Bei all diesem Komfort müssen Fahrer des Porsche Panamera nicht auf leistungsstarke Motoren mit Sportwagenkomponente verzichten. Bis zu 570 PS erlauben Fahrten bei Höchstgeschwindigkeiten deutlich über 300 Stundenkilometern. Die Vielseitigkeit des Porsche Panamera wird auch in dem großen Angebot an Modellvarianten deutlich. Selbst mit Diesel-Motor oder als umweltfreundliches Hybrid-Fahrzeug steht der Panamera zur Verfügung.

Porsche Panamera - Porsche ist nicht länger nur ein Zweisitzer

Seit 1945 ist die Automarke Porsche bekannt für schnelle und qualitativ hochwertige Sportwagen. Ein Porsche ist grundsätzlich ein Zweisitzer und verfügt lediglich über Notsitze im Fond. Dieses Prinzip endete bereits 2002 mit dem SUV Porsche Cayenne. Ein sportliches Fahrzeug in Form einer Limousine, in der vier Personen und darüber hinaus sehr viel Gepäck Platz finden, brachte Porsche mit dem Porsche Panamera 2009 auf den Markt und machte damit endgültig deutlich, dass die Entwicklung von eleganten und hochwertigen Fahrzeugen dieser Marke nicht mehr auf sportliche Zweisitzer beschränkt sein soll. Im Gegensatz zu den SUV-Modellen Cayenne und Macan greift die Karosserie des Porsche Panamera das sportliche Design der traditionellen Zweisitzer auf. Insbesondere seine Front erinnert an den Supersportwagen Porsche Carrera GT. Beim Panamera handelt es sich um ein viertüriges Sport-Coupé. An der Produktion sind sowohl das Porsche-Stammwerk in Zuffenhausen, wie auch VW und das Porschewerk in Leipzig beteiligt. Während die Motoren aus Zuffenhausen und die Karosserien von VW in Hannover stammen, erfolgt in Leipzig die Endmontage.

Die Typbezeichnung Panamera, die ebenso wie die Zusatzbezeichnung Carrera auf das legendäre Langstreckenrennen Carrera Panamericana in Mexico zurückzuführen ist, verwendet Porsche nicht erst für die sportliche Luxuslimousine. Vielmehr trugen schon in früheren Zeiten klassische Sportwagen wie der Porsche 911 und der Porsche 356 in besonderen Ausstattungsvarianten diese Zusatzbezeichnung. Inzwischen ist der Name einzig der Sport-Limousine vorbehalten.

Porsche Panamera vereint Gegensätze

Mit der Entwicklung des Porsche Panamera nehmen die Entwickler der traditionsreichen Sportwagen-Marke Porsche ihren Kunden eine Entscheidung ab: Die Entscheidung zwischen einem leistungsstarken Sportwagen oder einer effizienten, alltagstauglichen Luxuslimousine. Der Porsche Panamera vereint beides und wird damit zu einer ernsthaften Konkurrenz für die sportlichen Coupés anderer Luxusmarken. Insbesondere Anhänger des zeitlosen, eleganten und sportlich-schlichten Designs der Porsche-Traditionsmodelle ersparen sich mit einem Panamera unglückliche Kompromisse. Das Design des Autos ist markentypisch zeitlos und strahlt eine schlichte Eleganz aus. Insbesondere die Front des Porsche Panamera vermittelt den Eindruck, hier sei eines der klassischen Sportwagenmodelle plötzlich gewachsen. Kriterien wie ein komfortabler, geräumiger Innenraum mit bequem Sitzen und luxuriöser Ausstattung waren mit sportlicher Fahrtechnik und Sportwagendesign lange Zeit nur schwer vereinbar. Der Porsche Panamera zeigt, dass diese Gegensätze eine rundum gelungene Einheit von zeitloser und luxuriöser Eleganz bilden können.

Porsche Panamera in 13 Modellvarianten

Porsche bietet den Panamera in 13 verschiedenen Modell- und Ausstattungsvarianten als

  • Grundmodell mit 3,6-Liter-V6-Zylinder Saugmotor mit 310 PS
  • Porsche Panamera Diesel
  • Panamera 4 mit Allradantrieb und 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe
  • Panamera S mit 4,8-Liter-8-Zylinder-V-Motor und 400 PS
  • Panamera 4S mit Allradantrieb
  • Panamera 4S Executive als Langversion mit Allradantrieb
  • Panamera S E-Hybrid als umweltfreundliche Variante mit Benzin- und Elektromotor
  • Panamera GTS mit 4,8-Liter-8-Zylinder-V-Motor und 430 PS
  • Panamera Turbo mit je einem Turbolader je Zylinderbank und 500 PS
  • Panamera Turbo Executive in der Langversion
  • Panamera Turbo S mit 550 PS
  • Panamera Turbo S Executive in der Langversion
  • Porsche Panamera Exclusive als Spitzenmodell mit 570 PS in limitierter Auflage von 100 Fahrzeugen

an. Diese Modelle sind als Neu- und Gebrauchtwagen im Angebot.

Der Porsche Panamera zeigt: Sportwagen und Dieselantrieb schließen sich nicht aus

Ein Sportwagen mit Dieselantrieb war lange Zeit nicht vorstellbar, doch auch hier zeigt Porsche mit dem Porsche Panamera, dass diese Kombination gelingt. Seit 2011 ist das Fahrzeug in einer Dieselvariante mit Sechszylinder-V-Motor mit einem Hubraum von 2967 ccm und 250 PS auf dem Markt. Das Auto mit Hinterradantrieb erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 242 Stundenkilometern und bewältigt die Beschleunigung von 0 - auf 100 km/h in 6,8 Sekunden. Seit Anfang 2014 ist das neue Dieselmodell mit 300 PS auf dem Markt. Dieses Modell erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 259 Stundenkilometern bei einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6 Sekunden. Die Dieselmodelle stehen den Benzinern mit vergleichbarer Motorisierung bezüglich der sportlichen Fahrweise und des Komforts nicht nach, zeichnen sich aber durch einen sparsamen Kraftstoffverbrauch von 6,4 Litern aus.

Porsche Panamera Stretch - Executive-Modelle mit besonders langer Karosserie

In einigen asiatischen Ländern, insbesondere in China, fahren Besitzer ihre wertvollen Luxuslimousinen in der Regel nicht selbst, sondern beschäftigen einen Chauffeur. Diesem speziellen Anspruch trägt Porsche mit der Entwicklung des Porsche Panamera Executive, einer Langversion, Rechnung. Bei einer insgesamt rund zehn Zentimeter längeren Karosserie von 5165 Millimetern ist der Radstand dieses Modells ebenfalls auf 3070 Millimeter verlängert. Ausgestattet ist das Auto mit Allradantrieb und einem 4,8-Liter-V8-Zylinder Biturbo-Motor, der eine Leistung von 520 PS und damit eine Höchstgeschwindigkeit von 305 Stundenkilometern erreicht.

Panamera S E-Hybrid - der Umweltfreund

Auch ein besonders umweltfreundliches Modell des Panamera bietet Porsche an, den Porsche Panamera S mit E-Hybridtechnik. Gerade einmal 3,1 Liter Benzin verbraucht dieses Auto im Durchschnitt auf einer Strecke von 100 Kilometern und erreicht eine Leistung von 416 PS. Neben dem 3-Liter-Ottomotor verfügt dieses Auto über einen zusätzlichen Elektromotor, der allein eine Höchstgeschwindigkeit von 135 Stundenkilometern über eine Reichweite von 36 Kilometern ermöglicht. Für die täglichen Kurzfahrten im Stadtverkehr reicht die Leistung des Elektromotors häufig aus. Auf langen Strecken steht die gewohnte Porsche-Power zur Verfügung.

Porsche Panamera
Produktionszeitraumab 2009
Preis (Neuwagen)83.277 €
Höchstgeschwindigkeit259 - 310 km/h
0–100 km/h6,4 - 3,8 Sek.
Verbrauch (kombiniert)10,2 - 3,1 l/100 km
CO₂239 - 71 g/km
Zylinder/Ventile6 - 8/24 - 32
Hubraum3605 - 4806 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)227 (310) bei 6200 - 419 (570) bei 6000
Drehmoment (Nm bei U/min.)400 bei 3750 bis 750 bei 2250 - 5000
Maße (L x B x H)5015 x 1931 x 1418 mm
AntriebHeck, Allrad
Tankinhalt100 - 80 l
TreibstoffBenzin, Diesel
Leergewicht2095 - 1770 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.