Anfang ‘16 geht die Post so richtig ab

Bis die Kompakt-Granate Ford Focus RS kommt, ist es noch ein Weilchen
Sieht ganz schon wild aus: Ford Focus RS.
Noch ist die genaue PS-Zahl nicht bekannt, doch soll der Ford Focus RS über 320 PS leisten.
mario
Einleitung von Mario Hommen, Redakteur bei PKW.de 27.03.2015

Köln, 27.03.2015 – Wenn bei einem Ford-Modell RS draufsteht, geht die Post so richtig ab. Das kann man dem erst jüngst frisch vorgestellten Focus RS bereits im Stand deutlich ansehen. Sein martialisches Äußeres wird PS-Freunden bereits das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Heftige Zuckungen im rechten Fuß löst dann noch die Leistungsansage aus: über 320 PS. So weit, so ungefähr. Jetzt haben die Kölner auch den anvisierten Marktstart kommuniziert: Anfang 2016. Es bleibt also noch ein wenig Zeit für die endgültige Homologisierung.

Die Kommandozentrale des neuen Ford Focus RS.
Die Kommandozentrale des neuen Ford Focus RS.
Waren die schnellen Focus-Derivate lange Zeit mit wilden Fünfzylinder-Benzinern herrlich charaktervolle Radikale, kommt künftig ein weniger verheißungsvoll anmutender Vierzylinder zum Einsatz. Das Leichtmetalltriebwerk ist recht neu im Fordkonzern und sorgt zum Beispiel im frisch gestarteten Ford Mustang für gehobene Längsdynamik bei mäßigen Verbrauchswerten – zumindest im Vergleich zu den naturgemäß trinkfreudigen Achtzylindern. Angesichts der von Ford angekündigten Mindestleistung von 320 PS sollte eine Sprintzeit um fünf Sekunden möglich sein. Immerhin werden ein Allradantrieb mit hochvariabler Kraftverteilung sowie eine Launch-Control dafür sorgen, diese Kraft auch besonders sauber in maximalen Vortrieb umzusetzen. 250 km/h werden kein Problem sein, doch vielleicht überlegt man bei Ford, ob man dem 270 km/h schnellen Honda Civic Type R nicht Paroli bieten möchte, sofern der Allrad solche Geschwindigkeiten mitmachen kann.

Noch in diesem Jahr soll die Produktion des Focus RS im Fordwerk in Saarlouis für den Weltmarkt anlaufen. Angesichts der enormen Leistung und dem Allradantrieb wird die Frage nach der Preisfindung noch spannend: Um dem Wettbewerb nicht zu sehr zu entrücken, sollte Ford unterhalb der 40.000 Euro bleiben. Man wird sehen.

Lesen Sie hier mehr über den Ford Focus auf PKW.de

(Bildmaterial: Ford)


Weitere Artikel zu diesem Thema