Neuer Audi Q5 ab Herbst 2016 – Zweitauflage des Erfolgs-SUVs

Die zweite Generation des Audi Q5 ist leichter, größer und geräumiger
Den erfolgreichen Mittelklasse-SUV Audi Q5 gibt es ab Herbst 2016 in einer neuen Auflage.
Mit dem neuen Q5 will Audi die SUV-Konkurrenz in Schach halten. Bildquelle: TonyV3112 / Shutterstock.com
lukas
Einleitung von Lukas Thies, Redakteur bei PKW.de 29.07.2016

Der Audi Q5 ist das SUV-Erfolgsmodell der Ingolstädter Autobauer und erscheint ab Herbst 2016 in neuer Ausführung. Beim Design des neuen Q5 gehen die Audi-Designer keine Experimente ein – äußerlich stechen nur wenige Änderungen ins Auge. Dennoch fällt der neue Mittelklasse-SUV größer und geräumiger aus und das, ohne dabei an Gewicht zuzulegen. Ganz im Gegenteil – die zweite Generation hat im Vergleich zum Vorgänger um ganze 100 Kilo abgespeckt. Die neue MLB-Evo-Plattform, mit der man technisch noch näher an den A4 heranrückt, macht es möglich.

Der neue Audi Q5 läuft ab Mitte des Jahres in Mexiko vom Band

Mittlerweile haben sich SUVs in Deutschland zu einer ernsthaften Kombi-Alternative entwickelt. Die Absatzzahlen der Sport Utility Vehicles steigen Jahr für Jahr und deutsche Premium-Hersteller wie Audi bedienen die Nachfrage mit neuen Modellen in unterschiedlichen Preisklassen. Im Mutterland der SUVs – den USA – gehören die geländegängigen Boliden schon seit jeher zum Straßenbild. Um den ertragreichen amerikanischen Markt besser bedienen zu können, haben sich die Ingolstädter entschlossen, die zweite Generation ihres Erfolgsmodells im sonnigen Mexiko zu fertigen. Dort wird der Audi Q5 ab Mitte des Jahres in einem neu errichteten Werk in San José Chiapa vom Band laufen.

Der Audi Q5 der ersten Generation (Bild) wurde 2012 einem Facelift unterzogen. Die zweite Generation bleibt der bekannten Optik treu. Bildquelle: <a href='http://www.shutterstock.com/gallery-796849p1.html?cr=00&pl=edit-00'>betto rodrigues</a> / <a href='http://www.shutterstock.com/editorial?cr=00&pl=edit-00'>Shutterstock.com</a>
Der Audi Q5 der ersten Generation (Bild) wurde 2012 einem Facelift unterzogen. Die zweite Generation bleibt der bekannten Optik treu. Bildquelle: betto rodrigues / Shutterstock.com

Audi setzt beim Q5 auf die Plattform des A4 – neue Antriebe und Motoren

Optisch wirkt der neue Audi Q5 unverändert, doch hinter den Kulissen hat sich viel getan. So wurde dieser wie der A4 von Grund auf neu entwickelt. Kein Wunder, dass sich beide Modellreihen eine Plattform, Antriebe und Motoren teilen. Den Ingenieuren gelingt es, die beiden Erfolgsmodelle des Konzerns um einige Zentimeter wachsen zu lassen und gleichzeitig das Gewicht zu senken. Der Q5 misst nun 4,67 Meter, 4 Zentimeter mehr als sein Vorgänger, und bietet mehr Platz für Insassen und Reisegepäck. Bei der Motorauswahl sticht besonders der Plug-in-Hybrid hervor – hier gehen 252-PS-Vierzylinder und ein jeweils vorne und hinten sitzender Elektro-Motor ihre spritsparende Symbiose ein, die elektrische Reichweite beträgt etwa 70 Kilometer.

Der SUV-Boom geht weiter – Audi Q5 II soll die Konkurrenz in Schach halten

Die erste Generation des Q5 war für Audi eine wahre Erfolgsgeschichte – pünktlich zum SUV-Hype etablierte man 2008 eine Mittelklasse-Modelllinie, die sich gegen die Konkurrenz-Fabrikate der Mercedes GL-Klasse, den BMW X3 oder die SUV-Version des Volvo XC60 erfolgreich behaupten konnte. Um auch weiterhin auf dem hart umkämpften SUV-Markt bestehen zu können, setzt Audi getreu seinem Motto auf „Vorsprung durch Technik“. Der neue Q5 erhält eine ganze Reihe neuer Infotainment-, Fahrassistenz- und Effizienzsysteme. Egal, ob Head-up-Display, Entertainment-System oder frei programmierbares Cockpit – die volldigitale Familienkutsche trumpft auf, wo sie nur kann. Die Preise starten voraussichtlich bei 38.000 Euro, die offizielle Vorstellung ist für den Autosalon Paris im Oktober geplant.

(Bildmaterial: @Shutterstock/384164701 und 327991382)


Weitere Artikel zu diesem Thema