Ins Schwarze getroffen

Den Porsche Cayman gibt es jetzt auch als Black Edition
Porsche Cayman Black Edition
Nach dem Boxster und dem 911 Carrera hüllt Porsche auch den Cayman ins kleine Schwarze und präsentiert ihn als “Black Edition”.
svetlana
Einleitung von Svetlana Haffner, Redakteurin bei PKW.de 06.10.2015

Köln, 06.10.2015 – Ab sofort bieten die Stuttgarter auch das Einsteiger-Coupé in schwarzem Dress an: Zum Boxster und dem 911 Carrera gesellt sich nun der Porsche Cayman Black Edition. Die Sonderserie umfasst neben einer schwarzen Lackierung eine üppigere Serienausstattung sowie ein schwarzes Teilleder-Interieur. Seit dem 2. Oktober steht die Cayman Black Edition bei den Händlern und ist für mindestens 59.596 Euro zu haben.

Das Einsteiger-Sportcoupé Porsche Cayman gibt es ab sofort in der Black Edition. Neben einer schwarzen Lackierung und ebenfalls schwarzem Teilleder-Interieur zeichnet sich diese Sonderserie durch eine umfangreichere Serienausstattung aus. Letztere zählt Annehmlichkeiten wie eine Zweizonen-Klimaautomatik, Sitzheizung, einen Parkassistenten vorn und hinten, automatisch abblendende Spiegel mit integriertem Regensensor und einen Tempomaten zum Umfang. Außerdem mit an Bord sind ein spezielles SportDesign-Lenkrad, das Sound-Package-Plus sowie das Infotainment-System PCM (Porsche Communication Management) mit einem Navigationsmodul.

Zum Vergleich: Der aktuelle Porsche 911 Carrera Black Edition als Coupé
Zum Vergleich: Der aktuelle Porsche 911 Carrera Black Edition als Coupé

Optische Akzente am Exterieur setzen 20 Zoll große Carrera-Classic-Räder, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit PDLS (Porsche Dynamic Light System) und die optionalen Seitenscheibenleisten aus Aluminium. Der Motor blieb hingegen unverändert: Alle Black-Edition-Modelle haben den drehfreudigen Sechszylinder-Mittelmotor mit 2,7 Litern Hubraum und 275 PS (202 kW) unter der Haube, welcher auch den Serien-Cayman antreibt.

Lies hier mehr über den Porsche Cayman auf PKW.de!

(Bildmaterial: Porsche)


Weitere Artikel zu diesem Thema