Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für Audi TTS

Der Audi TTS macht Porsches Ingenieure nervös

Mit dem Audi TTS macht der Ingolstädter Autobauer dem Porsche Cayman Konkurrenz, und das bereits seit 2008. Zuletzt war der Audi TTS überwiegend als Gebrauchtwagen zu bekommen; seit November 2014 ist endlich die zweite Generation des TTS auch als Neuwagen auf dem Markt erhältlich. Elegant, aber auch agil und dynamisch kommt der neue TTS daher, und der Schein trügt nicht, denn angetrieben wird er von einem 310 PS kräftigen Benzinaggregat. Neben einem modifizierten, leistungsstärkeren Motor ist die zweite Generation mit der neuesten Technik ausgerüstet. Porsches Ingenieure sollten sich warm anziehen, denn Audis Sportler ist nicht zu unterschätzen.

Audi TTS Benzin

Markenbeschreibung

Eine neue Optik für den Audi TTS der zweiten Generation

Der Audi TTS ist die sportlichere Version des Audi TT. Während der TT schon sehr dynamisch daherkommt und mit kräftigen Motoren ausgerüstet ist, setzt der sportlichere Bruder noch einen drauf. Bereits die aggressivere und markantere Front mit den kantigen Stoßfängern und Schwellern hebt den Audi TTS von den TT-Modellen ab. Der Supersportler rollt zudem auf größeren Rädern, verfügt über einen Allradantrieb ab Werk und ist mit einem leistungsstärkeren Motor ausgerüstet. Bessere Beschleunigungswerte und die Lendenwirbelstütze tragen ihren Teil zu mehr Spaß auf der Piste bei. Der Ingolstädter kommt in zwei Karosserievarianten daher – als Audi TTS Coupé und als Audi TTS Roadster. Wer sich für den TTS als Neuwagen interessiert, hat zunächst nur das Coupé zur Auswahl, als Roadster kommt der TTS erst im Frühjahr 2015 zu den Händlern. Wer sich bis dahin nicht gedulden kann oder will, kann den Audi TTS Roadster wie auch das Coupé als guten Gebrauchtwagen kaufen.

Mit dem Generationswechsel kamen einige Änderungen, die einerseits die Optik, andererseits die Technik des Modells betrafen. Die zweite TTS-Generation erkennt man bereits an ihrer Front: Diese zieren seit 2014 ein trapezförmiger Kühlergrill mit horizontal angeordneten Chromstreben sowie modifizierte Lufteinlässe und schmaler gezeichnete Scheinwerfer. Das Heck des Modells beherrscht eine für die Audi-Modelle der S-Reihe typische zweiflutige Abgasanlage mit verchromten Doppelendrohren. Auch der Fahrgastraum erscheint im neuen Licht. Wer das Cockpit des Audi TTS der ersten Generation kennt, wird nun leicht überrascht sein. Das 2014er-Modell verfügt nämlich über keinerlei klassische Rundinstrumente mehr. Stattdessen thront direkt hinter dem Lenkrad ein 12,3 Zoll großer Bildschirm des “Virtual Cockpits”.

Audis “Virtual Cockpit” gehört zur Serienausstattung im Audi TTS

Die markanteste Änderung am Audi TTS bemerkt man direkt, sobald man im Fahrersitz Platz genommen hat. Was auffällt, ist die Mittelkonsole – diese schaut recht mager aus, denn viele Tasten und Regler sind verschwunden. Auch die Kombiinstrumente sucht man im TTS vergebens. Das Herzstück des Fahrgastraumes heißt nun “Virtual Cockpit” und ist das Highlight der gesamten TT-Reihe. Erstmalig wurde das volldigitale Kombiinstrument im Audi TT der neuesten Generation vorgestellt, nun darf sich auch der Audi TTS damit schmücken. Das virtuelle Cockpit vereint in sich die Kombiinstrumente sowie die Anzeige des Navigations- und des Entertainmentsystems – alle Informationen werden nun auf dem 12,3” großen TFT-Bildschirm direkt über dem Lenkrad angezeigt. Über das neue Multifunktionslenkrad kann die Info-Zentrale bedient werden.

Die Frontpassagiere nehmen Platz in serienmäßigen S-Sportsitzen mit angeformter Kopfstütze und dem markanten S-Emblem. Dank ihrem speziellen Aufbau und der 4-Wege-Lendenwirbelstütze bieten die Sitze optimalen Seitenhalt. Neben der Sitze zählen u. a. 18”-Aluminium-Gussräder, Xenon-Plus-Scheinwerfer, eine Sitzheizung für die Vordersitze, eine Alcantara-Leder-Ausstattung und Dekorelemente in Aluminium zur Serienausstattung. Optional kann der Audi TTS z. B. mit Matrix-LED-Scheinwerfern, Navigationssystem, Bang-&-Olufsen-Soundsystem oder Komfortklimaautomatik ausgestattet werden. Übrigens: Der Audi TTS Roadster kommt mit einem Stoffverdeck daher, das sich auch während der Fahrt und in nur 10 Sekunden öffnen lässt, und zwar bei einer Geschwindigkeit bis 50 km/h.

Kein typischer Sportler: Der Audi TTS kommt mit permanentem Allradantrieb

Auf der technischen Ebene gab es weitere Neuerungen – der Motor des Audi TTS wurde ebenfalls modifiziert. Modelle älterer Baujahre sind noch mit einem 2,0-l-TFSI-Ottomotor ausgerüstet, der eine Leistung von 200 kW (272 PS) liefert. Je nach Modell schafft es dieser TTS, aus dem Stand heraus in nur 5,2 (Coupé) bzw. 5,3 (Roadster) Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen. Für das 2014er-Modell wurde am Benzinaggregat herumgeschraubt und die Leistung auf 228 kW (310 PS) erhöht. Als Neuwagen schafft der Audi TTS den Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 4,6 (Coupé) bzw. 4,9 (Roadster) Sekunden. Bei 250 km/h wird die Geschwindigkeit automatisch abgeregelt, auch wenn der bayrische Sportler theoretisch auch noch schneller über die Fahrbahn fegen könnte. Geschaltet wird wahlweise mittels eines 6-Gang-Handschaltgetriebes oder per Doppelkupplungsgetriebe “S tronic”.

Für den Fahrspaß im Audi TTS ist nicht allein der Motor zuständig. Wer mit diesem Athleten unterwegs ist, kann zu jeder Jahreszeit mit ordentlich viel Fahrspaß rechnen. Der TTS ist serienmäßig mit Audis Allradantrieb quattroⓇ ausgestattet, und zwar nicht nur als Neuwagen, sondern auch als Gebrauchtwagen. Für Sportwagen ist der Allradantrieb nicht unbedingt typisch, auch der Vierzylinder-Reihenmotor lässt den TTS leicht aus der Reihe tanzen. Die beiden schaden jedoch keineswegs. Für die zweite Generation wurde der Allradantrieb sogar neu entwickelt und ist nun erstmalig mit dem Fahrdynamiksystem “Audi Drive Select” verbunden. Die Antriebsmomente werden mit der elektrohydraulischen Lamellenkupplung je nach Fahrzustand, Fahrbahneigenschaft und Fahrertyp optimal auf die Vorder- und Hinterachse verteilt, was noch mehr Fahrsicherheit und noch mehr Fahrspaß ermöglicht.

Technische Daten

Audi TTS
ProduktionszeitraumSeit 2008, aktuelle Baureihe: seit 2014
Preis (Neuwagen)ab 49.100 €
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
0–100 km/h5,2–4,6 Sek.
Verbrauch (kombiniert)7,3–6,8 l/100 km
CO₂169–157 g/km
Zylinder/Ventile4/16
Hubraum1.984 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)228/310 bei 5.800–6.200
Drehmoment (N⋅m bei U/min.)380 bei 1.800–5.700
Maße (L x B x H)4.191 mm x 1.832 mm x 1.343–1.345 mm
AntriebAllrad, perm.
Tankinhalt55 l
TreibstoffBenzin
Leergewicht1.440–1.570 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?