Alle Marken und Modelle

Die besten Angebote für VW Bus gebraucht

Das Multitalent VW-Bus ist auch gebraucht heiß begehrt

Der VW-Bus ist aus der Modellpalette Volkswagens nicht mehr wegzudenken. Seitdem das erste Fahrzeug vor über 65 Jahren in den Handel kam, erobert der Transporter mit seinem praktischen und einfachen Konzept viele Herzen. Aktuell ist das Modell in sechster Auflage auf dem Markt erhältlich, kann aber auch als günstiger Gebrauchtwagen gekauft werden. Wer einen VW-Bus gebraucht kaufen will, interessiert sich häufig auch für die erste Generation, die heute zu den besonders begehrten Oldtimern zählt. Doch auch als Sprößling jüngerer Generationen ist der VW-Bus gebraucht beliebt – bei unternehmungslustigen Familien ebenso wie beim eifrigen Handwerker.

VW Bus gebraucht Diesel

VW Bus gebraucht Benzin

VW Bus gebraucht Transporter

VW Bus gebraucht Van

Markenbeschreibung

VW-Bus gebraucht kaufen – welche Karosserieform ist die richtige für mich?

Beim VW-Bus, der auch als VW Transporter und VW Bulli bekannt ist, handelt es sich um einen geräumigen Allrounder der Autoschmiede Volkswagen. Das Modell ist in zahlreichen Karosserievarianten erhältlich, die sowohl für die private wie auch für die gewerbliche Nutzung konzipiert sind. Wer den VW-Bus als Nutzfahrzeug gebraucht kaufen will, findet ihn in den Varianten Transporter, Kombi (Transporter mit Fenstern und Sitzen im Fond), Pritschenwagen mit Einzel- oder Doppelkabine sowie als einfaches Fahrgestell für Fremdaufbauten. Die Pkw-Variante hingegen gibt es als Multivan (5- bis 7-sitziges Freizeitmobil mit einer Schlafmöglichkeit), als Großraumtransporter VW Caravelle (bis zu 9 Sitze) sowie als Reisemobil California, das über eine Campingausrüstung in Form einer Schlaf- und Kochmöglichkeit verfügt.

Die größten Stärken des VW-Bus sind seine Geräumigkeit und die Innenraumvariabilität. Als Transporter eignet er sich hervorragend für viele Kleinunternehmer, die täglich Waren/Arbeitsmaterialien von A nach B transportieren müssen; im Kombi finden bis zu sechs Personen Platz, wobei sich die zweite Sitzreihe ausbauen und damit der Laderaum vergrößern lassen.

Familien, die den VW-Bus gebraucht kaufen wollen, entscheiden sich meist für den VW Multivan. Es ist die beliebteste Variante, da der Multivan sehr vielseitig ist. Er bietet je nach Ausstattung Platz für mindestens fünf und höchstens sieben Passagiere, wobei die mittlere Sitzreihe (falls vorhanden) aus einem bzw. zwei dreh- und herausnehmbaren Einzelsitzen besteht. Die Dreier-Sitzbank im Fahrgastraum lässt sich umklappen und bietet damit eine Schlafmöglichkeit für maximal zwei Personen. Wer sich also spontan für einen Wochenendtrip ans Meer entscheidet, spart sich die Suche nach einer passenden Unterkunft. Bei Bedarf lassen sich die Sitze im Fahrgastraum alternativ ausbauen, sodass der Multivan im Nu in einen geräumigen Transporter verwandelt werden kann. Wer aber öfter mal über mehrere Tage mit dem Bulli verreisen will, entscheidet sich besser für den VW California. Diese Variante verfügt z. B. beim VW T5 in der zweithöchsten Ausstattungsstufe serienmäßig über eine kleine Camping-Ausrüstung samt Schränken, einer Kochstelle, einer Kühlmöglichkeit, einer Sitzgruppe sowie eines Aufstelldachs inklusive einer zusätzlichen Schlafmöglichkeit.

Die Wahl zwischen Oldtimern und modernen Exemplaren

Wer einen VW-Bus gebraucht kaufen will, hat grundsätzlich die Wahl zwischen Fahrzeugen aller Generationen. Wer nicht speziell an einem Oldtimer interessiert ist, sondern den VW-Bus aufgrund seiner nützlichen Qualitäten kaufen will, wählt am besten Gebrauchtwagen ab der vierten Transporter-Generation (ab 1990). Der VW T4 ist der erste Bulli, der über einen quer eingebauten Frontmotor verfügt und mit zwei Radständen erhältlich ist. Durch seine völlig neue Konstruktion kann er zudem mit einem durchgehenden sowie größeren Laderaum dienen. Modellgepflegte Fahrzeuge (ab Bj. 1996) punkten darüber hinaus mit einer teilverzinkten Karosserie, besserer Geräuschdämmung im Wageninneren sowie sparsameren Motoren. Wer sich für den zwischen 2003 und 2015 gebauten VW T5 als Gebrauchtwagen interessiert, findet das Modell sogar noch als Jahreswagen. Doch auch gebraucht überzeugt dieser VW-Bus mit sparsamen Motoren, robuster Karosserie und moderner Technik. Den seit 2015 erhältlichen VW T6 kann man noch überwiegend als Neuwagen kaufen, wer sich einige Jahre geduldet, wird auch diesen modernen Bulli varianten- und zahlreich als Gebrauchtwagen vorfinden.

Besteht hingegen Interesse an einen gebrauchten VW-Bus als Oldtimer, sind die ersten drei Generationen die richtige Wahl. Unter vielen Fans gelten nur diese drei Generationen als ‘echte’ Bullis, denn sie alle haben den Heckantrieb, wie man ihm vom Kultmodell VW Käfer kennt. Besonders beliebt sind Exemplare der ersten Transporter-Baureihe – VW T1 –, die zwischen 1950 und 1967 gebaut wurden. Dabei sticht insbesondere der VW T1 Samba hervor, ein Sondermodell der Baujahre 1951 bis 1967. Seinerzeit ist er die am besten ausgestattete und teuerste Transporter-Variante gewesen. Letzteres trifft auch heute noch auf gebrauchte Exemplare zu. Wer sich für diesen ‘Edel-Bulli’ interessiert, muss bereit sein, mindestens 35.000 Euro auszugeben. Sehr aufwendig restaurierte und gut erhaltene Exemplare schlagen aber nicht selten auch mit Preisen weit jenseits von 100.000 Euro zu Buche.

Mit dem VW T2 (1967–1979) wurde dem VW-Bus ein etwas anderes Aussehen verpasst, wenngleich das Grundkonzept blieb gleich. Besser noch: Zum ersten mal bot VW für den Bus mehrere Triebwerke zur Auswahl und ab 1972 kamen zudem leistungsstärkere Aggregate serienmäßig in Verbindung mit einem Automatikgetriebe mit drei Stufen.

Der VW T3 ist der letzte dieser Art: Dank einer völlig neuen Konstruktion ist diese Generation größer und geräumiger geworden. Dabei wurde die sympathische, abgerundete Karosserie durch eine kantigere Blechhaut ersetzt. Diverse technische Neuerungen sowie effiziente Dieselmotoren machten den T3 beliebt – besonders als Multivan wurde er oft und gerne geordert.

VW-Bus: Gebraucht meist mit Dieselmotor anzutreffen

Die Motorenpalette des VW-Bus ist sehr breit gefächert. Je nachdem, für welche Generation man sich entscheidet, stehen Benzin- und Dieselaggregate mit vier, fünf und sechs (nur Benziner) Zylindern zur Wahl. Das Leistungsspektrum reicht dabei, je nach Baujahr und Modell, von 25 (erste Generation) bis 235 PS (fünfte Generation) bei Hubräumen zwischen 1,1 und 3,2 Litern. Die meisten Bullis werden gebraucht in Verbindung mit einem Dieselmotor angeboten. Verglichen mit den Benzinern benötigen die Selbstzünder zwar oft weniger Kraftstoff, doch sind sie im Hinblick auf den Unterhalt nicht immer die bessere Wahl. Die meisten Dieselaggregate, natürlich im Besonderen die älteren, haben keinen Rußpartikelfilter und damit auch keine grüne Umweltplakette. Erst T5-Exemplare ab Baujahr 2009 sind schon serienmäßig mit dem Filter ausgerüstet.

Wer einen VW-Bus gebraucht kaufen will, sollte Folgendes beachten

Möchte man den VW-Bus gebraucht kaufen, sollte man sich auch über dessen Schwächen im Klaren sein. Ältere Exemplare benötigen natürlich mehr Aufmerksamkeit und haben am meisten mit dem Rost (Fugenkorrosion!) zu kämpfen. Daher sollte man bereits vor dem Kauf den ausgesuchten Gebrauchtwagen akribisch unter die Lupe nehmen und den Wagen sowohl außen wie auch innen nach der braunen Pest absuchen. Positiv an den Modellen der ersten drei Generationen ist, dass sich das Meiste noch selbst reparieren lässt und somit bei entsprechendem Talent keine Werkstattkosten anfallen. Wer sich für eine Variante mit einem der Dieselmotoren entschiedet, sollte bei Aggregaten der vierten und fünften Baureihe auf einen regelmäßigen Zahnriemenwechsel achten. Wer einen möglichst pflegeleichten VW-Bus gebraucht sucht, wählt ein Exemplar der T5-Auflage – sie gelten als ausgesprochen robust und weisen insgesamt nur wenige Schwächen auf.

Technische Daten

VW-Bus
Produktionszeitraum1950–heute
Preis (Gebrauchtwagen)ab 600 €
Höchstgeschwindigkeit85–206 km/h
0–100 km/h24,7–9,5
Verbrauch (kombiniert)16,0–6,0 l/100 km
CO₂331–149
Zylinder4/8–16; 5/10; 6/12–24
Hubraum1.131–3.189 cm³
Leistung (kW/PS bei U/min.)18,4–173/25–235 PS bei 3.300–6.200
Drehmoment (Nm bei U/min.)67–450 bei 1.250–5.500
Maße (L x B x H)4.280–5.304 mm x 1.750–1.904 mm x 1.735–2.476 mm
AntriebHeck, Front, perm. Allrad
Tankinhalt40–80 l
TreibstoffBenzin, Diesel
Leergewicht890–2.502 kg

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem »Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen «entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Was suchen Sie?