Der neue Audi S8 plus in Florettsilber matt.
Der neue Audi S8 plus bietet mehr Leistung und eine schärfere Optik.

Audis Luxus-Sportler wird frisiert

Als Audi S8 plus bekommt das Spitzenmodell der A8-Baureihe einen Leistungszuwachs und eine schärfere Optik

Köln, 06.08.2015 – Exklusiv auf ganzer Linie: Mit dem neuen S8 plus stellt Audi das neue Spitzenmodell der A8-Modellreihe vor. Für die gut betuchte Kundschaft im Premium-Segment schärften die Ingolstädter den Audi S8 nach. Neben einer Leistungssteigerung auf 605 Pferdestärken glänzt der Luxusliner mit einer aufregenderen Optik und serienmäßigen Matrix-LED-Scheinwerfern. Mit der Leistungssteigerung rückt der Luxus-Sportler extrem nahe an das 610 PS starke Spitzenmodell Audi R8 heran. Ab Ende November 2015 wird der Audi S8 plus dann endlich bei den deutschen Autohändlern stehen und ist zu einem Preis ab 145.200 Euro zu haben.

svetlana
von Svetlana Haffner, Redakteurin*in bei PKW.de 06.08.2015

Um die Leistungssteigerung zu ermöglichen, haben Audis Ingenieure das aus dem Audi S8 bekannte 4,0-Liter-V8-Triebwerk weiterentwickelt. Dabei wurden u. a. die Auslassventile und die Innengeometrie der beiden Abgasturbolader verändert, sodass die Maschine unter der Haube des Audi S8 plus nun 605 PS leistet. Beim S8 plus werden die Motorkräfte mit einem Drehmoment von bis zu 750 Nm (im Overboost, sonst 700 Nm) über die Achtstufen-tiptronic auf den quattro-Antriebsstrang samt Sportdifferenzial übertragen. Damit bugsiert das leistungsgesteigerte Achtzylinder-Aggregat den S8 plus in nur 3,8 Sekunden aus dem Stand heraus auf Tempo 100.

Besonderes Highlight am Heck des Audi S8 plus: Abgedunkelte Heckleuchten und schwarzer Diffusoreinsatz.
Besonderes Highlight am Heck des Audi S8 plus: Abgedunkelte Heckleuchten und schwarzer Diffusoreinsatz.

Das übliche Limit von 250 km/h kann mit einem Dynamikpaket, das u. a. eine großzügige Temposteigerung auf 305 km/h vorsieht, umgangen werden. Daneben gehören Keramik-Bremsen und eine von der quattro GmbH modifizierte, zweiflutige Sportabgasanlage, welcher der Audi S8 plus seinen unverwechselbar sonoren Klang verdankt, zum Umfang des Dynamikpakets. Zu den Highlights des Fahrwerks zählen die noch straffere adaptive Luftfederung adaptive air suspension sport sowie eine Dynamiklenkung, die speziell auf den Audi S8 plus abgestimmt wurden.

Für kernigen Sound: Die zweiflutige Sportabgasanlage mit insgesamt vier ovalen Endrohren.
Für kernigen Sound: Die zweiflutige Sportabgasanlage mit insgesamt vier ovalen Endrohren.

In puncto Optik hielten sich die Designer des S8 plus überwiegend an den zeitlos-elegant gezeichneten S8. Den Unterschied machen eine kleine, serienmäßige Spoilerlippe in Wagenfarbe auf dem Heckdeckel, ein paar Flaps an den Seiten in Carbon sowie zahlreiche Zierteile à la Singleframe-Grill, Querstreben, Lufteinlässe und Zierleisten am Heck in Schwarz. Besonders markant kommen die abgedunkelten Heckleuchten und ein schwarzglänzender Diffusoreinsatz mit vier ovalen, ebenfalls schwarzen Endrohren daher. Im Vergleich zum S8 steht der S8 plus auf speziell für ihn designten 21-Zoll-Leichtmetallrädern mit 275er-Reifen. Exklusiv: Dem S8 plus steht eine Lackierung in mattem Silber zur Wahl, die ausschließlich für dieses Kraftpaket erhältlich ist. Wem das alles jedoch als zu viel des Guten erscheint, der kann den 605-PSler auch in gewohnter S8-Optik ordern.

Durchdacht bis ins kleinste Detail: Das Interieur des Audi S8 plus.
Durchdacht bis ins kleinste Detail: Das Interieur des Audi S8 plus.

Exklusiv geht es auch in der großzügigen Fahrgastzelle des S8 plus weiter: Das Interieur ist in stilvollem Schwarz gehalten, während zahlreiche rote Details für einen dynamischen Kontrast sorgen. Für den deutschen Markt rollt die Premium-Sportlimousine in umfangreicher Serienausstattung vom Band. Zum Grundpreis von 145.200 Euro sind hier Matrix-LED-Scheinwerfer mit dynamischem Blinklicht, Ambientebeleuchtung, ein Vollleder- und ein Alcantara-Paket, eine Vierzonen-Komfortklimaautomatik, das BOSE-Surround-Soundsystem und ein Infotainmentsystem mit intuitiver Bedienung per Touchpad mit an Bord.

(Bildmaterial: Audi)


Alle Artikel in: Autonews

Bei denen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbe- bzw. sog. Affiliate-Verlinkungen. Klicken Sie auf einen solchen Link und kaufen über diesen Link ein, erhalten wir von dem betreffenden Unternehmen hierdurch eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.