Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für Audi S7

Audi S7 Sportback: Unbändige Power für unvergessliches Fahrvergnügen

Die dynamischere Variante der A7-Reihe von Audi feiert 2014 ihr erstes Facelift. Der Audi S7 Sportback unterscheidet sich optisch nur gering von seinem A-Bruder, doch sitzt man einmal drin, kommt der Adrenalinschub wie auf Abruf. Vor allem unter der Motorhaube geht es alles andere als zimperlich zu – ein 450 PS starkes Benzinaggregat wartet stets leistungsbereit auf seinen Einsatz. Gute Serienausstattung und ein umfangreiches sowie interessantes Sonderausstattungsangebot lassen Audi-Liebhaber-Herzen dynamischer schlagen. Ganz im Takt des kräftigen Motors.

Audi S7 Diesel

Audi S7 Benzin

Markenbeschreibung

Mehr Kraft für den Motor, weniger Schadstoffe für die Umwelt

Während das Vorgängermodell des Audi S7 Sportback noch über einen 4,0-l-V8-Bi-Turbomotor mit einer Leistung von 309 kW verfügte, leistet der gleiche Motor seit August 2014 331 kW (450 PS). Auch an der Performance wurde gedreht und geschraubt: Der 2014er-S7 ist um 0,1 Sekunde schneller geworden und schafft den Sprint auf 100 km/h aus dem Stand heraus in nur 4,6 Sekunden. Das klingt zwar nicht nach einer bahnbrechenden Errungenschaft, jedoch verbraucht der Sportback weniger Kraftstoff, und auch die CO₂-Werte konnten auf 215 g/km gesenkt werden. Dazu trägt u. a. die innovative Audi-cylinder-on-demand-Technologie bei, die bei diesem 8-Zylinder-Motor im Teillastbetrieb vier Zylinder abschaltet, ohne dass der Fahrer oder die Insassen den Unterschied bemerken.

Im Inneren des Wagens herrscht Rennsportatmosphäre. Hervorgerufen wird diese durch hochwertige S-Sportsitze sowohl im Cockpit als auch im Fond, wobei die vorderen Sitze elektrisch verstellbar sind. Der S7-Schriftzug ziert den Lehnenkopf; die Sitze bieten auch bei dynamischer Fahrweise hervorragenden Seitenhalt. Das Multifunktions-Sportlederlenkrad im 3-Speichen-Design und mit dem S7-Emblem wird seiner präzisen Lenkfunktion gerecht. Dekoreinlagen in matt gebürstetem Aluminium intensivieren den edlen Look der Luxuslimousine, die zudem mit der Audi-typisch makellosen Verarbeitung punktet.

Audi S7 Sportback: Einwandfrei verarbeitet, hervorragend ausgestattet

Das Interieur des Audi S7 Sportback ist zweifellos sehr edel gehalten. Serienmäßig mit an Bord sind u. a. 19”-Aluminium-Gussräder im 5-Parallelspeichen-Design, Stoßfänger (vorn) mit Lufteinlassgittern in Wabenstruktur, Pedalerie und Fußstütze in Edelstahl, hochwertige Sportsitze, LED-Scheinwerfer und eine 4-Zonen-Komfortklimaautomatik. Mit der Serienausstattung legt Audi schon mächtig was vor, doch auch die Sonderausstattung des Modells lässt den S7-Fan ins Grübeln kommen: Vielleicht wäre eine sportliche Dynamiklenkung oder das Sperrdifferenzial für den Allradantrieb quattro® doch genau das Richtige? Mit dem Sonderausstattungspaket “Audi design selection arrasrot” lösen die Ingolstädter eine emotionale Explosion der Glücksgefühle aus. Die perfekte Kombination von Rot und Schwarz sowie von Leder und Alcantara vermittelt im Zusammenspiel eine exquisite Atmosphäre im Cockpit.

Das äußere Erscheinungsbild des Audi S7 unterscheidet sich nur dezent von der Optik des A7. Zu erkennen ist der Sportler vor allem an seinem S7-Schriftzug auf dem Kühlergrill sowie an den schwarzlackierten Bremssätteln. Die Außenspiegelgehäuse in Aluminiumoptik sind quasi das Markenzeichen der S-Reihe und dürfen auch bei diesem Modell natürlich nicht fehlen. Auch die Stoßfänger an der Front sowie die Lufteinlässe und der Audi-Singleframe mit Einsätzen in Chrom-Optik verraten, dass man es mit dem Audi S7 Sportback zu tun hat. Als Gebrauchtwagen gibt es das Vorgängermodell des Audi S7 in einer leicht anderen Optik, doch auch bei diesen Wagen stimmen die Verarbeitung und die Ausstattung. Breitere Scheinwerfer sowie etwas anders gestaltete Kühlergrill und Heckschürze sind die auffälligsten Unterscheidungsmerkmale zwischen den 2010er- und 2014er-Modellen.

Es lockt eine erstaunliche Technik

Im Audi S7 Sportback steckt außerdem jede Menge innovativer Technik. Beispielsweise das optionale Head-up-Display, welches für den Fahrer relevante Informationen wie z. B. Warnhinweise direkt auf die Frontscheibe projiziert. Diese erscheinen direkt im Sichtfeld des Fahrers, ohne ihn abzulenken. Der Garagentoröffner “HomeLink” ist eine optionale programmierbare Fernbedienung, die mehrere Garagen- und Außentore öffnen sowie Beleuchtungsanlagen steuern kann. Freunde des guten Klangs wählen am besten das Bang-&-Olufsen-Advanced-Soundsystem für einen klaren, anspruchsvollen Sound.

Technische Daten

Audi S7 Sportback
ProduktionszeitraumSeit 2012, aktuelle Baureihe: seit 2014
Preis (Neuwagen)ab 82.300 €
Höchstgeschwindigkeit250 km/h (abgeregelt)
0–100 km/h4,6 Sek.
Verbrauch (kombiniert)9,3 l/100 km
CO₂215 g/km
Zylinder/Ventile8/32
Hubraum3.993 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)331/450 bei 5.800–6.400
Drehmoment (N⋅m bei U/min.)550 bei 1.400–5.700
Maße (L x B x H)4.980 mm x 1.911 mm x 1.408 mm
Antriebperm. Allrad
Tankinhalt75 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht2.030 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?