Audi E-Tron Quattro Concept.
So sieht Audis Antwort auf den BMW X6 aus: Q6-Ausblick E-Tron Quattro Concept.

Doppel-Konter

Audi E-Tron Quattro Concept: Ausblick auf X6- und Tesla-Gegner

Köln, 19.08.2015 – Die E-Mobilität hat bei Audi bereits eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Erst wollte man Pionier sein, dann wurden die ehrgeizigen Pläne und damit der Vorsprung durch Technik wieder auf Eis gelegt. Jetzt hegt Audi neue Elektroambitionen. Einen konkreten Ausblick auf einen Stromer bietet im September auf der IAA die Studie E-Tron Quattro Concept. 2018 soll ein entsprechendes Modell Tesla in die Schranken weisen. Zugleich bietet die Vision einen Ausblick auf den Q6, der [BMW X6](https://www.pkw.de/autokatalog/bmw/x6) und Mercedes GLE Coupé Paroli bieten soll.

mario
von Mario Hommen, Redakteur*in bei PKW.de 19.08.2015
Breit und flach soll der künftig Audi Q6 daherkommen.
Breit und flach soll der künftig Audi Q6 daherkommen.

Tesla hat es eindrucksvoll bewiesen, dass man mit batterieelektrischen Autos zumindest im Premiumsegment erfolgreich sein kann. Mit letztlich doch deutlicher Verzögerung leitet man jetzt bei Audi den entsprechenden Konter ein. Einen konkreten Ausblick auf diesen für 2018 geplanten Tesla-Gegner gönnt das E-Tron Quattro Concept auf der Automesse IAA in Frankfurt. Gerüchte gab es schon länger über diesen in Automedien als Tesla-Fighter betitelten Stromer, zu dem Audi jetzt erste Skizzen und Infos präsentiert.

Bei den Matrix-Laser-Frontscheinwerfern des Audi E-Tron Quattro Concept soll OLED-Technik für besondere Akzente sorgen.
Bei den Matrix-Laser-Frontscheinwerfern des Audi E-Tron Quattro Concept soll OLED-Technik für besondere Akzente sorgen.

Das rein elektrisch betriebene SUV sieht wie ein geduckter Q7 aus. Mit Riesenrädern, einem massigen Korpus und einem flachen Greenhouse mit coupéartigem Dachverlauf wirkt das Fahrzeug optisch nicht ganz zufällig wie ein künftiger Gegner des BMW X6. Auch an diesem Punkt hat sich Audi modellpolitisch reichlich Zeit gelassen, denn das E-Tron Quattro Concept soll eben auch als Antwort auf den BMW X6 und das Mercedes GLE Coupé herhalten. Möglicherweise schon 2017 könnte das dann Q6 genannte Luxus-SUV-Coupé mit konventionellen Motoren antreten.

Der Innenraum des Audi E-Tron Quattro Concept wird ohne Schalter und Knöpfe auskommen.
Der Innenraum des Audi E-Tron Quattro Concept wird ohne Schalter und Knöpfe auskommen.

Neben Versionen mit Verbrennungsmotoren wird dann außerdem ab 2018 ein leistungstechnisch nicht näher spezifizierter Elektroantrieb im Q6 zum Einsatz kommen. Dieser setzt sich wie beim R8 E-Tron aus insgesamt drei Motoren zusammen. Während an der Vorderachse ein Motor den Vortrieb übernimmt, sind es an der Hinterachse gleich zwei Aggregate, was der Studie einen Allradantrieb beschert, den Audi traditionell unter dem Namen Quattro vermarktet.

Im Audi E-Tron Quattro Concept kommen zukunftsweisende OLED-Displays zum Einsatz.
Im Audi E-Tron Quattro Concept kommen zukunftsweisende OLED-Displays zum Einsatz.

Der auf dem Modularen Längsbaukasten der zweiten Generation aufsetzende Q6-Ausblick hat eine mächtige Lithium-Ionen-Batterie mit Zellen von Samsung und LG bekommen, die wie bei E-Fahrzeugen üblich im Fahrzeugunterboden zwischen den Achsen Platz findet. Eindrucksvoll ist die Reichweitenangabe: Laut Audi soll der Stromspeicher einen 500-Kilometer-Radius erlauben. Damit kommen die Ingolstädter etwa auf das gleiche Niveau wie das Tesla-Topmodell Model S mit 90-kW/h-Batterie. Für die hohe Reichweite ist nach Aussage von Audi unter anderem ein aufwändiges Aerodynamik-Design verantwortlich. Im Idealfall soll das Konzeptfahrzeug einen cw-Wert von 0,25 erreichen.

Für die Serienversion des Elektro-Q6 kündigt Audi einen Marktstart für das Jahr 2018 an. Vermutlich wird dieser Tesla-Konkurrent dann ein sechsstelliges Preisniveau übersteigen. Möglicherweise schon 2017 könnte der Q6 mit konventionellen Motoren antreten. Hier dürfte der Basispreis dann zwischen 60.000 und 70.000 Euro liegen.

Lesen Sie hier mehr über den Audi Q7 auf PKW.de

(Bildmaterial: Audi)


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.