Einen günstigen VW Multivan gibt es nur gebraucht

Der VW Multivan kam erstmals 1985 als Sprößling der T3-Familie auf den Markt. Als preiswertes Freizeitmobil für spontan Reiselustige erlangte das Modell schnell einen hohen Beliebtheitsgrad und zählt heute zu den besonders begehrten Varianten der Transporter-Modellreihe. Neu liegen die Preise für den seit Mitte 2015 in sechster Auflage gebaute Multivan jenseits der 30.000 Euro – zu teuer für die meisten, die Zeit für spontane Reisen haben. Eine beliebte und clevere Alternative ist es hingegen, den VW Multivan gebraucht zu kaufen. Als Gebrauchtwagen kann der Multivan mit einigen optionalen Extras bestückt und zu einem attraktiven Preis erhältlich sein.

VW Multivan der dritten Transporter-Baureihe: Nur für echte Fans und Hobbybastler

Wer nach einem gebrauchten VW Multivan sucht, wird auf dem Gebrauchtwagenmarkt schnell fündig: Der Multivan gehört zu den beliebtesten Modellen der Transporter-Reihe und wurde erstmalig in der dritten Generation (VW T3) angeboten. Dieses geräumige Modell bietet Platz für bis zu sieben Personen, ist aber vergleichbaren Modellen dank seiner serienmäßigen Schlafmöglichkeiten überlegen. Das kam bei den Kunden an. Seit seiner Markteinführung im Jahr 1985 erfreut sich der parallel zu Campingmobilen auf T3-Basis angebotene Multivan äusserster Beliebtheit, biete er doch viel Platz und spontane Übernachtungsmöglichkeiten zum vergleichsweise kleinen Preis.

Wohl die wenigsten Interessenten möchten den VW Multivan der dritten Transporter-Baureihe (1979–1992) gebraucht kaufen. Das Modell eignet sich vor allem für echte Transporter-Fans und/oder Hobbyschrauber. Zunächst einmal ist der Ur-Multivan ein teurer Gebrauchtwagen, denn bei vielen Fans gilt er als der letzte echte VW Bulli. Warum? Weil es die einzigen Multivan-Exemplare sind, die noch über einen Heckmotor verfügen – wie der Ur-Bulli selbst. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind nur noch wenige T3-Multivans zu finden und auch diese sind nicht ganz billig: Mindestens 2.500 Euro muss man für den Kauf einplanen, doch dann stehen sicher noch einige Reparaturen an. Wer sich dennoch einen T3-Multivan wünscht, sollte beim ausgewählten Modell insbesondere die Karosserie genau unter die Lupe nehmen. Denn der größte Feind des T3 ist Rost (besonders heimtükisch: Fugenkorrosion!). Ist die Karosserie des Gebrauchtwagens aber in Ordnung, sollte man bei einem günstigen Preis zugreifen. Das Gute am T3 ist nämlich, dass die Versorgung mit Ersatzteilen noch immer wunderbar funktioniert und man das Meiste noch selbst reparieren kann.

T4: Der VW Multivan ist auch als Gebrauchtwagen gefragt

Vielleicht könnte man den VW T4 (1990–2003) im Vergleich zu seinen Vorgängern als etwas charakterlos bezeichnen: Als Abkömmling der vierten Transporter-Modellreihe, bei der es sich um eine vollkommen neue Konstruktion mit Frontantrieb und quer zur Fahrtrichtung eingebauten Motoren handelt, kommt der Multivan mit einem modernen, unauffälligen Gesicht daher. Die gestiegene Qualität des Modells ist jedoch gegenüber dem Vorgänger ein Pluspunkt. Wer diesen VW Multivan gebraucht kaufen will, bekommt einen geräumigen Sechssitzer mit diversen Annehmlichkeiten, die spontane Trips mit Übernachtung mehr als angenehm machen. Dazu gehören beispielsweise eine Vollverkleidung des Innenraums inklusive einer Isolierung und eines Holzbodens, ein drehbarer Fahrersitz, einknöpfbare Vorhänge für alle Fenster sowie eine Kühlbox. Wer ihn als Siebensitzer samt eines Kassetten-Radios mit Lautsprechern vorn und hinten, verkleidet mit einem durchgehenden Stoffboden sowie mit Nebelscheinwerfern will, sollte sich nach einem gebrauchten Multivan Classic bzw. Allstar umschauen.

Für den Antrieb sorgen beim T4-Multivan Benzin- und Dieselmotoren (Sauger und Turbos), die je nach Leistung an eine Fünfgang-Schaltung oder Viergang-Automatik gekoppelt sind. Die Ottomotoren verfügen über Hubräume von 1,8 bis 2,8 Litern und realisieren zwischen 67 und 204 PS. Auf Selbstzünderseite gibt es Vierzylinder-Saugdiesel mit 1,9 bis 2,4 Liter Hubraum, die zwischen 60 bis 78 PS leisten. Sehr zahlreich vertreten ist der 2,5-l-TDI-Diesel mit einem Leistungsspektrum von 88 bis 151 PS. Wer sich für einen gebrauchten Multivan mit Dieselantrieb entscheidet, sollte erfragen, ob der Zahnriemen bei 120.000 Kilometern gewechselt wurde bzw. spätestens alle 120.000 Kilometer diese Wartungsarbeit durchführen lassen. Ein weiterer Problem-Klassiker: Beim Kauf eines Fünfzylinder-Diesels (2.4 D und 2.5 TDI) kann es Defekte am Luftmassenmesser geben. Generell sollten Benziner den Selbstzündern vorgezogen werden, denn letztere erfüllen lediglich die Euro-2-/Euro-3-Abgasnorm. Die Benziner sind zwar durstiger, aber insgesamt günstiger im Unterhalt und zudem kultiviert und kräftig.

Darum ist der VW T5 Multivan auch gebraucht so beliebt

Wer sich für den Multivan der fünften Transporter-Reihe (2003–2015) entscheidet, wird auf dem Gebrauchtwagenmarkt eine große Auswahl an Fahrzeugen finden. Der Multivan ist die beliebteste Modellvariante des VW T5 und entsprechend häufig als Gebrauchtwagen vertreten. Je nach Ausstattung können im T5-Multivan bis zu sechs oder sieben Personen befördert werden. Besonders ansprechend ist sein variabler Innenraum: Die hintere Sitzreihe ist klapp- und wickelbar und kann bei Bedarf sogar komplett herausgenommen werden. Mit dieser Funktion hat man einen mehrsitzigen Kleinbus schnell in einen geräumigen Transporter verwandelt, mit dem man auch größeres sowie sperriges Ladegut problemlos transportieren kann. Wer häufiger mit mehreren Personen campingmäßig unterwegs ist, wird sich über die drehbaren Einzelsitze in der mittleren Sitzreihe (je nach Modell 1 oder zwei Sitze) freuen – so steht geselligen Runden auch bei Regen nichts im Wege.

Wer diesen VW Multivan gebraucht kaufen will, kann zwischen insgesamt fünf Ausstattungslinien wählen. Das Basismodell Startline kommt serienmäßig mit sechs Sitzen, elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegeln, elektrischen Fensterhebern und einer 3er-Sitzbank mit Liegefunktion daher. Die übrigen Ausstattungen bauen auf diesem Modell auf und verfügen über zusätzliche Komfort- und/oder Technik-Schmankerl. Mit dem Kauf eines gebrauchten Multivans der nächsthöheren Stufe Comfortline erhält man außerdem einen siebten Einzelsitz in der mittleren Sitzreihe, eine Klimaanlage sowie einen hochwertigen und strapazierfähigen Teppichboden im Fahrgastraum. Den Multivan Comfortline gibt es außerdem mit einem um 40 Zentimeter längeren Radstand und einem entsprechend geräumigeren Fahrgastraum. Die höchste Ausstattungsstufe Highline zählt außerdem abgedunkelte Scheiben und zwei elektrische Schiebetüren im Fahrgastraum, eine Mittelarmlehne für die 3er-Sitzbank, eine Leder-Alcantara-Ausstattung sowie beheizbare Vordersitze zur Serienausstattung.

Wer gern abseits asphaltierter Straßen unterwegs sein will, hält Ausschau nach dem VW Multivan PanAmericana. Dieses Modell bietet ein Offroad-Design, einen serienmäßigen Allradantrieb, eine um 20 Millimeter höhere Bodenfreiheit, einen Aluminium-Riffelblechboden im Fahrgastraum, Ledersitze und eine separat regelbare Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer. Für Sparfüchse eignet sich der Multivan BlueMotion. Diese Variante ist mit dem effizientesten 2.0 TDI mit 114 PS ausgestattet und dank Start-Stopp-System, Rekuperationstechnologie und rollwiderstandsoptimierten Reifen besonders sparsam. An Annehmlichkeiten findet man in diesem Sechssitzer eine Klimaanlage sowie einen mit einem hochwertigen, strapazierfähigen Teppichboden ausgekleideten Fahrgastraum.

Die Motoren des Multivan der fünften Transporter-Generation

Neben dem effizienten Zweiliter-Diesel mit 114 PS sehen dem VW Multivan als Gebrauchtwagen der T5-Baureihe weitere Dieselaggregate sowie wenige Benzinmotoren zur Wahl. Die Benziner können über vier oder sechs Zylinder verfügen, haben Hubräume zwischen 2,0 (R4) und 3,2 Liter (V6) und leisten 115 bis 204 bzw. 235 PS. Auf Selbstzünderseite findet man Triebwerke mit vier und fünf Zylindern, 1,9 bis 2,5 Liter großen Hubräumen und Leistungen zwischen 84 und 204 PS. Während für den T5-Multivan seit der Modellpflege 2009 neben fünf- und sechsstufigen Handschaltgetrieben sowie einer Sechsgang-Automatik auch ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) angeboten wurde, können ältere Gebrauchtwagen je nach Baujahr und Motor entweder mit einer Vier- oder Fünfgang-Handschaltung oder einer drei-, vier- oder fünfstufigen Automatik ausgerüstet sein.

Wer den VW Multivan T5 gebraucht kaufen will, wird sich darüber freuen, dass das Modell nur wenige Schwächen aufweist. Dazu zählen beispielsweise eine launische Elektronik sowie defekte Turbolader und Antriebswellen. Generell hat das Modell mehr Stärken als Schwächen: Seine Geräumigkeit, die Variabilität, die Zuverlässigkeit und das tadellose Fahrverhalten wissen viele Fans und Käufer zu schätzen. Bei der Motorwahl sollte man besser zu den Vierzylinder-Dieseln ab der Modellpflege 2009 greifen, da im Vergleich zu den Fünfzylindern robuster sind und einen serienmäßigen Rußpartikelfilter aufweisen. Wichtig ist aber auch hier der Zahnriemenwechsel alle 90.000 Kilometer. Die verfügbaren Benziner sind weniger beliebt und daher auch seltener in Verbindung mit Gebrauchtwagen zu finden.

VW Multivan
ProduktionszeitraumSeit 1985, aktuelle Baureihe: seit 2015
Preis (Gebrauchtwagen)ab 650 €
Höchstgeschwindigkeit110–206 km/h
0–100 km/h24,7–9,5 Sek.
Verbrauch (kombiniert)13,3–7,0 l/100 km
CO₂331–159 g/km
Zylinder/Ventile4/8–16; 5/10; 6/12-24
Hubraum1.584–3.189 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)37–173/50–235 bei 3.500–6.200
Drehmoment (Nm bei U/min.)103–400 bei 1.250–5.500
Maße (L x B x H)4.570–5.290 mm x 1.804–1.904 mm x 1.735–1.990 mm
AntriebFront, perm. Allrad
Tankinhalt60–80 l
TreibstoffBenzin, Diesel
Leergewicht1.395–2.449 kg
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen« entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
PKW.de – Gebrauchtwagen, Neuwagen, Jahreswagen und alles rund ums Auto.