Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für BMW 3er 330d

BMW 330d: Dieseldruck für Anspruchsvolle

Einst verpönt, konnte der Diesel Ende der 1990er Jahre auch im BMW 3er zum Siegeszug durchstarten. Unter anderem gelang ihm dies mit kultivierten als auch sehr druckvollen Sechszylindern. In der damals vierten 3er-Generation E46 sorgte nämlich erstmalig der 330d für eine bis dahin nie gekannte Dieseldynamik. Die E90 genannte Nachfolge-Generation wurde ebenfalls mit dem phänomenalen Sechszylinder angeboten – mit mehr PS bei weniger Verbrauch. Der bislang beste 330d steckt in dem seit 2012 angebotenen F30, dessen R6-Diesel unter anderem dank einer Achtgang-Automatik akustisch so zurückhaltend wie nie ist, dessen Vortrieb hingegen für Dauergrinsen beim Fahrer sorgt. Wer das Geld für den allerdings noch teuren F30 nicht aufbringen will, findet in den 330d-Varianten des E46 und E90 günstige Alternativen. Neu sind mindestens 45.000 Euro angesagt, während sich bei Gebrauchtexemplaren einige bis viele zehntausend Euro sparen lassen.

BMW 3er 330d Diesel

BMW 3er 330d Benzin

BMW 3er 330d Coupé/Sportwagen

BMW 3er 330d Cabriolet/Roadster

Markenbeschreibung

BMW 330d: Sehr antrittstark, zurückhaltend beim Durst

Jede Neuauflage des BMW 3er ging auch mit neuen Höhepunkten beim Leistungspotenzial der Motoren einher. Einer dieser Meilensteine war der BMW 330d im E46, also der vierten Generation des 3er. Der Ende der 1990er-Jahre eingeführte Sechszylinderdiesel verblüffte damals die Autowelt, denn derart viel Druck und Fahrspaß mit einem Diesel war neu. Das Dreiliter-Aggregat konnte 184 PS und 390 Newtonmeter mobilisieren, was einen Sprint in 7,8 Sekunden und 224 km/h Höchstgeschwindigkeit erlaubte. Souveräner Vortrieb und Diesel waren fortan kein Widerspruch mehr.

Die Optimierungsschritte in der Dieseltechnik waren allerdings kurz, und so konnte der 330d bereits ab Baujahr 2003 deutlich zulegen: 204 PS und 410 Newtonmeter Drehmoment ermöglichten 7,2 Sekunden beim Sprint und ein Vortriebsmaximum von 242 km/h. Wer also beim Gebrauchtkauf die stärkere und neuere 330d-Version bevorzugt, sollte auf Baujahr und Leistung achten. Angesichts des gehobenen Alters der E46-Generation sind beide 330d-Leistungsvarianten bereits für kleines Geld zu haben.

330d im E90: Noch souveräner, noch sparsamer

Deutlich teurer wird es, will man einen 330d der Nachfolge-Generation BMW E90 haben. Dieser wurde zum Modelljahr 2006 eingeführt und konnte zum wiederholten Mal mit Bestmarken für Aufmerksamkeit sorgen. Der neuerliche Leistungsschub bescherte 231 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment, was den Sprint auf 6,7 Sekunden verkürzte und mit 250 km/h endlich das allgemein gültige Autobahn-Maximum erlaubte. Den 330d konnte man erstmalig auch mit dem Allradantrieb xDrive ordern, der dank besserer Traktion die Sprintzeit um eine Zehntelsekunde verkürzte, allerdings auch die Höchstgeschwindigkeit auf wiederum 242 km/h verringerte. Und mit 7,2 Liter verknuspert der 4x4-330d außerdem 0,7 Liter mehr Diesel auf 100 Kilometer.

Wer sich für die E90-Generation und einen 330d entscheiden will, sollte bei seiner Kaufentscheidung das Upgrade zum Modelljahr 2009 ins Kalkül nehmen. Hierbei wurde die Leistung auf 245 PS und 520 Newtonmeter angehoben und damit die Sprintzeit auf 6,1 Sekunden reduziert. Verblüffend dabei: Statt der vormals 6,5 Liter verbraucht der 330d ab Modelljahr 2009 nur noch 5,7 Liter. Leistungshungrigen bot BMW ab dem Modelljahr 2007 übrigens eine Alternative zum 330d an: Parallel war seither auch der 335d im Programm, der mit 286 PS und 580 Newtonmetern auf dem Papier deutlich mehr Power bieten kann, was sich allerdings nur marginal auf die Fahrleistungen auswirkt. Insofern stellt sich die Frage, ob sich der um einen Liter höhere Verbrauch im Vergleich zum 330d wirklich lohnt. Der 330d ist bei den Sechszylinder-Dieseln die eindeutig vernünftigere Wahl und im Gebrauchtwagen-Markt deutlich zahlreicher als der 335d vertreten. Zwar gilt der E90 als sehr zuverlässiger 3er, allerdings wird im Fall des 330d gehäufter von Problemen mit dem Turbolader und den Injektoren berichtet. Bei Turboladern kann vor allem das beliebte Chiptuning für ein kürzeres Leben sorgen. Tritt beim Lader oder den Injektoren ein Schaden auf, wird es teuer. Das trifft grundsätzlich generell noch auf die Anschaffung zu: Egal für welchen 330d man sich entscheidet – Limousine, Kombi oder Coupé – selbst für die ersten Baujahre mit hoher Laufleistung werden noch mittlere vierstellige Summen gefordert, während die jüngeren E90-Exemplare noch satt im fünfstelligen Bereich liegen.

Mit Achtgang-Automatik besser denn je

Ein besonders souveräner Kontostand ist beim 330d der aktuellen 3er-Generation BMW F30 gefragt. Die zum Modelljahr 2013 eingeführte Version 330d, bei dem weiterhin ein Dreiliter-Sechszylinder unter der Haube steckt, bietet im Gegenzug einige Neuerungen: So stieg die Leistung auf 258 PS und 560 Newtonmeter, während die Sprintzeit sich auf 5,6 Sekunden verkürzte und der Spritkonsum auf 4,9 Liter sank. Zu verdanken hat der jüngste 330d das bessere Verhältnis von Dynamik und Durst unter anderem der genialen Achtgang-Automatik von ZF, die serienmäßig an den Motor gekoppelt ist und alternativ noch in einer knackiger schaltenden Sportvariante bestellt werden kann. In Hinblick auf Laufkultur und Dynamik ist der 330d auch dank der Automatik ein traumhaft ruhiger Antrieb, bei dem selbst anspruchsvolle und sensible Autofahrer voll auf ihre Kosten kommen. In Hinblick auf die Kosten ist allerdings auch großer Finanzierungsbedarf beim Kauf angesagt. Es gibt schon eine recht große Auswahl an jungen Gebrauchten, bei denen man im Vergleich zum Neuwagenpreis (ab 45.550 Euro) bereits eine stolze fünfstellige Summe sparen kann.

Technische Daten

BMW 330d Limousine xDrive Steptronic (F30)
ProduktionszeitraumSeit 2012
Preis (Neuwagen)ab 45.550 Euro
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
0–100 km/h5,6 Sek.
Verbrauch (kombiniert)4,9 l/100 km
CO₂129 g/km
Zylinder/Ventile6/24
Hubraum2.993 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)190/258 bei 4.000
Drehmoment (Nm bei U/min.)560 bei 1.500
Maße (L x B x H)4.624 mm x 1.811 mm x 1.429 mm
AntriebHeck/Allrad
Tankinhalt57 l
TreibstoffDiesel
Leergewicht1.615 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?