Mehr Power für den Audi SQ5

ABT Sportsline nimmt Audis SUV mit in die Mucki-Bude
Dank ABT Sportsline wird der Audi SQ5 noch stärker.
Nach dem Training in Kempten schickt ABT Sportsline den Audi SQ5 365 PS stark zurück auf die Straßen.
svetlana
Einleitung von Svetlana Haffner, Redakteurin bei PKW.de 13.11.2015

Köln, 13.11.2015 – ABT Sportsline nahm den Audi SQ5 zum Training mit und schickt ihn nun mit 365 PS zurück auf die Straße. Um die neue Leistung sichtbar zu machen, verpasst der Kemptener Fahrzeugveredler dem bulligen SUV ein paar neue Karosseriedetails, die ihn noch kräftiger erscheinen lassen.

Der Audi SQ5 ist ja an sich schon eine starke Nummer. Immerhin leistet die ‘schwächere’ Competition-Variante des Dreiliter-Dieselmotors vorzeigbare 326 PS, und in der Plus-Version ist das bullige SUV sogar mit 340 PS unterwegs. Jetzt setzt der Kemptener Fahrzeugveredler ABT Sportsline aber noch einen drauf und hebt die Leistung des 3.0 TDI competition durch die Integration eines zusätzlichen Motorsteuergeräts auf satte 365 PS an. Und wer noch einen Audi SQ5 TDI mit einem 313 PS starken Selbstzünder unter der Haube hat, erhält von ABT auf Wunsch eine Leistungsspritze auf 360 PS.

Der verfeinerte Bolide donnert mit 260 km/h über die Fahrbahn
Der verfeinerte Bolide donnert mit 260 km/h über die Fahrbahn

Die geballte Power von 365 PS wird nun mit einem maximalen Drehmoment von 710 statt den bisherigen 650 Newtonmetern auf die Kurbelwelle gestemmt und dann auf alle vier Räder permanent verteilt. Damit braust der Bolide mit Tempo 260 km/h über die Fahrbahn und ist so 10 km/h schneller gegenüber dem Serien-SQ5. Den Sprint von 0 auf Tempo 100 soll das getunte SUV laut ABT Sportsline in weniger als 5 Sekunden absolvieren (Serienmodell benötigt 5,1 Sekunden).

Bärenstark: Die Tuner von ABT kitzeln 365 PS aus dem Dreiliter-TDI des Audi SQ5.
Bärenstark: Die Tuner von ABT kitzeln 365 PS aus dem Dreiliter-TDI des Audi SQ5.

Damit der neue Kraftprotz auch optisch was hergibt, packen die Fahrzeugveredler von ABT ein ‘Aeropaket’ bei. Mit diesem erhält der getunte SQ5 eine neue Frontschürze sowie einen modifizierten Kühlergrill. Die Türen erhalten ein paar Aufsatzleisten, und für das Dach gibt es einen Heckflügel. Wer eine noch bulligere Optik will, kann die Breitbau-Version mit entsprechenden Kotflügelverbreiterungen wählen. Bei dem hierbei verwendeten Material handelt es sich nahezu ausschließlich um hochwertiges Polyurethan – das Material, welches auch in der Erstausrüstung verwendet wird.

Die Front des Audi SQ5 von ABT dominiert ein neu gezeichneter Kühlergrill mit Vertikalstreben.
Die Front des Audi SQ5 von ABT dominiert ein neu gezeichneter Kühlergrill mit Vertikalstreben.

Spurverbreiterungen von 30 bis 70 mm pro Achse ermöglichen dem Audi SQ5 von ABT insbesondere in Verbindung mit den optionalen ABT Gewindefahrwerksfedern eine satte Straßenlage. Denn erst mit diesen können Kunden entscheiden, wie tief der Kraftprotz sein soll: Eine variable Tieferlegung ist im Bereich von fünf und 30 mm an der Vorderachse sowie zehn und 35 mm an der Hinterachse möglich.

Eine sattere Straßenlage und noch sportlicher Auftritt dank variabler Tieferlegung.
Eine sattere Straßenlage und noch sportlicher Auftritt dank variabler Tieferlegung.

Zu guter Letzt lässt sich der Bolide noch mit speziell auf das gesamte Design abgestimmten Radaufsätzen in 20 und 21 Zoll perfekt in Szene setzen. Zur Wahl stehen Leichtmetallfelgen in vier verschiedenen Designs, die teilweise sogar in unterschiedlichen Lackierungen verfügbar sind.

Ein stimmiges Gesamtpaket mit ABT-Sportfelgen wahlweise in den Designs CR, DR, ER-C und FR.
Ein stimmiges Gesamtpaket mit ABT-Sportfelgen wahlweise in den Designs CR, DR, ER-C und FR.

Das Leistungssteigerungspaket ist ab sofort unter der Bezeichnung ‘New Generation’ erhältlich und kann zu einem Preis von 4.290 Euro inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer für jeden Audi SQ5 geordert werden. Hinzu kommen noch Kosten für den TÜV und die Montage. Wer sich für weitere Verfeinerungen wie das Aeropaket, Sportfelgensätze und/oder eine Spurverbreiterung entscheidet, muss mit weiteren Kosten von mehreren Hundert bzw. Tausend Euro rechnen.

Lies hier mehr über den Audi SQ5!

(Bildmaterial: ©ABT Sportsline)


Weitere Artikel zu diesem Thema